Frage von cherrylady3000, 28

Muss ich den mir zustehenden Betrag aus einer risikolebensversicherung dem Sozialamt melden?

Ich bekomme aus einer lebensrisikoversicherung eine größere Summe. Kann ich das Geld auf ein anderes Konto überweisen ohne dass das Sozialamt davon was mitbekommt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kandahar, 20

Ja, das musst du angeben. Tust du es nicht und das Amt kommt dahinter (es wird dahinter kommen), dann ist das Betrug und wird zur Anzeige gebracht. Außerdem erhältst du eine dauerhafte Sperre.

Mal ganz ehrlich, wenn du eine größere Summe bekommst und davon erst mal eine Weile leben kannst, warum sollen wir Steuerzahler weiter für dich bluten?

Kommentar von cherrylady3000 ,

Ich will das Geld ja behalten,  meine Oma will mich dazu zwingen dass Geld in die erbmasse einfließen zu lassen und die Beerdigung zu bezahlen obwohl das seine Ehefrau muss

Kommentar von Kandahar ,

Deine Oma hat in der Hinsicht nichts zu beschließen. Es ist dein Geld und du bist dem Amt verpflichtet.

Antwort
von beangato, 8

Das wäre Betrug.

Melde es einfach - dann bist Du ja auch erstmal aus ALG II oder Grundsicherung raus. Hat doch auch Vorteile.

Antwort
von martinzuhause, 21

da sozialamt wird es mitbekommen. zum glück stimmen sich da viele ämter und versicherungen ab.

warum soll der steuerzahler dich ernähren wenn du da auch erst mal selber für dich sorgen kannst?

Antwort
von Thather, 14

Ja, musst Du. Ansonsten ist das Betrug.

Antwort
von Kuestenflieger, 14

der versicherer ist meldepflichtig . das sagt alles !

dann können sie ja von eigenen einkünften leben .

Antwort
von marina2903, 12

besser ist es, die bekommen es doch raus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten