Frage von qqquestionnn, 166

Muss ich deshalb zum Arzt und was soll ich dem sagen?

Hallo, ich hab ein ziemlich, nennen wir es "ausführliches", Problem. Und zwar habe ich einige Symptome die mir mittlerweile immer größere Sorgen machen und eine Freundin hat mich bereits darauf hingewiesen, dass es mit meiner Schilddrüse zu tun haben könnte, was einen bereits vorhandenen "Verdacht" von mir nur noch mehr verstärkt hat.

Ich zähle einfach erstmal alle Sachen auf, die mir ziemlich "ungewöhnlich" erscheinen, ich weiß natürlich nicht, ob da überhaupt Zusammenhänge bestehen oder nicht. Zu Anfang, ich bin weiblich, 17 Jahre alt, 163 cm groß, wiege 47 kg Seit über einem Jahr habe ich 2-3 Mal im Monat Magenschmerzen die ein bis vier Tage lang anhalten Meine Periode hat Ende 2015 für zwei Monate ausgesetzt, dann hatte ich sie im Januar 2016 und seitdem nur noch eine Schmierblutung vor ca fünf Monaten aber sonst nichts Wenn ich leichten Druck auf meine rechte Brust ausübe, tritt eine milchige Flüssigkeit aus (bemerkte ich vor ca drei Monaten) Ich bin dauernd schlapp, müde und mir wird schwindelig, wenn ich ein paar Stunden im Bett lag und dann aufstehe Außerdem habe ich in letzter Zeit Gewicht verloren ohne es zu wollen (hab mich teilweise sogar bewusst bemüht zuzunehmen)

Ich verspüre seit anderthalb Jahren gar keine Lust mehr auf Sex, null, obwohl ich vorher gerne Sex mit meinem damaligen freund hatte.  

So, ich habe mal im Internet nach den Symptomen geschaut, die meisten davon können wohl durch einen Hypophysentumor kommen welcher sich auch auf die Hormonproduktion in der Schilddrüse auswirkt und das macht mir sehr große Angst. Nun weiß ich nicht, ob ich zum Arzt soll und was ich dem sagen soll, ich fühle mich auch blöd, dem meinen Verdacht oder all meine Symptome zu schildern. Ich bin vollkommen ratlos, kann mir jemand helfen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laarraaaaa, 83

Hey,

zum Arzt gehen ist nie eine schlechte sache, glaub mir :) Und Schildere dem Arzt einfach was dich bedrückt, er wird schon fragen stellen etc. Und außerdem kann man diesen Online Symptom Krankheits-Diagnosen eh nicht trauen. (beispiel: Nase juckt und läuft, Diagnose: Krebs :D )

Geh aufjedenfall zum Arzt, du kannst es mit ihm besprechen und dann bist du die sorgen auch los! (Und besser früh als zu spät)

Gute besserung! :)

Kommentar von qqquestionnn ,

Vielen Dank, ich sollte dann wohl morgen beim Arzt anrufen und um einen Termin bitten oder ? Was soll ich denn am Telefon sagen wenn die fragen warum ich einen Termin möchte ? Ich hattte gedacht da könnte ich erstmal nur sagen dass ich regelmäßig Bauchschmerzen habe und erst beim Arzt bei der Frage nach weiteren Symptome den Rest sagen ?

Kommentar von Laarraaaaa ,

Ja, bitte doch um einen Termin, meistens wird man nicht nach gründen gefragt.. aber dennoch musst du deine Sorgen nicht für den Arzt vorbehalten, tut immer gut mit jemandem zu reden :) Und du solltest versuchen dich einfach mal zu entspannen, von den Sorgen einfach mal wegdenken, die Seele beruhigen, Ich hatte auch immer das Problem das ich zuviel über alles nachgedacht habe, und mir dadurch noch viel mehr Sorgen, Kopfschmerzen und Ängste davon bereitet habe. 

Zum Beispiel Hatte ich nach nem langen Training mal Schmerzen beim tiefen Ausatmen, hab gegoogelt und schon ist mir schlecht geworden, also bin ich zum Arzt gegangen und es hat sich rausgestellt das es nur eine Muskelzerrung eines Muskels direkt über der Lunge gewesen ist welcher sich immer gedehnt hat sobald ich die Brust rausgestreckt hab... naja genug davon

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine schnelle Erholung, und du wirst das schon Regeln :)

Kommentar von qqquestionnn ,

Okay danke, du hilfst mir mehr als du vielleicht denkst, wirklich :)

Kommentar von Laarraaaaa ,

Freut mich. Es macht mich einfach glücklich das ich Personen weiterhelfen und aufmuntern kann :) Also hey, wenn du dich ausquatschen willst, fragen oder Sorgen hast kannst du mir einfach eine Nachricht schicken, ich beiß auch nicht ;)

Antwort
von Daniel95135, 62

Hey also ich hatte bis kurz vor gewichtsabnahme an eine Schwangerschaft gedacht aber die durch dieses Symptom quasi ausgeschlossen werden kann. All deinen Symptomen nach zu urteilen (bin kein Artz! :D) kann es deutlich auf eine Hypothyreose auch bekannt als Schilddrüsenunterfunktion hinauslaufen, da du ebenso sehr Kreislauf instabil bist. 

Wenn du kein Artz findest, der deine Symptome genau diagnostizieren kann wende dich mal im Krankenhaus an die Innere Medizin und stell anspruch auf ein GROßES BLUTBILD dann werden die Ärtze im krankenhaus dir sagen ob es von deiner Schilddrüse kommt oder ob etwas anderes der Auslöser deiner Symptome sind 

Antwort
von greulinchen, 52

Na es spricht absolut nichts dagegen zu deinem Arzt zu gehen und es ihm genau so zu beschreiben wie du es hier getan hast Das ist weder blöd noch sonstwie komisch. Das dort etwas nicht stimmt hast du ja selbst schon bemerkt - aber nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Von daher morgen Termin machen und abklären lassen. Von alleine wird es auch nicht besser, aber vielleicht schlimmer.
Alles Gute für dich 🍀

Kommentar von qqquestionnn ,

Vielen Dank für deine Antwort, mein Problem ist allerdings, dass ich ziemliche soziale Ängste habe, wodurch ein Arztbesuch bei mir eher schwierig wird. Nun haben mich hauptsächlich meine regelmäßigen Magenschmerzen dazu gebracht mal drüber nachzudenken zum Arzt zu gehen, das würde ich mich vielleicht noch trauen aber aus irgendeinem Grund den ich mir nicht erklären kann, traue ich mich nicht ihm alle Symptome zu nennen

Antwort
von Katzekitt9, 45

Keine Ahnung was es ist, aber allein schon das Ausbleiben der Periode würde mir den Grund geben einen Arzt aufzusuchen.

Antwort
von Gestiefelte, 62

Wenn man wegen der Schilddrüse abnimmt, hat man oft eine Überfunktion. Das würde aber normalerweise heißen, dass du hibbelig bist und kaum still sitzen kannst.

Wie auch immer, geh zum Arzt und sage ihm, warum du dich nicht gut fühlst. Er sollte dann schon von sich aus Blut abnehmen und zwei Tage später weißt du dann evt. was los ist.

Kommentar von qqquestionnn ,

Ich habe leider ein großes Problem damit zum Arzt zu gehen, aber wegen dem Aussetzen meiner Periode dennoch schon einen Termin beim Frauenarzt. Nun traue ich mich allerdings auch nicht, alles Symptome zu nennen weil mir dabei irgendwie unwohl ist, ich habe irgendwie Angst dass die Ärzte dann denken ich reagiere über und erfinde Symptome

Kommentar von Gestiefelte ,

Ärzte mögen es nicht, wenn man schon mit eigener Diagnose kommt. Aber du solltest schon erzählen, was mit dir ist. Vor allem dass du stark abgenommen hast.

WENN es wirklich die Schilddrüse ist, gehört das sofort behandelt. Du hast keine Ahnung, was sonst noch alles mit dir passieren kann.

Kommentar von Daniel95135 ,

Das gibt es durchaus auch aber nach umfangreicher Behandlung auf die du natürlich ein Recht hast und drauf bestehen kannst werden die Ärtze schon feststellen ob es nur Scheinsymptome sind oder ob dir wirklich was wichtiges fehlt ;)

Antwort
von michi812, 26

hallo für mich hört sich das nach hormonellen problemen an die du abklären lassen solltes...

ich würde dir empfehlen bei einem frauenarzt den hormonstatus testen zu lassen... denn einiges was du beschrieben hast deutet auf eine hormonstörung hin..

zb die aussetzende regel , die schmierblutungen aber vorallem die milchige flüssigkeit us den brustdrüsen...

der frauenarzt kann blut abnehmen und das testen...

die schüldrüse würde ich zwar nicht ausschliesen aber die symtome passen eher zu einer hormonstörung...

alles liebe und gute besserung michi812

Kommentar von qqquestionnn ,

Deshalb mach ich mir ja auch Sorgen, weil die Schilddrüse eben viel mit Hormonen zu tun hat :/ Und wie soll ich dem Frauenarzt das mit der milchigen Flüssigkeit erklären ? Das trau ich mich irgendwie nicht..

Kommentar von michi812 ,

hallo du musst dich dessen nicht schämen und mein verdacht ist das nicht deine schülddrüse sinder die hirnanhangdrüse diese probleme auslöst...

das hört sich schlimmer an wie es ist das ist ein organ das für die weiblichen hormone zuständig ist und schon mal auser kontrolle geraten kann..

wie ich es verstanden habe reagiert deine brustdrüse mit weiser milchiger flüssigkeit...

der fachausdruck ist milchfluss und so was kommt auch bei der hormonstörung in der anhangdrüse vor...

die schildrüse macht ander symtome wie z.b. haarausfall müdigkeit aber auch herzrasen und gewichtszunahme...

wobei bei deinem gewicht auch eine schildrüsen überfunktion vorliegen könnte...

aber auch da passen die symtome eher nicht...

lass dir einen hormonstatus machen und sage deinem frauenarzt auch das du milchfluss hast. diese drüsen arbeiten in der regel werden der schwangerschaft und wenn die hormone durcheinander sind...

nochmal du braucht dich nicht zu schäme das ist für ihn seine normale arbeit und er will dir nur helfen...

wenn du zuviel angst hast nimm dir eine freundin mit die darf auch dabei sein wenn du das möchtest

also alles liebe und gute besserung michi812

Antwort
von yougotananswer, 65

Vorab: Google ist natürlich kein Doktor.
Ich an deiner Stelle würde den Hausarzt auf jeden Fall aufsuchen, weil deine genannten Symptome nicht der Norm entsprechen.
Versuche trotzdem, ruhig zu bleiben.
Alles Gute!

Kommentar von qqquestionnn ,

Soll ich ihm denn wirklich alle Symptome nennen ? Schließlich hat mein Hausarzt ja beispielsweise nichts mit meinem Zyklus zu tun, oder ? Habe deshalb aber sowiesl bald einen Termin beim frauenarzt 

Kommentar von Daniel95135 ,

Klar um dass dein Hausartz eine Diagnose stellen kann bzw. dich zu Spezialisten Überweisen kann muss er all von all deinen Symptomen kenntnis haben, da er dich sonst evtl. falsch behandelt

Kommentar von yougotananswer ,

Genau, mach es so, wie Daniel es bereits geschrieben hat. Jedes einzelne Symptom ist wichtig.

Antwort
von nichverzagen1, 24

Hi,

ich denke Du hast Dir deine Frage schon selbst beantwortet.

Bei einer derartigen Symptomatik ist ein Arztbesuch unumgänglich.

Dem Arzt kannst Du ruhig deinen Verdacht erzählen. Beachte allerdings, dass manche Ärzte es nicht mögen, wenn man selbst Diagnosen stellt. Beginne den Satz am besten mit:" Ich kenn mich ja nicht aus, aber ich habe "die" und "die" Symptome und ich befürchte, dass ich an "dingsdabums" leiden könnte.

Wir können Dir hier keine Diagnose stellen sondern nur wärmsten empfehlen einen Arzt aufzusuche.

Antwort
von Zumverzweifeln, 32

Geh hin, sag ihm, dass du gegoogelt hast und was dein Verdacht ist.

Glaub mir, die Ärzte kennen viele Patienten,die mit einem konkreten Verdacht kommen.

Heutzutage ist das völlig normal! 

Nur Mut!

Antwort
von F4nti, 15

Ich kapier das echt nicht !!!
Da hat man seit Monaten die unterschiedlichsten Symptome & geht nicht zum Arzt um das abklären zu lassen ?!
Nicht dein Ernst, oder ?!

Kommentar von qqquestionnn ,

Du kennst mich mich nicht und du kannst es nicht wissen, aber ich habe soziale Ängste und daher fällt es mir sehr sehr schwer, zum Arzt zu gehen. Ich finde es trotzdem nicht hilfreich und auch ziemlich unfreundlich von dir, dass du das so schreibst 

Kommentar von F4nti ,

Verstehe was du meinst. Kann da deine Sorgen & Nöte total nachvollziehen was soz.Phobie ua Zwänge angeht.
Aber ich will dir mal eins sagen:
Du bist ein junges Mädchen, was seit Monaten sehr beunruhigende Symptome verschiedener Art zeigt...

Schnapp' dir eine Person deines Vertrauens, geh zu deinem Hausarzt & lass dich bitte untersuchen & durchchecken.
Viele Krankheiten sind harmlos, können dadurch aber verschleppt werden und werden dann chronisch.

Kommentar von qqquestionnn ,

Okay dann tut es mir leid, ich habe mich gerade nur etwas angegriffen gefühlt. Ich werde auch möglichst bald bei meinem Hausarzt anrufen

Kommentar von F4nti ,

Und nein, nicht unfreundlich. Eher erschrocken das du das solange mit dir rumschleppst.

Kommentar von F4nti ,

Muss es nicht 😉
Alles gut !
Mach das mal schleunigst & du wirst dich danach auch besser fühlen, wenn du Gewissheit & Klarheit hast !
Gutes Gelingen 👍🏻

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community