Frage von cts2109, 21

Muss ich bei Nichtantreten einer Behandlung mit einer Forderung meines Zahartes rechnen, wenn ich die Übernahme von Nichtkassenleistungen unterschrieben habe?

Mein neuer Zahnarzt hat mir eine Paradontosebehandlung empfohlen. Ich habe sowohl den Antrag bei meiner Kasse eingereicht, als auch die Kostenübernahme für die Laser-Methode unterschrieben. Behandlungstermin ist in 1 Woche. Nun sind mir Zweifel an diesem Zahnarzt gekommen, und ich möchte die Laserbehandlung gerne woanders durchführen lassen. Meine Frage: Kann ich den Behandlungstermin einfach absagen, oder muss ich mit einer "Ausfallforderung" meines Zahnarztes rechen? Danke vorab. Susanne

Antwort
von SiViHa72, 13

Da bei einer Paradontosehandlung wohl keine Vorleistungen erfolgt sind (außer der Terminvereinbarung), kannst Du absagen. Mach das auf jeden Fall und bald. (

Falls Du telefonisch absagst- notier Dir Datum, Uhrzeit, namen des gesprächspartners)

Nicht absagen, dann könnte er Dir Kosten für den ausfall berechnen (macht nicht jeder,a ber doch einige).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten