Muss ich die rechnung meines Anwalts zahlen, obwohl ich wegen OE unter der Pfändungsgrenze bin?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, eine Zahlungspflicht besteht trotzdem. Hast ja auch trotzdem seine Leistung in Anspruch genommen. Und wenn du beim Supermarkt was kaufst, bezahlst du ja hoffentlich auch, oder?

Davon unabhängig ist aber die Frage, ob eine Vollstreckung erfolgreich ist.

Grundsätzlich könnten die Voraussetzungen der Gewährung von Beratungshilfe bestehen, hängt vom Einzelfall ab. Und die eingeschränkten finanziellen Verhältnisse sollten dem Anwalt bei Mandatierung auch mitgeteilt werden, sonst kann er da nicht drauf hinweisen. Falls du Leistungen ohne Bekanntgabe deiner finanziellen Verhältnisse in Anspruch nimmst, obwohl du weißt, dass du sie nicht zahlen kannst, könnte dir eine Strafanzeige wegen Leistungsbetruges drohen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung