Frage von blunanna, 315

Muss ich die Pille bezahlen wenn ich privat versichert bin?

Ich (15) nehme seit fast einem Monat die Pille. In der Apotheke habe ich für dieses eine Päckchen (Maxim) 25 € liegen lassen. Jetzt habe ich aber mitbekommen, dass man bis 18 nicht für die Pille bezahlen muss. Liegt das an meiner Versicherung? Weil ich bin Privat-Versichert. Kann es daran liegen oder hab ich das einfach verpeilt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von turnmami, 190

Als privat Versicherter muss man die Medikamente immer in der Apotheke bezahlen. Anschließend kann man sie dann bei der KK einreichen. Das wird auch so bei dir sein. Gibt die Rechnung deinen Eltern, dann werden sie den Betrag erstattet bekommen.

Antwort
von Daguett, 192

Die Pille kostet in Deutschland zwischen fünf und 21
Euro pro Monat, abhängig von Präparat und Packungsgröße. Alle privat
versicherten Frauen müssen die Kosten für Verhütungsmittel selbst
tragen. Bei gesetzlich versicherten Frauen bis zum vollendeten 20.
Lebensjahr übernehmen die Krankenkassen die Kosten für alle
verschreibungspflichtigen Verhütungsmittel – auch für die Pille. Alle
älteren Frauen müssen Verhütungsmittel selbst bezahlen. Einige Kommunen
haben aber einen Sonderfonds, aus dem bedürftigen Frauen die Kosten für
Verhütungsmittel eventuell erstattet werden. Die Vergabe dieser Gelder
für Verhütungsmittel wird allerdings von jeder Kommune, die einen
solchen Fonds eingerichtet hat, individuell gehandhabt. Die Jobcenter, Gesundheitsämter oder Schwangerschaftsberatungsstellen vor Ort geben Auskunft.

Antwort
von peterobm, 217

in der GKV ist das tatsächlich so, dass man bis 18 die Pille nicht zahlen muss. Du solltest mal bei deiner PKV anfragen. 

Antwort
von BEAFEE, 145

Bis zum 18.ten Lebensjahr wird die Pille von der gesetzlichen KK übernommen............wie es nun bei der Privaten ist, kann ich Dir nicht beantworten.

Du /Deine Eltern sollten die Rechnung einfach mit einreichen....oder einfach mal bei der PKV anrufen und nachfragen.

Antwort
von basiswissen, 133

wenn Du, wie ich der Fragestellung entnehme, in der PKV versichert bist dann gilt bei den meisten Kassen das eine erstattung von Verhütungskosten nicht zum Vertragsinhalt gehört. Ausnahme wäre das die Pille als Medikation zur Hormonsteuerung gentzt wird. Dann gibt es ein Rezept aus diesem Grund und das erstattet dann die Kasse. Es gibt wenige Kassen die die Pille im vertraglichen Umfang dennoch erstatten, am besten mal bei der Kasse fragen!

Antwort
von FreierBerater, 151

Privatpatienten treten in den allermeisten Fällen IMMER in Vorleistung, insbesondere weil es jährliche Selbstbehalte sowie unterschiedliche tarifliche Leistungen geben kann.

Und außerdem ist kein Patient/Versicherter verpflichtet, seine Rechnungen zur Regulierung einzureichen, da man damit eine eventuelle Schadenfreiheits-Rückerstattung verlieren würde.

Antwort
von Bitterkraut, 143

Gib die Rechnung deinen Eltern, sie können sie bei der Versicherung einreichen.

Antwort
von Giusy28, 141

Eigentlich bekommst du die umsonst wenn du dann 18 bist musst du 5€ bezahlen und ab 21 musst du die komplett selber bezahlen

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 117

Verhütung ist ja keine Krankheit. 

Wieso soll die Krankenversicherung die denn zahlen?

Kommentar von fragantFman ,

Wenn man keine Ahnung hat..

Kommentar von FreierBerater ,

@fragantFman :  Was soll uns dein Kommentar sagen? Dass du nicht weisst, dass PKVen die Pille nicht zahlen und nur Ausnahmen die Regel bestätigen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community