Frage von Satara89, 33

Muss ich den vollen Krankenversicherten Beitrag zahlen, wenn ich mein FSJ mache?

Guten Abend,

ich bin 21 w, mache gerade ein FSJ und bin selber bei einer Krankenkasse versichert - (keine Familienversicherung).

Meine Frage ist jetzt, ob ich weiterhin den vollen Beitrag der Krankenkasse zahlen muss, wenn ich mein FSJ mache, oder ob es eine Möglichkeit gibt diesen Betrag zu reduzieren. Bei meiner Krankenkasse wurde ich ständig weitergeleitet und man meinte immer zu mir, dass man mich zurück rufen würde, was diese nie taten.

Im Internet gibt es nicht vie über das Thema zu lesen, die meisten sprechen über eine Familienversicherung und unter 25 Jahre. Auf einer weiteren Seite habe ich gelesen, dass meine FSJ-Einrichtung eigentlich für den Beitrag aufkommen müsste, stimmt das?

Kann mir jemand dazu mehr sagen oder Tipps geben an wen und wo ich mich wenden kann?

Danke :)

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 4

Hallo Satara89:

schau mal hier, vielleicht hilft dir diese Info:

https://www.bundes-freiwilligendienst.de/news/bundesfreiwilligendienst-bfd/sozia...

Danach muss du während des FSJ  k e i n e Sozialversicherungsbeiträge zahlen, also auch nicht für die Krankenversicherung. 

In der Regel sollte die Beitragszahlung vom Träger der Einrichtung oder der Einsatzstelle übernommen werden,  wie die anderen dir ja auch schon gesagt haben.

Warum sollte das  bei dir eine Ausnahme sein, wenn es doch gesetzlich geregelt ist?

Frag doch noch einmal genau nach bei deiner  FSJ Stelle!

Viel Glück dabei und schöne Grüße

Bettina vom Barmenia-Team

 

Antwort
von SchokoLolly, 17

Bei einem FSJ übernimmt eigentlich der Träger die Kosten für die Krankenversicherung.

Antwort
von fsjhilfe, 9

Du zahlst nix, die Beiträge werden vom Träger bzw der Einsatzstelle übernommen. Allein versichert zu sein ist sogar meist Pflicht.

Antwort
von FordPrefect, 3

Eigentlich steht der Träger der Einrichtung ín der Pflicht, die SV-Beiträge abzuführen. Allerdings frage ich mich auch, warum du mit 21 *nicht* in der FamV bist? Denn die Aussage

"Meine FSJ-Stelle hat mir allerdings schon am Anfang gesagt das diese meine KV nicht übernehmen"

ist eigentlich ein Unding - es sei denn, es lägen besondere Umstände vor, die dies nachgerade erzwingen würden.

Antwort
von fraenkmadla1234, 14

Ich denke auch, dass die Kosten der Träger übernimmt.

Setz dich doch mal mit deinem 'Arbeitgeber' in Verbindung. Wenn du bei deiner krankenkasse nicht weiter kommst....

Kommentar von Satara89 ,

Meine FSJ-Stelle hat mir allerdings schon am Anfang gesagt das diese meine KV nicht übernehmen. Jetzt kann ich nur auf eine Art Vergünstigung wie z.B. bei Studenten hoffen.

Antwort
von Rheinflip, 10

Du bist über deinen Träger  komplett sozialversicherrt, du musst absolut NICHTS  selbst direkt zahlen. 

Antwort
von wilees, 16

Was meinst Du damit, Du müssest den "vollen" Krankenkassenbeitrag bezahlen? Definiere doch bitte einmal die Beträge, die Dir vom Bruttoentgelt abgezogen werden.

http://www.bmg.bund.de/themen/krankenversicherung/versicherte/freiwillige-im-bun...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community