Frage von benstein203, 31

Muss ich beim Abbezahlen von einem Bafög-Darlehen § 15 Abs. 3a die Vorfälligkeit beachten?

Hallo Finanzprofis :) Hab vor 3 Jahren mein Studium abgeschlossen und hatte Bafög und einen Studienabschlussdarlehen nach § 15 Abs. 3a BAföG, weil ich etwas länger gebraucht habe. Seit einem Jahr hab ich nach einigen eher schlecht bezahlten Jobs nun etwas ansparen können. Mein Oma hat mir auch zugesichert, dass sie mir zu Weihnachten ne gute Summe Geld gibt - Insgesamt könnte das also reichen, den Kredit abzubezahlen. ich würde das dann gern im Januar machen. Nun zu Meiner Frage - ich hab zwar ungefähr das Geld, um die noch offenen Beträge zu zahlen, jetzt hab ich aber irgendwas über Vorfälligkeit (http://www.vorfaelligkeitsentschaedigung.net/darlehen-vorzeitig-abloesen/) gelesen - kommt das jetzt auch noch auf mich zu? Immerhin endet meine Tilgungsphase erst Mitte 2017. Kommen da jetzt noch Summen von der Bank dazu, weil ich das Darlehen vorzeitig ablöse? Ist es dann vielleicht besser, das alles so zu lassen? Kann da mal bitte jemand Licht ins dunkle bringen - wüsste gern, worauf ich mich einstellen muss. Vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 28

Hi,

beim Studienabschlussdarlehen nach § 15 Abs. 3a BAföG handelt es sich um einen Kredit, der von der KfW ist, vermittelt durchs Bafög-Amt. (Link siehe Kommentar)

Und dort steht:

Sie können Ihr Darlehen vorzeitig ganz oder teilweise zurückzahlen, ohne dass dafür zusätzliche Kosten anfallen.

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Fina...

Kommentar von Fortuna1234 ,

Bei der Studienabschlusshilfe gibt es den nicht ganz unerheblichen Haken, dass es sich um ein verzinsliches Bankdarlehen handelt. Zwar wickelt das BAföG-Amt den Vertragsabschluss ab, sodass ihr in der Regel nicht direkt bei der KfW vorsprechen müsst, ihr schließ aber trotzdem einen „normalen“ privaten Darlehensvertrag ab. Das Besondere daran ist lediglich, dass das BAföG-Amt die Obergrenze des Darlehensbetrags festlegt, die Verzinsung (aktueller Satz und Verlauf in den letzten Jahren siehe hier) in der Regel günstiger ist als bei anderen Darlehen und ihr keine Sicherheiten bieten müsst. Um herauszufinden, auf was ihr euch im Einzelnen einlasst, empfehlen wir, die entsprechenden Informationen auf der Internetseite der KfW nachzulesen. Dort erfahrt ihr auch, wie das mit dem Vertragsabschluss funktioniert und was passiert, wenn ihr kein Geld habt, um das Darlehen später zurückzuzahlen.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/studienabschluss.php?seite=2#art

Kommentar von benstein203 ,

Vielen Dank! Da hilft mir wirklich weiter :) Ich wünsche Euch eine Frohe Weihnachtszeit.

Antwort
von furkansel, 31

Was hast du studiert? Hast du vielleicht paar tipps für frischlinge an der uni parat? Und sollte ich meinen Studiengang wechseln gleich nach dem ersten Semester weil mir nur eins (von fünf modulen) wirklich zusagt? Der rest ist mäßig interessant bis richtig langweilig.

Kommentar von benstein203 ,

Hab Politik studiert, aber noch auf Magister. Keine Ahnung wie das jetzt mit dem Bachelor läuft. Wenn dir das Studium nicht schmeckt, solltest du vielleicht wirklich schauen, dass du was spannenderes wählst. Allerdings weiß ich von Freunden, dass beim bachelor die ersten zwei Semester meist nur mäßig interessant sind, weil da nur Grundlagen vermittelt werden. Im Magister war man da schon flexibler. Vielleicht wird ja in den nächsten Semestern spannend. Was studierst du denn? Soweit ich weiß, kann man den Studiengang bis zum 3. Semester ohne große Probleme wechseln.

Zu meiner Frage hast du keine Idee, oder?

Kommentar von furkansel ,

zu deiner fragr ich hab keine Ahnung was vorfalligkeit bedeutet. ich weiß dass beim vorzeitigen abbezhalen des kredites ein teil dir erlassen wird mehr weiß ich aber auch nicht

Kommentar von furkansel ,

ich studiere nachhaltiges management an der tu berlin. ist ein neuer studiengang der vor zwei jahren aufgebaut wurde. handelt im Prinzip um nachhaltiges wirtschaften, ist aber trotzdem ein bwl Studium. bin am überlegen ob ich Politikwissenschaften studieren soll. ich interessiere mich für politik und pw am Gymnasium fand ich interessant. eigentlich mag ich auch wirtschaft aber das an der schule war viel interessanter und hatte wenig mit mathe oder buchhaltung zu tun. wenn du Politik studiert hast wie läuft es mit der arbeitsolatzsuche? ich höre immer dass bei solchem fächern man schwerer eine Anstellung findet. kannst du auch mehr über Politik an der uni erzählen? will mich auch dazu beraten lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community