Frage von lakumo, 88

Muss ich bezahlen? Mietvertrag?

Hallo, ich bin Student und habe ein Mietvetrag in einen "Mini-Wohnheim" 4-er WG von einer Zeit von 6 Wochen gemacht , nach 3-4 Tagen ist die Schpülmaschine kaputt gegangen, der Vermiter will jetzt dass ich und die andren Mieter die da lenger leben bezahlen, bin ich verpflichtet zu zahlen. Ich habe ein Standard-Vetrag diese sachen sind nicht definiert nur wie viel ich Kaution bezahle und dass man keine verenderungen machen darf in den Zimmer(ich uploade das Photo). (Sorry falls es rechtschreibfehler gibt ich bin Internationaler Student)

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 27

Dieser Mietvertrag ist nach deutschen Mietrecht in den hier vorgestellten Klauseln so rechtsunwirksam, dass auch die nicht gezeigten Klauseln wahrscheinlich teilweise unwirksam sind. Es gibt vom Mietrecht abweichende Mietverträge in Studentenwohnheimen des Studentenwerkes. Eine selbsternannte 4er WG als Miniwohnheim gehört nicht dazu.

Du erklärst, das du einen Mietvertrag hast. Ist dieser Vertrag alleinstehend oder bist du einem bestehenden Vertrag beigetreten?

Antwort
von holgerholger, 24

Solange Du nicht nachweislich Schuld bist am Schaden an der Spülmaschine, brauchst Du nicht zu bezahlen. Wenn die Spülmaschine mitvermietet wurde, hat der Vermieter für die Reparatur zu sorgen. Wen  sie nur unentgeltlich zur Nutzung überlassen wurde, ist sie kaputt und bleibt so, bis jemand eine Neue anschafft oder die Reparatur bezahlt.

Antwort
von SupendedCathal, 47

Mit wem hast du den Mietvertrag? Mit dem Vermieter? Wenn untervermietet, dann betrifft es nur den Hauptmieter.

Wenn der Vermieter die Maschine da reingestellt hat, muss er auch kostenlos für eine neue sorgen. Ist mit vermietet - Risiko trägt er. Ansonsten hast du ein Recht zur Mietminderung.

Kommentar von lakumo ,

also es sind angeblich glass splitter in der maschine ein Filter verstopt haben und "wir" mussen jetzt dass zahlen, ich denke ich habe nicht mal da 3-4 Tage gelebt und werde auch nicht lange leben, ich denke ich habe das Recht dass nicht zu zahlen

Kommentar von SupendedCathal ,

Wenn jemand das Ding kaputt gemacht hat, muss der Vermieter den Schuldigen zur Rechenschaft ziehen. Kann er genauso wenig, wie er dir nachweisen kann, dass du das Teil überhaupt schon mal benutzt hast.

Wäre im Mietvertrag eine gesamtschuldnerische Haftung vereinbart, würde ich diese Klausel für unwirksam halten, da sie einseitig den Mieter belastet.

Kommentar von Gerhart ,

Die gesamtschuldnerische Haftung greift gerade in diesem Fall, vorausgesetzt es besteht eine Mieterpartei mit Personenmehrheit. Deshalb muss nicht explizit diese Haftung im Mietvertrag vereinbart sein.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community