Frage von teikyo, 521

muß ich die ausgezahlte lebensversicherung bei der steuererklärung angeben?

Expertenantwort
von Allianzhilft, Business, 449

hier können wir dir helfen,
ob du bei Auszahlung der Kapitallebensversicherung Steuern zahlen musst oder nicht, hängt von einigen Faktoren ab. Bei einem Vertragsabschluss ab dem 01.01.2005 müssen die positiven Erträge (Gewinne) des zur Auszahlung Verfügung stehenden Kapitals wie folgt versteuert werden:

1. 25 Prozent Abgeltungsteuer

2. 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag

3. ggf. Kirchensteuer

Deine Versicherungsgesellschaft führt in diesem Fall die Steuern direkt ans Finanzamt ab. In der Ablauf- oder Kündigungsbestätigung kannst du sehen, in welcher Höhe Steuern fällig werden.

Ein Tipp zum Thema Steuer sparen:
Du kannst bei deiner Versicherung einen Freistellungsauftrag stellen. Im Jahr stehen dir insgesamt 801,00 EUR als Alleinstehender/1.602,00 EUR als Verheirateter zur Verfügung um positive Erträge bei deinen Kreditinstituten und Versicherungen freizustellen. So müssen die Steuern nicht oder nur anteilig ans Finanzamt abgeführt werden.

Sind bei deiner Lebensversicherung folgende Voraussetzungen erfüllt, ist die Auszahlung des Kapitals zum Ablauf oder des Rückkaufswertes bei Kündigung steuerfrei:

1. Vertragsabschluss muss vor 2005 gewesen sein

2. Bei der Auszahlung muss  deine Versicherung eine Laufzeit von mindestens 12 Jahren haben

3. Eine Beitragszahlungsdauer von mindestens 5 Jahren muss vereinbart worden sein
Bei Fragen bin ich gerne da,

viele Grüße, Angie vom Allianz Hilft Team

https://forum.allianz.de/

Antwort
von BarbaraAndree, 338

Vielleicht ist dieser Link ganz hilfreich:

http://www.finanztip.de/lebensversicherung-versteuern/

Antwort
von FragaAntworta, 378

Kommt darauf an ob, wenn vor dem 01.01.2005 abgeschlossen wurde mit mindestens 12 Jahre Laufzeit und 5 Jahre Beitragszahlung, dann nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten