Frage von Enzinger, 124

Muss ich auch ohne eine schriftliche Einladung nachsitzen (BAYERN) ?

Mein Reliogionslehrer verdonnert gerne leute zum nachsitzen (die hälfte der Klasee war schon.). Habe angst das ich der nächste bin, jedoch erteilt er das Nachsitzen mündlich und die uhrzeit und den Raum auch. Muss ich also auch zum Nachsitzen kommen wenn er mir keine Einladung (wo eltern unterschreiben müssen) gibt ? oder kann ich sagen ich wusste nix davon, oder kann ich sagen, dass es net zulässig ist ohne EInladung (alle anderen lehrer geben eine vorladung). Und muss er das Nachsitzen SELBER beaufsichtigen?

Danke für Sachdienliche Antworten jetzt Schon. BAYERN

Antwort
von Bob281001, 77

Lehrer dürfen keine Schüler mehr Nachsitzen lassen außer der Schüler vergisst immer seine hausübung oder kommt immer zu spät dann darf der Lehrer ihn dazu verdonnern nach dem Unterricht länger da zubleiben um das Verpasste nachzuholen jedoch muss er min einen Tag davor schriftlich die Eltern informieren.

Kommentar von Enzinger ,

Danke für die sicht aber ich glaube so schön ist es leider nicht.

ich bin mir eig. sicher das lehrer das dürfen, die frage ist nur ob ich richtige problemem mit der schulleitung bekomme wenn ich nicht zum nachsitzen komme und "mündlich" aufgevordert wurde.

meine jz bayern sry

Kommentar von Bob281001 ,

hab gegoogelt ist wirklich so

Kommentar von paulklaus ,

Es IST so, wie von Bob dargestellt. Laut KMK-Beschluss (Konferenz der Kultusminister) von 2003 ist Nachsitzen bundesweit als pädagogisch kontraproduktiv VERBOTEN - ebenso wie so genannte Strafarbeiten !

Dass Lehrer diesen Verboten bekanntlich ständig zuwider handeln, ist ein ganz anderes Thema...

pk, Lehrer

Kommentar von Enzinger ,

was kann ich dann machen, wenn der lehrer trotzdem meint er muss mich jetzt nachsitzen lassen (wegen schwätzen), könnt ihr mir bitte ne offizielle website sagen, wo das steht (eine vom kultusministerium oder so), danke.

Kann es sein das er deswegen es nur mündlich sagt, und keine schulische einladung gibt.

Kommentar von paulklaus ,

MANNNNN ! Wenn du überhaupt etwas Schriftliches erhältst, dann sicherlich KEINE EINLADUNG (die erhältst du zum Geburtstag) !!

Verweise einfach auf die §§ der ASchO (Allgemeine Schulordnung) und die BASS (Bereinigte Amtliche Sammlung der Schulvorschriften).

Allein die KENNTNIS dieser Begriffe deinerseits wird den Lehrer so erschrecken, dass er sich zumindest künftig seine "Maßnahmen" VORHER dreimal überlegen wird...

Habe jetzt keine Zeit, die beiden Wälzer zu studieren ! Sorry !

pk 

Antwort
von glasair, 79

Er kann dich auch mündlich "vorladen" (dieses Wort ist allerdings mehr schlecht als recht, vorgeladen wird man zum Beispiel bei einem Gericht als Zeuge).

Kommentar von Enzinger ,

Müssen die Eltern das nicht wissen und mit ihnen abgeklährt werden ?

Kommentar von glasair ,

Kommt drauf an, in welcher Klasse du bist.

Kommentar von Enzinger ,

7. also NICHT VOLLJÄHRIG. Was ich mein ist, das Eltern ja eigentlich allgemein wissen müssen wann ihre Kinder heimkommen und ich glaube halt das der lehrer da sicher gehen muss.


würde mich über andere mienungern auch fräuhen

Kommentar von glasair ,

In dem Fall ist es eigentlich egal, ob du volljährig oder nicht bist. 7. Klasse ist schwierig, tendenziell würde ich aber sagen, wenn er es dir zeitnah mitteilt (zum Beispiel ein paar Tage vorher), bist du in der Verantwortung, es deinen Eltern mitzuteilen.

Kommentar von paulklaus ,

...neben anderen Rechtschreibfehlern: "mIEnungeRn", "fräuhen" ?!?!?!

pk

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community