Frage von derengel57, 125

Muss ich die Kündigungszeit einer Wohnung einhalten, obwohl andere Mieter mich massiv bedrohen und der Vermieter dagegen nichts unternimmt?

Antwort
von BlackRose10897, 74

Ich hatte ein ähnliches Problem. Der Bruder meines Vermieters, der neben mir wohnte hat mir nachgestellt wenn mein Mann unter der Woche weg war, nachts am Rollladen gerüttelt und ist über den Balkon gestiegen. Polizei kam mehrfach. Aber bis die da waren, war er natürlich weg. Wir haben dann gekündigt und als es dann noch schlimmer wurde sind wir vorzeitig in ne neue Wohnung. Das ganze ging vor Gericht, aber der Richter hat nur einen Vergleich gemacht, weil ich bis auf eine Freundin keine Zeugen hatte, und ihre Aussage ihm nicht beweiskräftig genug war

Kommentar von derengel57 ,

das ist doch wohl traurig

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ja aber was will man machen. Recht haben und Recht bekommen sind leider zwei verschiedene paar Schuhe.

Die Polizisten haben auch gesagt, ihnen sind die Hände gebunden. Sie können zwar kommen und ihn so vllt abschrecken, aber wirklich dagegen vorgehen können sie erst, wenn was passiert. Und ich solle doch Protokoll über die Belästigungen führen. Aber auch das hatte nichts gebracht.

Ich hab mit dem Messer unter dem Kissen geschlafen, nachdem mir Nachbarn erzählt haben, dass ich nicht die erste bin, bei der er das macht und er auch schonmal bei einer anderen Mieterin in der Wohnung stand, weil er von seinem Bruder (der Vermieter) einen Ersatzschlüssel hatte.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 25

Was soll denn der Vermieter Deiner Meinung nach unternehmen?

Er kann die Störenfriede bestenfalls abmahnen.

Dazu müßte er aber schon was hieb- und stichfestes nachweisen können.

Antwort
von Rockuser, 67

Das musst Du auch beweisen. Wenn die Umstände nachweislich unzumutbar sind, kann man auch frühzeitig Kündigen. Dazu sollte man regelmäßig die Polizei einschalten.

Aber wenn Du nun eine Kündigung schreibst, bist Du vermutlich eher Raus, als wenn das über ein Gericht läuft.

Antwort
von vogerlsalat, 78

Was soll der Vermieter machen? Wenn du dich massiv bedroht fühlst, ruf die Polizei.

Kommentar von derengel57 ,

Die haben mir gesagt es muss erst etwas passieren bevor sie einschreiten können. Unsere Gesetze schreiben zum Himmel und ich möchte eben nicht riskieren das etwas passiert, zumal ich allein wohne

Kommentar von vogerlsalat ,

Naja, und was soll dann der Vermieter machen? Ich mein, wenn nichts ist hätte er ja auch keinen Kündigungsgrund gegenüber den anderen Mietern.

Kommentar von derengel57 ,

Ich denke mal , er als Vermieter hat andere Möglichkeiten,

Kommentar von anitari ,

Der Vermieter hat noch weniger Möglichkeiten als die Polizei.

Kommentar von Sahaki ,

Suche dir immer wieder Zeugen!

Antwort
von alfd18, 69

Es gibt ja auch Sonderkündigungsrecht, ob das in dem Fall aber auch zutrifft kann ich dir nicht sagen.

Kommentar von Gerhart ,

Es gibt eben kein Sonderkündigungsrecht.

Antwort
von pilot350, 62

na was hast Du da denn wieder angestellt?

Kommentar von derengel57 ,

Eigentlich nichts, es sind nur vor ein paar Monaten Libanesen eingezogen, das ist schon heftig was hier abgeht.

Kommentar von vogerlsalat ,

Nur weil dir die Nationalität deiner Nachbarn nicht passt, hast du kein Recht die Kündigungszeit nicht einzuhalten.

Kommentar von pilot350 ,

möglicherweise meint er nicht die Nationalität sonder das gezeigte Verhalten. Schon mal daran gedacht?

Antwort
von aribaole, 44

Da ist ja was los bei dir ... !

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten