Frage von JoseDouglas, 78

Muss ich die Anlage "Haushaltsgemeinschaft" für den Antrag auf Arbeitslosengeld 2 (Hartz4) ausfüllen?

Ich wohne in einer Wohngemeinschaft mit meinem Bruder und zwei weiteren Freunden zusammen, jedoch leben wir wirtschaftlich getrennt. Das bedeutet, wir unterstützen uns finanziell nicht und jeder kauft sich sein eigenes Spülmittel, Seife, Klopapier, etc. Die Dusche und Küche wird gemeinsam benutzt.

Das Jobcenter wollte, dass ich die Anlage "Haushaltsgemeinschaft" ausfülle oder schriftlich bestätigen soll, dass ich in der WG mit keinem verwandt oder verschwägert bin.

Daraufhin schrieb ich eine Email mit dem Hinweis, dass alle Bewohner meiner WG finanziell unabhängig leben. In der Anlage "Haushaltsgemeinschaft" gab ich nur meinen Namen an unterschrieb und übergab es dem Jobcenter. Die Namen meiner Mitbewohner und meines Bruders habe ich nicht genannt. Ich frage mich, wieso das Jobcenter die Namen meiner Mitbewohner und meiner Bruders erfahren möchte, obwohl ich bereits erwähnte, dass wir wirtschaftlich getrennt leben.

Was meint ihr, bin ich verpflichtet dem Jobcenter eine schriftliche Bestätigung zu geben, dass ich mit meinen Mitbewohnern weder verwandt noch verschwägert bin? Gibt es eine gesetzliche Grundlage dafür?

Ich meine, ich habe ehrlich gesagt kein Problem damit anzugeben, dass mein Bruder in der WG noch lebt (er ist auch arbeitslos). Aber mir gehts ums Prinzip.

Was würdet ihr mir empfehlen? Vielen Dank im Voraus.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 62

Zumindest bei deinem Bruder hast du keine vollständigen Angaben gemacht,der kann zur HG - gehören weil er mit dir verwandt ist,er ist dir aber nicht zum Unterhalt verpflichtet,selbst wenn er nicht arbeitslos wäre,ihn hättest du also zumindest angeben müssen !

Antwort
von Akka2323, 57

Du und Dein Bruder, wenn er auch vom Staat lebt, müsst es schon angeben, dass Ihr beide in einer gemeinsamen WG lebt. Falsche Angaben, und nach Verwandten wurde gefragt, führen zu Streichungen und Strafen.

Kommentar von JoseDouglas ,

Laut § 9 Absatz 5 SGB II liegt eine Haushaltsgemeinschaft (HHG) nicht vor, wenn zwar eine Wohnung gemeinsam bewohnt, jedoch selbständig und getrennt gewirtschaftet wird.

Warum muss ich denn nun diese Anlage ausfüllen, obwohl im Gesetz eindeutig steht, dass ich nicht in einer HHG lebe?

 

Kommentar von Akka2323 ,

Weil sie es nachprüfen wollen. Behaupten kann jeder alles.

Antwort
von dafee01, 53

Wenn du die Fragebögen nicht ordnungsgemäß ausfüllst, wird der Antrag nicht bearbeitet und Geld kommt auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten