Frage von TheApfeluhr, 197

Muss ich damit rechnen angegriffen zu werden?

Ich wollte in einigen Tagen mir eine Wahlkampfveranstaltung der AFD anschauen. Doch schon im Vorfeld wird von vielen Protestkundgebungen und AntiFa Veranstaltungen dafür geworben gegen diese Veranstaltung zu protestieren. Da ich weiß, dass gerade AntiFa ihre Meinung gerne mit Gewalt durchsetzt (Gewalt gegen mich oder z.B mein Auto) mache ich mir sorgen diese Veranstaltung zu besuchen obwohl mich sie interessieren würde.

Antwort
von Schuhu, 95

Bei angekündigten Demos und Gegendemos hat die Polizei meistens alles im Griff und lässt die beiden Gruppen gar nicht allzu nah zueinander. Wenn du also nicht an exponierter Stelle stehst, wird dich gar keiner beachten.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Hoffentlich! Meine Sorge ist nämlich dass ich dann auf dem hin oder Rückweg eventuell zusammengeschlagen werde und später eventuell mein Arbeitgeber davon erfährt

Kommentar von konzato1 ,

Das ist schlimm, dass man Angst haben muß, wenn der Arbeitgeber von einem AfD - Besuch erfahren würde.

Kommentar von TheApfeluhr ,

So ist das aber leider wenn man im öffentlichen Dienst arbeitet, man gilt dann direkt als rassistisch und wird mit Mobbing rechnen müssen. Der Chef ist nämlich ein hohes Tier bei der CDU

Kommentar von Schuhu ,

Niemand wird dir etwas anhahben können, wenn du dich - ganz nach demokratischer Tradition - über verschiedene Parteien (auch die AfD) informierst. Anders wäre es, wenn du deren Parolen am Arbeitsplatz verbreitest. Das könnte brenzlig werden.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Meine politischen Überzeugungen will ich sowieso für mich behalten. Mir geht es eher darum, dass ich weiß wofür die Partei genau steht und dass ich mich dort eventuell mit einigen ebenso interessierten Menschen austauschen und eventuell sogar anfreunden kann

Kommentar von Checkmate81 ,

Ich hoffe sehr, dass dein vernünftiger Chef Wind davon bekommt und du gefeuert wirst.

Kommentar von Lionrider66 ,

Checkmate,  der geborene Faschist. Geh nach Nordkorea, da bist du mit deiner Meinung gut aufgehoben 

Antwort
von Schwervelke, 5

Wenn es soweit kommt, dass man als normaler Bürger keine Demos mehr besuchen kann, ist die Demokratie dahin. Schon um das entgegen zu wirken, würde ich hingehen. Allerdings würde ich mein Auto zu Hause lassen, und ein wenig Vorsicht walten lassen. 

Wenn es irgendwo Vermummten gibt, wird es gefährlich, denn solche Leute haben meistens nichts gutes im Sinne, die klassische linke Steinewerfer eben. Sehen Sie also irgendwo Kapuzen, oder Menschen die Tücher vor das Gesicht tragen ohne Moslem zu sein, dann ist es besser das Weite zu suchen.

Die Versammlungen der AfD laufen meistens ganz geordnet ab. Außerdem tut die Polizei ihr möglichstes, sie vor Angriffen der Antifa zu schützen, was eigentlich witzig ist, denn beide, Polizei wie Antifa, erhalten Geld vom Staat. 

Da es auf dieser Behauptung hin hier bestimmt Einwände gegen wird, werde ich die gleich entkräften: So geschehen in Thüringen, und von der CDU sogar zugegeben und bestätigt, nachdem die AfD eine Anfrage im Landtag eingereicht hat. Zu finden unter: Kleine Anfrage # 340:

///

Mai 2015: CDU-Antrag an den Thüringer Landtag
(Anfrage 304) an Frau Klaubert, zuständig für Bildung, Jugend und Sport.
Gegenstand der Untersuchung: die Frage, ob aus dem Etat des Landesprogramms für  Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit auch öffentliche Zuschüsse für Fahrten zu Gegendemonstrationen zu "rechten" Aufmärschen gewährt worden sei.  Bestätigt wurde einen Aufwand von über 40.000 Euro.

Die von Frau Klaubert unterzeichnete Antwort bestätigte das. Kurz gefasst: Die Landesregierung schickt Antifra-Anhänger auf  Reisen damit sie Stimmung machen. Schließlich ist der Einsatz von etlichen
Polizeihundertschaften unabdingbar. Und später, z.B in der politisch korrekten Tagesschau, wird gezeigt wie "demokratische Bündnisse" gegen die "bösen Rechten" demonstrieren.

///

Wie gesagt: ich würde hingehen, aber eine gewisse Vorsicht walten lassen.

Antwort
von lenaxx43, 115

Ich würde an deiner Stelle schon hingehen, wenn es dich sehr interessiert. Aber möglich ist es schon dass du angegriffen wirst.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Meinst du nicht dass bei so heiklen Angelegenheiten die Polizei vor Ort sein wird?

Kommentar von lenaxx43 ,

Ich denke schon, nur ist die nicht immer am richtigen Ort 

Antwort
von Daria700, 6

Kan dein Intresse bez.der AFD sehr gut verstehen interissiere mich auch dafür,das ganze Rechtsgerede man sollte sich selber eine Meinung einholen!

Wenn du wirklich da hin willst mach es.Und lass dich durch die AntiFa nicht beeinflussen Gewalt geht gar nicht.

Wenn etwas verboten werden sollte dan diese Gegner die mit Gewalt vorgehen nicht die AFD!

Antwort
von Taisumaha, 78

Bist du denn für die AFD oder interessiert du dich nur für die demo

Kommentar von TheApfeluhr ,

Mir geht es um die Wahlkampfveranstaltung der AFD die interessiert mich

Kommentar von TheApfeluhr ,

Schön ich will mich aber selbst davon überzeugen! Und nur weil ich neugierig bin will ich nicht mit Gewalt gegen mich rechnen. Wenn die Linken eine Veranstaltung machen müssen sie nicht mit derartigen Konsequenzen rechnen

Kommentar von ReverserK ,

hahahahahahahah träumt weiter du musst Mal genauer drauf achten letztes mal gab es NPD demo gegen dir linken demo

Antwort
von DrStrosmajer, 73

Laß das Auto entfernt stehen und fahr mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Veranstaltung.

Zur Abwehr der Kommunistenbande nimm Dir Pfefferspray mit. Damit spielen die Herren Antifaschisten zwar auch herum, sie sind aber nicht darauf vorbereitet, daß man sich ihrer erwehrt.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Ja nur bin ich alleine und die ein ganzer Mob

Kommentar von earnest ,

Na, hier haben sich aber anscheinend zwei gesucht und gefunden - "Kommunistenbande" und Antifa-Geschimpfe ...

Der tapfere Einzelne, der sich nur informieren möchte, gegen den "ganzen Mob" ...

Kommentar von TheApfeluhr ,

Wenn man etwas dramatisiert kann man alles schlecht reden! Warum du es nicht einfach als berechtigte Sorge wahrnimmst ist mir ein Rätsel, denn es ist weitreichend bekannt das AntiFa zu Gewalt neigt

Kommentar von earnest ,

Es ist ebenfalls hinreichend bekannt, dass die Rechten die harmlosen Saubermänner sind.

;-)

Ohne zu dramtisieren, möchte ich darauf hinweisen, dass all die Asylantenheime etc. zweifelsfrei von den Aliens abgefackelt wurden. 

;-)

Antwort
von konzato1, 89

Ja, das ist unter Umständen möglich. Die ANTIFA hat ja schon einige male gezeigt, dass sie aggresiv gegen Demonstranten vorgehhen kann.

Kommentar von Autonomia ,

Nazi sein heisst Probleme kriegen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community