Frage von Tempelblume58, 49

muss ich das Pflegeheim mit bezahlen?

lebe seid vielen Jahren getrennt von meinem Ehemann, wir haben uns im guten geeinigt mit allen habe auch die Steuerklasse damals auf die 1. gewechselt. Jetzt geht es meinen noch Mann gesundheitlich nicht so gut er lebt allein. Jetzt meine Frage falls er in ein Pflegheim muss, muss ich das Pflegeheim mit bezahlen ?

Antwort
von beangato, 33

Ja, dann musst Du zahlen (wenn Du kannst) - Ihr seid schließlich noch miteinander verheiratet.

Antwort
von Gerneso, 42

Ihr seid verheiratet. Damit bist Du verpflichtet.

Wenn ein zahlungsfähiger Ehepartner vorhanden ist gibt es keine Hilfen für "Bedürftige".

Antwort
von DFgen, 42

Solange ihr noch verheiratet seid, seid ihr euch im Bedarfsfall noch gegenseitig zum "Familienunterhalt" verpflichtet - bei getrennt Lebenden zum "Trennungsunterhalt".

Voraussetzung dafür ist aber, dass ihr auch entsprechend "leistungsfähig" seid, also Einkommen über dem Selbstbehalt erzielt (gegenüber Ehegatten liegt dieser derzeit bei 1200 Euro).

Antwort
von miboki, 32

Wenn ihr nicht geschieden seit, seit ihr natürlich zu Unterhaltsleistungen verpflichtet und als Ehefrau wirst Du auch zur Zahlung des Pflegeheimes herangezogen. 

Antwort
von Griesuh, 37

Auch geschiedene Ehegatten haben gegenseitigen Unterhaltsanspruch im Bedarfsfall.

Du musst nicht die kompl Kosten des Pflegeheimes tragen. Es gibt Pflegestufen bei Pflegebedürftigkeit und bei einer Einstufung in einstufung in eine Pflegestufe übernimmt die Pflegekasse einen Teil der Kosten. Unter umständen müsstest du einen kleinen Anteil der Pflegeheimkosten bezahlen.

Diese Thema ist so komplex, da kann dir wirklich nur noch ein Fachanwalt für Familenrecht sachlich richtig weiter helfen.

Antwort
von SailorMiri, 35

Solange ihr verheiratet seid, ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten