Muss ich bei einer Sterbeanzeige/Trauerkarte eine Quellenangabe machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da fragst am besten mal einen Bestatter oder bei der Zeitung nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wasserelementar
22.03.2016, 21:01

Ok machen wir. Wir müssen morgen eh noch einmal mit dem Bestattungsunternhemen sprechen. Wir wollten nur jetzt einen Vers suchen und da kam uns die Frage. Ich fände das aber schon... unangemessen. Wir fragen dort nach. Danke

0

Na ja, wenn zu z.B. ein Zitat reinschreiben willst, gehört der Autor schon dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finest Troll ever... wer kennt es nicht : "Wir trauern um unserer verstorben Oma, ein Mensch der für uns alles bedeutete und den wir nie vergessen. In Andenken an dich!" Quelle: www.wikipeida.de/sterbeanzeige..... liest man immer in der Zeitung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wasserelementar
22.03.2016, 20:59

Damit kann ich nichts anfangen. Was soll das denn für eine Antwort sein? Die Frage war, ob ich einen Spruch nehmen darf ohne mich um die Quelle bemühen zu müssen?!

0

bei der traueranzeige nicht, bei der persönlichen trauerkarte schon.

trotzdem kannst du bei der traueranzeige angeben: ehe- und familienstatus.

bei der trauerkarte solltest du dich namemtlich als absender mitteilen, und bei einer solchen anzeige gibt man sich namentlich mit familienstatus aus., good luck!

als ehegatte/in erübrigt sich die angabe des familienstatus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung