Frage von borderline55, 98

Muss ich der Firma das Geld zurückzahlen?

Ich bin Vertreter. Wenn ich einmal nicht in der firma bin muss ich mir hotel und essen selbst bezahlen, bekomme das geld aber von der firma zurück, vorausgesetzt es wird mir eine rechnung auf die firma ausgestellt. Mir ist schon oft vorgekommen das wenn ich irgendwo mittagessen war gesagt wurde , das der inhaber keine rechnung ausstellt. In der firma sagten sie dann das ich das geld nicht bekomme, obwohl ich den kassenbeleg hatte. Was kann ich tun?

Antwort
von juergen63225, 23

erstens wie schon geschrieben wurde, muss jeder Gastronom eine Rechnung ausstellen, sogar mit besonderen Anforderungen wie maschinengedruckt, und genauer Bezeichnung was konsumiert wurde, nicht einfach "Speisen und Getränke" ab 150 Euro muss der Name des Bewirtenden bzw der Firma auf der Rechnung stehen.

zweitens erstattet deine Firma dir wahrscheinlich nicht dein Mittagessen, sondern die Kosten von Kundenbewirtungen.

Sollte es wirklich eine Erstattung der Kosten der eigenen Mahlzeit sein, dann ist es etwas komplizierter:

Für Reisekosten gilt: Du bekommst, netto und steuerfrei eine Tagespauschale, da gibts Tabellen, je nach Land und Dauer der Dienstreise, ob mit und ohne Übernachtung und mit oder ohne Frühstück. Z.B. 24 Euro bei ganztägier Abwesenheit mit Übernachtung in Deutschland, 12 Euro bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden. 

Aber: du hast keinen Anspruch auf Erstattung dieses Betrags vom Arbeitgeber, das hängt vom Arbeitsvertrag, den Spesenrichtlinien oder ggfs Betriebsvereinbarungen ab. Das bedeutet: wenn du Anspruch auf 24 Euro hast, und der Arbeitgeber zahlt nur 10 .. kannst du 14 Euro am Jahresende als Werbungskosten beim Finanzamt absetzen. Wenn der Dir mehr erstattet, z.B. nach Vorlage der Rechnung, dann muss er dir den Mehrbetrag als zu versteuerndes Einkommen ausweisen. 

Viele beschweren sich, dass die Sätze niedrig sind .. aber es soll ja ein Verpflegungsmehraufwand sein, der Steuerfrei ist. Also wenn du zuhause bist oder am normalen Arbeitsplatz, wirst du auch essen und trinken, in die Kantine gehen, aber wenn Du auf Reisen im teueren Hotel bist, sollen die Mehrkosten steuerfrei sein. 

Antwort
von Johnbobs, 36

Es ist gesetzlich geregelt, dass wenn man etwas kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, dem Kunden eine Rechnung ausstellt.
Wer behauptet, dass der Inhaber keine Rechnung ausschreibt, scheint nicht ganz mit legalen Mitteln zu wirtschaften.
Jedes Restaurant muss ja auch seine Steuern bezahlen, das funktioniert ohne Rechnungen nicht.

Kommentar von bronkhorst ,

Das ist die Theorie, leider nicht die Praxis...

Leider habe ich auch schon einige Restaurants erlebt, die außerstande sind, zügig Bewirtungsbelege zu erstellen.

Gern wird dann versprochen, einen per Post zuzuschicken; wirklich erlebt habe ich das von fünf Anläufen dann ein einziges Mal.

Antwort
von Novos, 39

JEDER, der gewerblich verkauft, ist verpflichtet auf Wunsch eine Rechnung / Quittung zu erstellen. Möglicher Weise hilft Dir auch das: http://www.zeit.de/2014/09/steuerhinterziehung-gastronomie

Antwort
von WithALittleHelp, 67

Wenn die Firma eine Rechnung braucht, dann würde ich mal behaupten, ist das so.
Allerdings kannst du mal forschen, ob nicht ein Restaurant dazu verpflichtet ist neben dem Kassenbeleg, eine Rechnung auf Wunsch auszustellen, da auf einem Beleg meist nicht alle Kriterien erfüllt sind, gleichwertig einer Rechnung zu sein.

Antwort
von Ontario, 2

Du kannst darauf bestehen, dass dir eine Rechnung vom Wirt ausgestellt wird. Wenn du täglich unterwegs bist, dann ist es doch normal, dass man am Ende jeden Monats eine sog. Reisekostenabrechnung in der Firma einreicht. Es gibt Tagessätze die sich nach der Abwesenheit von der Wohnung richten. Bist du 8 Stunden unterwegs bist, so steht dir eine Kostenpauschale von 12 € pro Tag zu. Damit sind alle Verpflegungskosten abgedeckt. Dieser Satz wird auch vom Finanzamt so anerkannt. Wenn du Gäste einlädst, dann muss dir der Wirt eine Rechnung austellen, die auf deine Firma lautet. Es muss genau angegeben werden, für welchen Zweck, was gegessen und getrunken wurde. Name der Gäste usw. Ist diese Rechnung nicht korrekt ausgestellt, erkannt das FA die Rechnung nicht an. Also, immer darauf bestehen, dass man von der Gaststätte einen korrekten Beleg erhält.

Antwort
von Katzenreiniger, 41

Nur in seriösen Läden essen, die Rechnungen ausstellen anstatt Steuern zu hinterziehen. Übrigens hast du Anspruch auf eine ordentliche Rechnung.

Antwort
von bartman76, 41

Nun bin ich kein echter Fachmann, aber ich denke, das kannst du bei deiner Steuererklärung angeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten