Frage von Claudino, 17

Muß ich die phyotherapeutische Behandlung selbst bezahlen, wenn ich in Urlaub gehe?

Ich habe eine leichte Sehnenreizung im linken Arm und bin in physotherapeutischer Behandlung. Vor kurzem habe ich eine zweiwöchige Last-Minute-Reise fest gebucht. Neulich war ich in der Praxis, um zwei Behandlungstermine abzusagen. Ich habe dafür zwei neue Termine erhalten. Die Sprechstundenhilfe fragte mich, ob ich in Urlaub gehe, was ich bejahte. Sie antwortete, dass sie das der Krankenkasse mitteilen müsse, da die Zeit von drei Wochen zwischen zwei Behandlungen zu lang sei. Dann habe ich durch das Internet erfahren, dass zwischen zwei Behandlungen höchstens 14 Tage liegen dürfen. Das Rezept vom Arzt könne nicht anerkannt werden. Was heißt das? Muß ich nun alles selbst zahlen? Leider habe ich meinen Arzt und den Physiotherapeuten nicht über die Reise informiert. Von 6 Behandlungen werde ich bis zur Reise 4 Termine absolviert haben. Ich bin bei der Barmer GEK versichert. Wie kann ich mich am besten aus der Affäre ziehen?

Antwort
von marinastre, 13

Wenn ein Rezept nicht eingehalten wird bekommt die Physiotherapeutische Praxis kein Geld dafür und hat das nachsehen. Zusätzlich verlieren sie ja Geld von zwei Behandlungen, wenn du nicht rechtzeitig sagst und sie diese Termine anders vergeben können. Sie müssen dir das nicht in Rechnung stellen, können sie aber. Je nachdem wie die Praxis das handhabt. Man kann aber auf der Verordnung angeben, dass es eine längere Pause gab weil der Patient im Urlaub war, dann wird das normalerweise abgerechnet und die Praxis bekommt trotzdem ihr Geld. Dafür ist es aber besser, wenn die Krankenkasse vorher bescheid weiß, dass du in den Urlaub fährst, damit die das auch glauben. Dabei geht es wirklich nur um die Krankenkasse, deinen Hausarzt interessiert das nicht. Das ist nämlich eine ganz schön gemeine und geldgierige Institution - die versuchen Geld vorzuenthalten wo es nur geht.
Also rechtzeitig der Physio und der Krankenkasse bescheid geben, damit es keine Probleme gibt und dann bist du fein raus.

Kommentar von Claudino ,

Danke für deine hilfreiche Antwort! Es war sicherlich ein Fehler, die Reise zu buchen. Rückgängig machen kann ich sie nicht mehr. Ich kann nur für die Zukunft daraus lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten