Muss ich beim Hausverkauf bei jeder Reservierung neu warten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau deswegen leisten sich andere Verkäufer (oder auch Vermieter) einen Makler. 

Der sortiert dann alle "unsichere Kandidaten" schon mal aus und du lernst nur Leute kennen, die tatsächlich auch in der Lage sind, dein Haus zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es sieht so aus, dass die Käufer nicht (bei dem geforderten Preis) kreditwürdig waren.

Ich empfehle den Spieß umzudrehen:

Gehe zu einer Bank bei Dir vor Ort (oder da wo die Immobilie ist) und rede mit der Sparkasse oder Volksbank. Vereinbare mit denen, dass Sie schon mal das Objekt und die Beleihungsgrenzen lose prüfen - Du bzw. der Käufer brauchen die Unterlagen dafür soiwieso.

Und wenn dann der Nächste reservieren will dann sag zu ihm: Du hast 4 Tage Zeit, geh zu xxxxx (die Bank/Sparkasse mit der zu gesprochen hast) zu Herrn /Frau yyy und besprich mit ihm eine evtl. Finanzierung. Wenn die nach dem Gespräch mit Dir erstmal (vorbehaltlich weiterer Auskünfte) keine Probleme sehen und das mir locker per Email bestätigen reserviere ich Dir das Objekt für 14 Tage.und Du kannst dann entscheiden ob Du den Weg mit der von mir genannten Bank weiter gehst oder Dir woanders eine Finanzierung suchst.

Alternativ kannst Du auch mit einem Kreditberater zusammen arbeiten.

Ein anderer Weg die Spreu vom Weizen zu trennen wäre zu sagen:

Sorry, ich bin schon 3x reingefallen ich reserviere nur wenn Du mir eine Eigenkapitalbestätigung für mind. 20% des Kaufpreises zeigst. Also z.B. ein Foto des Kontoauszuges, ein Bildschirmdruck des Onlinekontos oder so.

Weil wer keine 20% hat hat auch wenig Chancen.

Unabhängig davon: Eine Reservierung ist kein vorweg genommener Kaufvertrag (auch für Dich nicht). Du verpflichtest Dich nicht an den zu verkaufen sondern eigentlich nur die Anzeigen einzustellen oder keine Besichtigungen mehr zu machen. Also kannst Du sehr wohl noch einem anderen Interessenten sagen: Ich habe eine Reservierung bis zum xxx aber wenn Du mir dann eine Finanzierungsbestätigung bringst (hier sind schon mal die Hausunterlagen und ein Kaufvertragsentwurf) dann können wir schnell auch zu einem Verkauf kommen wenn der andere abspringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Sie den Verkauf scheinbar nicht mit der Professionalität eines Maklers organisieren, der Sie vor "Immobilientouristen" und "Sehleuten" bewahrt, empfehle ich Ihnen Resevierungen nur dann zu treffen, wenn der potentielle Käufer auch in der Lage ist, eine entsprechende vertraglich privat vereinbarte Gebühr für die Reservierung bei Ihnen in bar zu hinterlegen, die Sie dann für den Fall, dass er seine Option nicht ausübt, zu Ihrern Gunsten wegen der vertanen Wartezeit und den für neuerlich entstehenden Bemühungen zum Verkauf ersatzlos"einsacken"!

Ohne hinterlegte Gebühr keine Reservierungszusage!

Dei Gebühr sollte 0,9 % des verhandelten Kaufpreise dabei nicht überschreiten! Gerichte könnten ansonsten in einem Streitfall gegen Sie entscheiden indem die Gebühr als überhöht eingeordnet wird.

Sie werden stauen, wie schnell sich da "die Spreu vom Weizen trennt"!

Gutes Geschäft!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Bauträger musste ich meine Reservierung mit 1.000€ bestätigen .. und die hätte er behalten hät ichs nicht genommen.

Ich würde sagen wer zu erst mit einer fixen Zusage zu dir kommt hat den Deal. man darf nicht von dir erwarten das du auf jeden x beliebigen wartest. Das ist zwar sehr nett von dir aber wie man sieht zu deinen Lasten.

Du kannst den Leuten asgen das du ihnen gerne verkaufst aber es noch andere Interessenten gibt wenn diese schneller sind kannst du es nicht garantieren das du auf sie wartest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso reserviert du das so lange? Normalerweise spricht man vorher mit der Bank und klärt alles weitestgehend ab. Hat man dann das Wunschobjekt, fragt man nochmals bei der Bank nach. Das dauert genau einen Tag. 

Wenn jetzt jemand das "reservieren" will, würde ich ihm immer sagen "bis übermorgen, nicht länger".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MuttiSagt
28.07.2016, 14:28

Das dauert nicht einen Tag! Erst kommt die Finanzierungsanfrage, dann muss die Bank das Objekt einwerten, dann die ganzen Papiere durchchecken. Das dauert länger!

0

Lieber Hausverkäufer, ich an deiner Stelle, würde es einem Makler deines Vertrauens übergeben und Du bist das Leid der "Immobilientouristen" los :-)

Zum Thema Reservierung nur so viel. Eine Reservierung ist für einen Interessenten nicht bindend. Alles, aber wirklich alles im Immobileinverkauf muss Notariell abgewickelt werden. Auch eine Reservierung (Vorvertrag).

Du als Privatmann kannst ja nicht die Leute so abschecken wie ein Makler. Und wenn ein Makler, dann ein freier Makler und kein Bankenmakler, denn die haben ihr Festgehalt und sehen einen Verkauf zu locker.

Hoffe ich konnte weiter helfen ?

Gruss aus Hessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?