Frage von dotpat, 91

muss ich die notarkosten übernehmen?

ich habe eine bestätigung verfasst, die ich an die verkäuferin gerichtet habe. die lautete: ich übernehme die üblichen notarkosten, als käufer. die verkäuferin hat während der beurkundung den raum verlassen, das heisst den verkauf platzen lassen. der vertragsentwurf ist von der verkäuferin veranlasst worden.

wer muss nun die kosten für die erstellung des vertragsentwurfs zahlen?

Antwort
von kabbes69, 33

Das wird schwierig aus der Nummer rauszukommen,

https://www.gesetze-im-internet.de/gnotkg/__29.html,

Für mein Geschmack trifft auf dich Absatz 2 zu, auch wenn es nur um einen Entwurf handelt. Mir ist nicht bekannt, ob es eine Formulierung im GNotKG gibt, wer bestellt bezahlt. 

Antwort
von dotpat, 54

es ist nicht zum kauf gekommen.

ich habe der rechnung widersprochen, mit dem argument ich bin nicht käufer.

der notar ist der meinung, dass ich bis zum platzen des verkaufs, käufer war und müsse, weil ich diese bestätigung geschrieben habe die kosten tragen.

Kommentar von Ichsagsdirnp ,

Da hat er auch Recht du kannst zwar vor Gericht gehen aber da alles schriftlich festgehalten ist wirst du verlieren. 

Du hättest im Vertrag stehen haben müssen, dass du die Kosten trägst, sofern der Verkäufer nicht abspringt du hast dich allerdings nicht abgesichert und jetzt musst du bezahlen.

Antwort
von hauseltr, 32

Derjenige, der den Notar beauftragt hat! Denn es ist kein Vertrag zu Stande gekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community