Frage von xXStrafzettelXx, 65

Muss ich bei einer Vorladung von der Polizei eine Aussage machen. Und muss ich bei einer Vorladung der Staatsanwaltschaft eine Aussage machen?

Ich möchte am liebsten keine Aussage machen und ich habe mal gehört, dass man auch keine machen muss. Wie schauts aus?

MfG

Antwort
von pilot350, 44

Bei der Polizei musst Du keine Angaben machen. Bei der Staatsanwaltschaft auch nicht. In einer Gerichtsverhandlung kommt es darauf an ob Du als Zeuge vernommen wirst oder als Angeklagter. Als Zeuge musst Du nur dann nicht aussagen wenn Du Dich mit Deiner Aussagen selbst belasten würdest oder der Angeklagte ein Familienangehöriger von Dir ist. Als Angeklagter musst Du Dich nicht äußern.


Kommentar von xXStrafzettelXx ,

Danke! Gute Antwort. Wie schauts denn aus, wenn 4 Leute(ich bin einer davon) angeklagt werden? Wer zählt als Zeuge? Nur jemand, der es auch gesehen hat?

Kommentar von pilot350 ,

Als Angeklagter musst Du keine Aussage zur Sache machen. Sollten es vier Angeklagte sein müssen alle vier keine Aussage machen. Ein Angeklagter ist nicht Zeuge.

Kommentar von xXStrafzettelXx ,

Die Antwort ist gut, aber ich glaube, dass Sie mich falsch verstanden haben. Ein Herr, der nicht einmal im gleichen Raum war wie wir behauptet, dass wir Sachbeschädigung begangen haben, obwohl das nicht stimmt... (Es geht um einen Seifenspender.... -.-)

So gesehen bezeichnet er sich ja als Zeuge, oder? Meiner Meinung nach ist er keiner, da er draußen stand. Meine Kumpels und ich haben etwas rumgealbert und der Hausmeister meinte, dass wir den kaputt gemacht hätten, obwohl der da seit 4 Tagen schon auf dem Boden liegt. Zudem stand der Hausmeister draußen... 

Kommentar von pilot350 ,

Wenn er nicht dabei war kann er auch nichts gesehen haben. Er kann nur vermuten und auf Vermutungen wird nicht verurteilt.

Kommentar von xXStrafzettelXx ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten