Frage von SonoPazzo, 190

muss ich denn Feuerwehreinsatz bezahlen?

Vor paar Tagen musste ich wegen einen angehörigen denn Krankenwagen rufen. Diese haben dabei nach einer halben Stunde die Feuerwehr gerufen weil sie Hilfe benötigten beim transportieren der Person.

Mussen wir dann die kosten des Einsatzes Tragen?

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 46

Das war eine Einsatz nach Rettungsdienstgesetz. Die Feuerwehr war in Amtshilfe tätig. Den Einsatz bezahlt demnach die Krankenkasse, eventuell gibt es da einen geringen Eigenanteil. Der wäre aber auch ohne Feuerwehr fällig gewesen und ist nicht vom Anrufer sondern vom Patienten zu tragen.

Es ist in Deutschland so geregelt das für den Anrufer nicht automatisch Kosten entstehen. Das gibt es nur bei Notrufmißbrauch,

Es gibt kostenpflichtige Feuerwehreinsätze. Das sind Einsätze in Zusammenhang mit Luft-, Land- oder Wasserfahrzeugen. Kostenpflicht hier für den Halter, aber über Haftpflicht abgedeckt. Bei anderen kostenbehafteten Einsätzen klärt dich die Leitstelle in aller Regel vorher drüber auf. Beispiele sind hier die berühmte Katze auf Baum oder Keller auspumpen wenn keine akute Gefährdung besteht.

Das Fahrzeug was deinen Verwandten transportiert hat wird übriges eher ein Rettungswagen (RTW) als ein Krankentransportwagen (KTW) gewesen sein.

Antwort
von iMPerFekTioN, 100

Nein,

den Einsatz zahlen müsstest du nur, wenn die Feuerwehr oder die Einsatzkräfte umsonst angerückt wären.

D.h. sie gerufen hättest sie aber nicht gebraucht hättest weil es keine Gefahr oder sonst was gab.

Da die Feuerwehr in diesem Fall aber zur Hilfe gebeten wurde um den Krankenwagen oder den Notdienst zu unterstützen, kommt auf euch keine Kosten zu.

Es war ja im Rahmen eines Einsatzes in dem die Hilfe benötigt wurde.

Vergleichbar mit einem Verkehrsunfall auf der Autobahn, der Krankenwagen ist vor Ort und braucht die Feuerwehr um die Türe des Fahrzeugs aufzubrechen oder auf zu schneiden.

Grüße,

iMPerFekTioN

Kommentar von SonoPazzo ,

danke ;)

Antwort
von justinjamiejay, 20

NEIN!!! Die Rettung hat die Hilfe der Feuerwehr angefordert. Das war eine sog. Hilfeleistung (Tragehilfe) Amtshilfe. Da kommen keine Kosten auf dich zu. 

Antwort
von magnum72, 86

Ganz klar NEIN! Du hast natürlich richtig gehandelt,wenn du für jemanden der medizinische Hilfe benötigt diese auch bestellst. Wenn nun die Sanni,s Hilfe benötigen und die Feuerwehr zwecks technischer hilfeleistung hinzu rufen ist das nicht mehr dein Problem. Da mach dir mal keine Sorgen. Ein Problem sehe ich allerdings. Nämlich die Öffentlichkeitswirkung derartiger Forderungen. Solche Dinge wirken sich verheerend auf die Hilfsbereitschaft der Menschen aus. Unter diesem Aspekt würde ich an deiner Stelle auch noch einmal eine Offizielle Entschuldigung fordern. Alles richtig gemacht toll. Und keine Sorge.😉

Kommentar von Artus01 ,

Unter diesem Aspekt würde ich an deiner Stelle auch noch einmal eine Offizielle Entschuldigung fordern.

Wofür? Es ist doch bisher noch gar nichts von ihm gefordert worden, und wird wohl auch nicht.

Kommentar von magnum72 ,

Und das ist auch gut so. Aber es sind immer wieder solche Geschichten die die Leute davon abhalten die Rettungsstellen zu benachrichtigen. Es ist ein Fehler im System,wenn mann sich als Ersthelfer überhaupt erst solche Gedanken machen muss. Früher galt mal der Grundsatz lieber einmal zuviel als einmal zu wenig. Heute ,und das kann mann den Leuten nicht einmal verdenken fragt mann sich soll ich nun oder lieber doch nicht. Bekomme ich da Scherereien? Und das kann es doch nicht sein oder?

Antwort
von Sunnycat, 63

Nein, zählt auch als Krankentransport, übernimmt die Kasse.

Antwort
von unddannkamessah, 75

Nein musst du nicht, du zahlst die pauschale Krankentransportgebür von 10€.
Du hast zudem ja niemanden zum Spaß gerufen.

Antwort
von precursor, 67

Nein, weil nicht du die Feuerwehr gerufen hast, sondern die Besatzung des Krankenwagens.

Antwort
von troublemaker200, 41

Nein, alles gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community