Frage von TheExpert13, 72

Muss ich das so überhaupt akzeptieren?

Ich habe heute essen bestellt, musste über 2 Stunden warten (mir wurde gesagt CA. 45min.) Dann war das Essen auchnoch kalt, mal abgesehen davon, dass der Typ kein Trinkgeld von mir bekommen hat (was es bei mir sonst immer gibt) und ich dort nicht mehr bestellen werde, würde ich gern wissen, ob man sich sowas überhaupt bieten lassen muss. Wäre mal ganz interessant zu wissen.

Antwort
von RuedigerKaarst, 31

Wenn das Essen kalt ist, hättest Du es nicht annehmen müssen.

Das hättest Du ja beim annehmen schon spüren können.

2 Stunden sind heftig.

Nach 1 1/2 Stunden hätte ich angerufen und storniert . 

Jetzt kannst Du den Lieferservice wohl nur noch entsprechend bewerten.

Antwort
von eraytashan, 47

Bei einer Bestellung schließt man einen mündlichen Vertrag ab.

Also darfst du rechtlich vom "Vertrag" zurücktreten, wenn eine zumutbare Frist abgelaufen ist, bei Lieferdiensten sagt man ca. 60 Minuten.

Auch darfst du vom "Vertrag zurücktreten, wenn das Produkt Mängel aufweist, die ihn für seinen ursprünglichen Zweck unbrauchnar machen oder extrem mindern.
In diesem Fall, kaltes Essen, verdrecktes Essen oder falsches Essen. Du kannst auch die Macherfüllung verlangen, was bedeuten würde, dass du eine neue Pizza bekommst.

Wichtig ist nur, dass du dein Essen vor dem Boten checkst, denn derjenige der Ansprüche geltend macht ist in der Beweispflicht und das wird schwer wenn du das Essen erstmal bei dir im Haus hattest.

Aber ich persönlich würde da jetzt kei Fass für aufmachen ;)

Antwort
von sr710815, 6

es fehlt juristisch die sog. zugesicherte Eigenschaft. 

Stellt sich der Pizzaservice durch eine Vereinbarung dann der Herausforderung, das Essen innerhalb 45 Minuten zu liefern, hat er eben Pech 

bei hohen Bestellungseingängen am Wochenende, wenn er dem nicht nachkommt oder nachkommen kann, so muß er einen 2. Fahrer einstellen oder mehr

Natürlich hat ein Essen auch heiß zu sein. auch eine wichtige zugesicherte Eigenschaft. Liefert er das in Styropor-Warmhaltebehältern, um so besser.

Du hättest die Annahme durch die Verzögerung ablehnen können

Antwort
von Apolon, 23

nein - warum gehst du nicht nach spätestens 30 Minuten?

Solch eine Gaststätte betritt man einmal, aber danach nie wieder.

Kommentar von matrix1984 ,

Welche Gaststätte??? 😕

Kommentar von Apolon ,

Ach so, du hast dein Essen beim Aldi bestellt.

Kommentar von TheExpert13 ,

Nein, hab das futter nach hause liefern lassen

Antwort
von Vivibirne, 3

Mündlicher Vertrag waren 45 min.

Antwort
von EaryTide, 49

Nein musst du nicht weil sie ein festes Zeitlimit angeben haben, les dir nochmal die "regeln" des lieferservices durch

Antwort
von Bitterkraut, 23

Nach 2 Stunden hätt ich die Tür nicht mehr aufgemacht. Das ist unzumutbar. Aber der Fahrer kann sicher am wenigsten dafür.

Antwort
von tatjana33, 22

Nein muss man nicht könntest das Essen zurück geben und wenn du Stammkunde bist gibt's bestimmt das nächste mal kostenlos aufs Haus und ja wenn es kalt ist kannst es sowieso zurück geben

Antwort
von elmundoesloco, 25

In so einem Fall würde ich nach 45 Minuten meinen Anwalt beauftragen einen Brief zu schreiben bzw. persönlich dort aufzuschlagen. Schließlich ist eine Leistungszeit bestimmt und der Schuldner befindet sich bereits im Verzug.

Ne, mal ehrlich: Ich würd nach ner Stunde anrufen und fragen wo mein Essen bleibt. Dann würde ich denen (je nach Bestellmenge) ca.15 bis 20 Minuten geben und sagen, dass sie ihr Essen danach behalten können und ich zukünftig woanders bestelle. Sonst würd ich nix mehr machen, höchstens zum Mc oder King fahren und mir da was holen, oder ne TK Pizza in den Ofen schieben. Man muss sich doch nicht unnötig mehr Stress machen als man sowieso hat, oder?

Antwort
von Systemoverlord, 29

Du "hättest" das Recht gehabt, die Ware zurückgehen zu lassen. Du hast es aber angenommen, was auch verständlich ist -du hattest Hunger!-

Ich hätte da angerufen und mich ordentlich beschwert :D Du hättest dadurch auf jeden Fall was rausgeschlagen. Zu spät ist's noch net. Ruf morgen an und erzähl denen die Situation. Die werden den Fahrer feuern. Ich weiß nicht genau, ob du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst? :-)

Kommentar von TheExpert13 ,

Gute Idee

Antwort
von Harald2000, 24

Hätte man gar nicht erst annehmen sollen.

Antwort
von alexxxflash, 31

Hast du ihn denn gefragt, warum er so spät kam? Vielleicht konnte er nichts dafür. Von rechtlicher Seite her kann man da nicht viel machen (und sollte man auch nicht, ich mein: mein Gott, gibt schlimmeres!). Du könntest deinen Frust in einer Bewertung des Restaurants rauslassen, vielleicht lässt sich da so noch etwas machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community