Frage von Mieter0208, 19

Muss ich dieser Modernisierung in meiner Wohnung zustimmen?

Wir wohnen in einem 11Geschosser und die Wohnungsbaugesellschaft teilte uns kürzlich mit, das die vorhandene Kabelanlage durch Tele-Columbus saniert bzw. erneuert wird, da die vorhandene Anlage veraltet ist. Das Verlegen der Leitungen soll in den Wohnungen auf Putz erfolgen!! Demzufolge entstehen Schäden in den renovierten Wohnungen. Sind wir Mieter, die kein Kabelfernsehen betreiben und dies auch künftig nicht tun werden, verpflichtet uns diese Leitungen auf Putz in unsere Wohnungen verlegen zu lassen? Oder gibt es eine Möglichkeit diese Anlage vor der Wohnungstür enden zu lassen, bzw. anderweitig abzulehnen? Vielen Dank im voraus für Antworten ...

Antwort
von Killerstubi, 5

Du als Mieter solltest dem zustimmen, was dein Vermieter mit den anderen Eigentümern beschließt.

Du musst immer davon ausgehen, was passiert, wenn du mal ausziehst. Der Nachmieter möchte Kabelfernsehen, dann entstehen deinem Vermieter nochmals genau die Kosten, die er entgeltlich schon über die WEG schon mal bezahlt hat.

Ich würde dir raten, lass die Modernisierung durchführen und stell dich nicht quer, sonst hast du auch ein Problem mit dem Vermieter.

Natürlich gibt es die Möglichkeit, das Kabel auch an der Türe oder Balkon enden zu lassen, aber dann kannst du dich auf ewige Diskussionen mit deinem Vermieter und den anderen Eigentümern/ Nachbarn einstellen.

Es ist definitiv eine Aufwertung für die Wohnung, du hast auch theoretisch mehr Möglichkeiten (Internet, Telefon, Fernsehen, Radio) Multimedialedienste zu nutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten