Muss ich dem Finanzamt mitteilen, dass ich ab Juni eine Ausbildung beginne?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. Dein Arbeisgeber meldet dich dem Finanzamt. Du solltest deinem zukünftigen Arbeitgeber mitteilen, dass du bereits eine Steuer ID hast.
  2. Deine Malerei bleibt "selbstständige Arbeit". Du kannst nach deutschem Steuerrecht bis zu sieben unterschiedliche Einkunftsarten haben.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
07.02.2016, 14:54

Eine Steuer-Id.-Nr. hat grundsätzlich jeder, und der Arbeitgeber wird sowieso danach fragen, da er sie für die ELSTAM-Abfrage benötigt.

0

Das Finanzamt musst du da nicht unterrichten, die bekommen das automatisch mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arbeitgeber meldet Dich beim Finanzamt unf führt für die unselbstständige Tätigkeit auch die Steuern ab.

Du solltest ihm daher Deine Steuernummer mitteilen.

Deine Selbstständige Tätigkeit bleibt ja ggf. noch bestehen. Dann musst Du wie bisher Deine Steuererklärungen machen und dabei die Angaben zur nichtselbstständigen Tätigkeit mitmachen.

Solltest Du Deine Selbstständige Tätigkeit aufgeben oder pausieren, dann solltest Du dies dem Finanzamt mitteilen und ggf. Dein Gewerbe abmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf jeden Fall sollte das Finanzamt das wissen. Wenn du in Ausbildung bist hast du ja ein geringeres Einkommen. Du schreibst einen netten, formlosen Brief an das Fi-A.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung