Frage von lisaaalovee, 127

Muss ich die Semestergebühren und meine Wohnung selbst finanzieren?

Ich werde ab Oktober studieren und muss dafür unter anderem umziehen.
Jetzt ist es so das meine Eltern verweigern, die Semestergebühren zu zahlen (für die knapp 300 Euro muss ich jetzt selber aufkommen) und auch meine Wohnung wollen sie nicht finanzieren. Natürlich hatte ich vor Bafög zu beantragen, aber das geht ja nun mal erst wenn ich mich eingeschrieben und somit auch die Semestergebühren gezahlt habe... Die 300 Euro besitze ich wohl, aber viel mehr Geld habe ich auch nicht um diesen Monat dann noch auszukommen... Sind meine Eltern nicht eigentlich dazu verpflichtet mir ein Studium zu ermöglichen bzw mir das Geld vorzustrecken bis ich Bafög erhalte? Ich muss morgen auch den Mietvertrag mit meinen Eltern unterschreiben und ich habe wahnsinnige Ängste das ich jetzt da sie nicht für die Gebühren aufkommen wollen ich den Platz in der Wg verliere und meine Möglichkeit zu studieren verloren geht..

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 44

Hi,

nein, deine Eltern sind nicht verpflichtet dir das Geld vorzustrecken bis Bafög läuft. Wenn du Bafög bekommst, dann ist damit ja klar, dass deine Eltern gar nicht zahlungsfähig sind.

Du zahlst einfach deinen Semesterbeitrag und schreibst dich ein. Bafög Formblätter kannst du alle schon vorbereiten damit du diese sofort einreichen kannst, wenn du die Immatrikulationsbescheinigung hast,.

Wieviel kostet denn die Miete? Bist du dir sicher, dass du das finanziell stemmen kannst? Du solltest nichts unterschreiben, wenn du dir der Finanzierung nicht sicher bist.

Kannst du denn bisher pendeln oder musst du umziehen?

So ein Studium kommt ja nicht überraschend. Hast du nicht mehr als 300€ Reserven auf deinem Konto? gerade wenn du einen 450€ Job hast, muss das doch möglich sein die erste Zeit auf gaaaanz kleinem Fuß klarzukommen.

Antwort
von Spongebob1994, 43

Kannst auch ohne ganz eingeschrieben zu sein, Bafög beantragen. Wichtig ist nur, du musst eingeschrieben werden. Wine Studentenbeschsinigung kannst du dir per Formblatt ausfüllen lassen :)

Antwort
von baghera, 14

deine eltern sind während deiner erstausbildung unterhaltsverpflichtet. wenn die ausbildung am heimatort stattfindet, können sie dies in naturalunterhalt tun. musst du für die ausbildung umziehen, müssen sie barunterhalt leisten.

lies dir mal diese seite durch, hier findest du auch die düsseldorfer tabelle: www.unterhalt.net/

den bafög-antrag kannst du auch schon jetzt abgeben; füge die bestätigung über die studienplatzvergabe bei. die immatrikulationsbescheinigung reichst du nach. haben die eltern schon ihre angaben darin gemacht (höhe ihres einkommens, weitere kinder in der ausbildung etc.)? das kann alles schon vorbereitet sein, damit es dann schnell geht! viele trödeln bis zum semesteranfang und dann dauert es nochmal, bis die eltern ihre angaben gemacht  haben.

wieso unterschreiben die eltern deinen mietvertrag? bist du noch nicht volljährig? oder verlangt das der vermieter? oder bürgen deine eltern? in all diesen fällen  sind deine eltern/ vater mit ihrer unterschrift unter den mietvertrag bzgl. der miete gesamtschuldnerisch haftbar. was besseres kann dir eigentlich nicht passieren!! wenn du nicht zahlen kannst, wird sich der vermieter automatisch an deine eltern bzw. an den mitunterzeichner wenden.

bis finanziell alles geregelt ist (bafög etc): kannst du dir von anderen verwandten/ freunden ein paar hundert euro zusammenleihen, damit es für die ersten 2 monate reicht?

bei diesen und ähnlichen fragen kannst du dich auch an das studentenwerk deiner uni wenden.

viel glück!!

Antwort
von Eyeslikeadeer, 40

Nach § 1601ff. BGB sind deine Eltern dir gegenüber zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet, sofern du dich nicht selbst unterhalten kannst. Dieser Unterhalt bemisst sich jedoch nach dem Einkommen deiner Eltern. Wenn Eltern es sich also schlicht und einfach nicht leisten können, sieht das Ganze wieder anders aus.

Kommentar von rodney2016 ,

Die Eltern sind NICHT dazu verpflichtet dem Kind einen eigenen Haushalt zu finanzieren. Es genügt, wenn sie Wohnraum zur Verfügung stellen = Zimmer im Elternhaus.

Kommentar von AalFred2 ,

Wenn der Studienort nicht in der Nähe des elterlichen Zuhauses liegt, müssen sie selbstevrständlich für den Unterhalt dort aufkommen.

Antwort
von rodney2016, 41

Deine Eltern sind grundsätzlich unterhaltspflichtig aber sie müssen dir keine eigene Wohnung finanzieren. Es reicht, wenn sie dir Kost und Logis im Elternhaus bieten, sprich: dein Zimmer zu Hause und Nahrung.

Des weiteren sind sie auch nur für die Dauer deiner ersten Ausbildung, deines Erststudiums unterhaltspflichtig...

Ausserdem hängt es von der finanziellen Situation deiner Eltern ab, in wie weit sie dich finanziell unterstützen müssen.

Kommentar von AalFred2 ,

Bei Volljährigkeit sind die Eltern grundsätzlich barunterhaltspflichtig, vor allen Dingen wenn sie für ihr Studium umziehen muss.

Kommentar von rodney2016 ,

Niemand MUSS für sein Studium umziehen. Man kann auch an der Uni / FH in der Nähe seines Elternhauses studieren und pendeln.

Kommentar von AalFred2 ,

Du hast offensichtlich nicht studiert. Sonst wüsstest du, dass man bei weitem nicht an jeder Uni/FH jedes Fach studieren kann oder zumindest einen Studienplatz bekommt.

Antwort
von Schnuppi3000, 54

Deine Eltern sind dir zu Unterhalt verpflichtet, allerdings kann dieser auch in Naturalien (Unterkunft, Verpflegung daheim) werden.

Warum wollen dir deine Eltern nichts zahlen aber gehen mit dir den Mietvertrag unterschreiben?

Kommentar von lisaaalovee ,

da ich die Miete ja selber zahlen soll, meine Eltern sind zudem getrennt und mein Vater geht mit mir

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Warum wollen deine Eltern nichts zahlen?

Kommentar von lisaaalovee ,

das wäre eine gute Frage, ich weiß es selber nicht, sie haben mich noch nie wirklich unterstützt und ich würde einfach sagen aus dem banalen Grund weil es eben etwas 'kostet' und sie nicht von profitieren

Kommentar von Schnuppi3000 ,

dann erkläre ihnen mal das mit dem Unterhalt.

Antwort
von tiegerv, 29

Ich habe die Unterlagen bereits eingereicht als ich eine Bestätigung erhalten habe, dass ich den Studiumsplatz hab.

Die Immatrikulationsbestätigung kann man auch nachreichen, Haben die mir am Telefon gesagt.

Antwort
von soissesPDF, 31

Nein, Deine Eltern sind nicht per se in der Pflicht Dich zu finanzieren, Arbeit ist nicht unzumutbar.
Du könntest HartzIV beantragen oder einen Studentenkredit, aber nicht annehmen, dass Deine Eltern lebenslänglich Deine Träume finanzieren.


Kommentar von AalFred2 ,

Doch bis zum Abschluss einer Erstausbildung sind die Eltern per se verpflichtet Unterhalt zu leisten. ALG2 gibt es für Studenten nicht, ebensowenig einen Studienkredit für das komplette Studium. Ein Studienabschluss wird in diesem Land auch nicht als Traum gesehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community