Frage von hsffp, 82

Muss ich die Anwaltsrechnung trotz Beratungshilfeschein bezahlen?

Letztes Jahr hatte ich einen beratungstermin bei einem Anwalt für Mietrecht. Ich hatte mir beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein geholt und diesen dem Anwalt zugeschickt. Es blieb auch nur bei diesem Gespräch nichts weiter keine Gerichtsverhandlung oder sowas. Jetzt mehr als 1 Jahr später habe ich eine Rechnung erhalten über 200€ zusätzlich wurde mir gesagt das der Schein nie angekommen wäre. Kann ich da was dagegen tun ? Ich kann ja 1 Jahr später schlecht beweisen das ich den Schein abgeschickt habe. Die Rechnung könnte ich mir momentan auch garnicht leisten da ich eine Wohnung zu bezahlen habe auto usw auch. Könnte wirklich hilfe gebrauchen.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von andie61, 59

Erkundige Dich erst einmal beim Amtsgericht ob er den wirklich nicht zur Kostenübernahme eingereicht hat.Wenn er sie wirklich nicht eingereicht hat dann vereinbare eine Ratenzahlung mit ihm.

Antwort
von dafee01, 57

Kannst du beweisen, dass du den Schein abgeschickt hast? Wenn nicht, steht Aussage gegen Aussage. Vielleicht kannst du dich ja mit dem Anwalt über die Höhe der Kosten einigen und eventuell eine Ratenzahlung vereinbaren.

Antwort
von Georg63, 49

Du hast doch sicher eine Kopie von dem Schein, schick die dem Anwalt.

Kommentar von Reanne ,

Du und ich hätten die, aber der Frager wohl nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten