Frage von klebea,

Muß ich das Gutachten zahlen bei Streitigkeiten beim Ebayverkauf?

Hallo,

das war mein Statement von gestern:

wir haben einen Staubsauger (NP 269 Euro) bei Ebay für 150 Euro verkauft (inkl. Reinigungsmittel für 40 Euro gratis). Der Sauger war als zwei Jahre mit Gebrauchsspuren deklariert. Leider haben wir nicht diesen Privatverkaufssatz mit Ausschluß der Gewährleistung, Umtausch... geschrieben. Der Staubsauger wurde von uns so gut wie möglich gereinigt (nach zwei Jahren sieht er natürlich nicht mehr aus wie neu) und war einwandfrei in Ordnung und betriebsbereit. Jetzt behauptet der Käufer irgendein Teil wäre kaputt gebrochen und der Sauger wäre dreckig. Er fordert 50 Euro Preisnachlaß oder Rücknahme, wobei wir alle Versandkosten übernehmen sollen. Müssen wir das tun? Das Gerät war wie beschrieben und auch voll funktionstüchtig bei uns.

... und jetzt gehts weiter, Ebay fordert vom Käufer zur Klärung des Falles ein Gutachten. Der möchte jetzt natürlich das wir das bezahlen, was ja finanziell dann gar keinen Sinn mehr macht. Dann brauch ich ja Ebay auch nicht zur Klärung einbeziehen, da kann ich den Sauger ja gleich verschenken. Wenn wir nicht zahlen schaltet er den Rechtsanwalt ein, wobei wir dann auch noch diese Kosten sowie Telefon- und Fahrtkosten übernehmen sollen und unsere Bilder vom Sauger (auf denen er noch ganz ist) haben angeblich keinen Beweisstatus. HILFE! sowas hab ich noch nicht erlebt

Hilfreichste Antwort von Saarland60,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Du die Gewährleistung nicht ausgeschlossen hast, dann gilt die leider. Du hast also eine Sachmangelhaftung nach § 434 und 437 BGB.

Allerdings hat der Käufer nicht so einfach ein Rückgaberecht. Allerdings ein Recht auf Nacherfüllung oder Minderung, je nach dem.

Dass eBay auf ein Gutachten hinweist, ist lediglich eine Standardantwort. Das machen die mittlerweile immer.

Ein privates Gutachten müsste zunächst der Auftraggeber zahlen, ein Gerichtsgutachten die unterliegende Partei.

Kein Mensch, der bei Verstand ist, wird wegen eines 150-Euro-Staubsaugers einen Gutachter beauftragen.

Problematisch ist aber der angebliche Schaden schon, denn hier geht es um ein Beweisproblem. War der Schaden bei Versand vorhanden oder nicht? Ist es ein Transportschaden oder nicht?

Dass ein Anwalt eingeschaltet werden soll, halte ich für eine weitgehend leere Drohung.

Ich würde, wenn Du Dir nichts vorzuwerfen hast, erst einmal hart bleiben und jede Forderung verweigern.

Kommentar von klebea,

Der Sauger war einwandfrei in Ordnung. Es war nichts gebrochen, was wir anhand unserer Bilder auch beweisen können. Diese Bilder sind laut Aussage des Anwaltes des Käufers aber kein Beweismittel. Falls der Sauger wirklich kaputt sein sollte ist es ein Versandschaden, wogegen sich der Käufer aber wehrt. Wenn ich den jetzt aber zurück nehme und er ist wirklich beim Versand beschädigt worden, was dann? Dann bleib ich drauf sitzen und das Geld ist zurück erstattet.

Kommentar von Saarland60,

Diese Bilder sind laut Aussage des Anwaltes des Käufers aber kein Beweismittel.

Der war garantiert bei keinem Anwalt.

Falls der Sauger wirklich kaputt sein sollte ist es ein Versandschaden, wogegen sich der Käufer aber wehrt

Du kannst vorsorglich dem Versandunternehmen einen Versandschaden melden. Das Versandunternehmen wird diesen Schaden dann 2-3 Wochen später verneinen und die Regulierung ablehnen. Das machen die immer.

Dann bleib ich drauf sitzen und das Geld ist zurück erstattet.

Richtig! Und da Du vermutlich Privatverkäufer bist, trägst Du das Versandrisiko nur bis zur Abgabe beim Versandunternehmen. Ich würde dem Käufer noch einmal mitteilen, dass das Gerät beim Versand tadellos war, dass es sich also nur um einen Transportschaden handeln kann und Du diesen Schaden meldest. Alles andere würde ich ablehnen.

Kommentar von Gerd2,

Das ist auch eine bekannte Masche, wurde auch bei mir mit Märklin Modellen probiert. Ich habe immer die Herstellnummern fotografiert als Beweismittel sowie noch andere Merkmale gesetzt. Jemand hat ein defektes Teil und ersteigert das gleiche und will sein altes reklamieren bzw. Nachlass erlangen.

Antwort von Joschy0907,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da versuch jemand auf billige Art und Weise etwas von seinem Geld zurück zu bekommen.Lasst euch nicht einschüchtern, am besten erstmal garnicht mehr darauf reagieren.Wenn das ganze so abgelaufen ist wie ihr beschrieben habt, kann nichts passieren...

Antwort von Scanner,

Auch wenn nicht explizit Rücknahme usw. ausgeschlossen wurde, so gehen Gerichte davon aus, dass es bei Privatverkauf ePay so ist.

Wenn der andere was will, dann soll er erst mal einen Anwalt zahlen. Und ein Gutachten vor Gericht kostet weit über tausend Euro.

Das wird ihm sein Anwalt dann schon ausreden, weil es unwirtschaftlich ist.

Ich habe das selbst gerade mal durchgezogen.

Bei Anwaltskosten 41 € habe ich die Sache gestoppt.

Antwort von ravage,

Ich stimme erst mal allen anderen hier weitestgehend zu. Du kommst nur schwer raus, wenn Du diesen besagten Satz nicht hineingeschrieben hast.

Halt Dich am besten an den rechtlichen Rahmen und biete dem Käufer eine Nachbesserung des Geräts an. Wie hoch sind die Versandkosten? Überweise ihm genau diese Höhe, damit er den Sauger zurück schicken kann. Du schaust dann, ob und was Du reparieren kannst.

Falls der besagte Schaden wirklich existiert und nicht mit einfachsten Mitteln behoben werden kann, kannst Du das Geld immer noch zurück überweisen (Warenprüfung kann sicherlich 4-Wochen dauern). Dann hast Du schon mal den Sauger zurück und kannst den wieder verkaufen (oder nicht).

Jedenfalls hat der Käufer kein Recht auf Nachlass oder Kaufpreis Erstattung, solange Du Nachbesserung anbietest.

Antwort von Sabi90,

da du die gewährleistung nicht ausgeschlossen hast ist das er schlecht für dich

Kommentar von klebea,

Aber das klickt man doch automatisch an. Da steht dann Privatverkauf, keine Rücknahme oder so, gleich oben unter Versand und Bezahlung usw. da brauch ich das doch nicht extra nochmal drunter schreiben

Kommentar von Sabi90,

Doch muss man dafür gibts jetzt glaub au en neues gesetz

Antwort von Aberaba,

Gutachten zahlt immer erstmal der Kläger, bei Prozessverloren zahlt dann der Verlierer alles.

Antwort von gego8888,

der probiert euch mürbe zu machen wenn ebay ein gutachten anfordert lasst dann mal ebay machen hatte auchmal so einen fall später stellte sich heraus das dieser auf betrug aus war und er dann von ebay gesperrt wurde

Antwort von knattertatter,

WENN Ebay vom Käufer ein Gutachten fordert muss er das auch selbst bezahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Ein sauberes Auto bringt beim Verkauf mehr Geld! Gönnen Sie Ihrem Gebrauchten vor dem Verkauf eine Grundreinigung. Bei einem Expertentest brachte ein acht Jahre alter Golf dadurch stolze 700 Euro mehr. Ein Prüfbericht von TÜV oder Dekra räumt Käuferzweifel aus dem Weg. Setzen Sie unbedingt einen schriftlichen Kaufvertrag auf, der die Gewährleistung ausschließt. Vordrucke sind im Internet erhältlich.

    1 Ergänzung
  • Autoverkauf an "Sandra Brown" Hallo, ich wollte mein Autoverkaufen und prombt meldet sich eine Sandra Brown und will das Auto ungesehen kaufen. sie jedoch leider momentan auf See und kann das Auto nicht begutachten. Sie möchte das Auto aber in die USA zu ihrem Sohn verschicken. Ihr Spediteur verlangt jedoch 700€ Anzahlung und bat mich dies für sie zu übernehmen. Zum Glück hat mich die Postbank stutzig gemacht und vom Verkau...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community