Frage von SamWhatever, 63

Muss ich beim Stornieren des Urlaubs den Arbeitsvertrag zeigen?

Die Mutter meines Freundes behauptet sie braucht den Arbeitsvertrag in Kopie von meinem Freund da wir einen Urlaub gebucht hatten, den können wir jetzt im Mai leider nicht antreten da mein Freund kurzfristig einen neuen Job annehmen musste. Stimmt es das man als "Begründung" oder als Beweis die Kopie des Vertrages zu dem Anbieter schicken muss?? Ich glaube ihr das nicht.

Antwort
von Rubezahl2000, 24

Nein, nicht beim Stornieren, aber bei der Reiserücktrittsversicherung!
Urlaub stornieren geht immer. Niemand kann gezwungen werden, eine gebuchte Reise wirklich anzutreten.
Aber wer storniert, muss die Stornokosten an den Reiseveranstalter zahlen und das sind ca. 50-100% des Reisepreises, je nach Veranstalter.

Wenn ihr eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen habt und wenn die Versicherung eure Stornokosten erstatten soll, dann müsst ihr der Versicherung belegen, dass ein "versicherter Grund" vorliegt, weswegen ihr die Reise storniert.
Krankheit, Tod, unerwartete Kündigung, neuer Job, ... das zählt zu den Ursachen, bei denen eine Reiserücktrittsversicherung die Stornokosten übernimmt.

Ohne Beleg, das wirklich ein versicherter Grund vorliegt, in eurem Fall ist das der Arbeitsvertrag, wird die Versicherung nicht zahlen und dann müsst ihr die Stornokosten komplett SELBST zahlen!

Antwort
von Akka2323, 29

Ja. Man muß den Stornierungsgrund beweisen.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Nur wenn man eine Reiserücktrittsversicherung hat und die Versicherung die Stornokosten übernehmen soll. Sonst nicht.
Dem Reiseveranstalter ist es egal, warum storniert wird; die fordern die Stornokosten, egal warum der Kunde storniert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community