Frage von nostos978, 38

Muss ich die angefallene Differenz zahlen ?

Hallo liebe Freunde, ich habe mal eine Frage. Neulich habe ich mir einen Laptop gekauft bei Saturn. Nach 5 Tagen war dieser defekt und ich wollte ihn umtauschen. Man hat mir angeboten für 100 € Aufpreis einen besseren zu bekommen aus Kulanz, anstatt einer Differenz von 350€.

An der Kasse angekommen legte ich alle Belge hin, legte 100€ auf den Zahlteller und wartete. Die Kassiererin war abgelenkt durch ihre Kollegin die quatschen wollte. Sie scannte alle Belege ein und schaute mich verdutzt an wegen des Geldes. Sie sagte es sei ok, ws handel sich ja um einen eins zu eins Tausch, entsicherte die Ware, gab mir eine Tragetasche und verabschiedete mich. Völlig perplex nahm ich die Ware und das Geld und ging.

Gestern nach ca. 1Monat rief man mich an und erklärte mir dass noch 100€ offen sein und ich es bitte im Markt ausgleichen kommen solle.

Da es sich ja nicht um meinen Fehler handelt und das Geschäft ja bereits vollzogen ist, hat Saturn das Recht die Differenz trotzdem von mir zu verlangen?

Nicht dass die mir einen Bären aufschwatzen wollen. Versteht mich nicht falsch, die 100€ sind mir egal, aber da es nicht mein Verschulden war und das Geschäft mittels Quittung /Rechnung beendet wurde bin ich doch eigentlich nichts mehr schuldig oder?

Antwort
von peterobm, 24

Die 100€ wirst noch zahlen müssen; die Verkäuferin wird nichts davon gewusst haben. Der Verkäufer war noch nicht bei der Kasse und hat da Bescheid gesagt. Er hätte mir dir kommen müssen.

Antwort
von kim294, 20

Du hast doch bereits an der Kasse gemerkt, dass die Kassiererin sich vertan hat. Warum hast du da nichts gesagt?

Wenn du zuhause festgestellt hättest, dass sie sich zu deinen Ungunsten vertan hat, würdest du das Argument, dass das Geschäft bereits vollzogen sei, doch auch nicht gelten lassen.

Antwort
von MoWeb, 7

Du musst es nicht zahlen! Der Verkäufer hätte es für die Kassiererin ersichtlich kennzeichnen oder mit dir mitkommen müssen, da du nicht die Pflicht hast als Kunde diese Infos weiterzugeben! DU BIST KUNDE! Du arbeitest dort nicht. Also ist es auch nicht dein Fehler!

Die Kassiererin (falls gekennzeichnet) oder der Verkäufer haben die Aufgabe und in diesem Fall Pech. Du hast zwar die Infos bekommen, aber die Dame hat dich eines besseren belehrt also trägst du keine Schuld und keine Pflicht.

Falsche Informationen durch Angestellte und mangelnder Informationsfluss durch diese können nicht auf deinem (KUNDE!) Rücken ausgetragen werden.

Antwort
von Eisenkatze, 12

1. haben sie dich sowiso über den tisch gezogen, da sie dir für 100€ einen anderen augeschwatzt haben. 2. ist die kassieren auch angestellte und du muss dich auf die ausage verlassen. 3. um guten willen zu zeigen biete ihne die hälfte an, da ja beide seiten etwas versäumt haben. sollten sie nicht darauf eingehen gib ihne das gerät zurück und lass dir den kaufpreis erstatten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community