Frage von keepmybreath, 41

muss ich arbeitslosengeld oder harzt 4 beantragen?

Ich brauche Hilfe! Alsoooo... ich bin mit 16 ausgezogen und wohnte dann in einer wg, 7 stunden entfernt von meiner familie. in der neuen stadt habe ich meine mittlere reife gemacht und wusste nicht ob ich dort bleiben werde oder zurück zur familie. also habe ich kein ausbildungsplatz mehr finden können. also habe ich in einem privaten supermarkt eine vollzeitstelle als kassiererin bekommen, ohne ausbildung! da ich aber eine ausbildung machen möchte, habe ich mit meinem arbeitgeben einen befristeteten arbetsvertrag der am 15.12.16 beendet ist. er möchte diesen nicht verlängern, da ich ja nur bis september 2017 noch da wäre und ab dann eine ausbildung mache. jetzt brauche ich einen rat.. ich wohne mittlerweile mit meinem freund zusammen und wir teilen uns alles kosten. was soll ich nun tun? die chance, dass ich nochmal soeinen arbeitsplatz finde ohne ausbildung womit ich genu g verdiene um alles zahlen zu können bis nächsten monat ist sogut wie 0. ich muss ja jetzt etwas beantragen, damit ich nachdem mein job dann beendet ist ja noch miete zahlen und leben kann. da meine familie auch nicht besonders viel verdient, können die mir kaum helfen. kann ich jetzt hartz 4 beantragen oder muss ich arbeitslosengeld beantragen?? ich weiss absolut nicht was ich machen soll/kann. weiss da jemand bescheid :(

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld & Hartz IV, 8

Um Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben musst du die Anwartschaftszeiten erfüllt haben,dass bedeutet,du musst innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr Versicherungspflicht nachweisen !

Wenn du also min. 1 Jahr immer über 450 € Brutto verdient hast,dann hattest du eine versicherungspflichtige Beschäftigung und hättest dir Anspruch auf ALFG - 1 erworben.

Du hättest dann einen Anspruch von ca. 60 % deines durchschnittlichen Nettoeinkommens der letzten 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit.

Solltest du also diese Voraussetzung erfüllen,solltest du dich umgehend bei der Agentur für Arbeit als Arbeit suchend melden,denn wenn man einen befristeten Arbeitsvertrag hat muss man sich 3 Monate vorher Arbeit suchend melden,sonst würde es eine Sperre des ALG - 1 von 1 Woche geben,diese würde dir dann praktisch von deinem Gesamtanspruch abgezogen.

Würdest du auf min. 2 Jahre Beschäftigung kommen hättest du 12 Monate = 360 Tage Anspruch auf ALG - 1.

Das ganze könntest du auch erst mal telefonisch ggf.auch online machen,dazu könntest du die kostenlose Hotline unter 0800 4555500 anrufen,diese ist Mo - Fr von 8.00 - 18.00 zu erreichen.

Am ersten Tag deiner Arbeitslosigkeit musst du dich dann auf jeden Fall persönlich arbeitslos melden,dazu reicht es aus wenn du erst mal deinen befristeten Vertrag und einen gültigen Ausweis / Pass mit nimmst,dann bekommst du deinen Antrag und Anlagen,auch eine Arbeitsbescheinigung die dein AG - ausfüllen muss.

Sollte dein ALG - 1 zu gering ausfallen,so dass du deinen Bedarf nicht decken könntest der dir nach dem SGB - ll ( ALG - 2 oder besser Hartz - lV ) zustehen würde,könntest du theoretisch zusätzlich noch einen ALG - 2 Antrag zur Aufstockung beim Jobcenter stellen.

Dann kann es aber sein das euch das Jobcenter gleich als BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) ansehen würde,weil ihr euch alle Kosten teilt und gemeinsam haushaltet,dann würde auch das Einkommen / Vermögen deines Freundes eine Rolle spielen.

Wenn du schon einen Ausbildungsvertrag hast und dich bei der Agentur für Arbeit dann auch als Ausbildung suchend meldest,hast du bzw.deine Eltern Anspruch auf Kindergeld,dass würde dir dann zustehen wenn dir deine Eltern nicht min. Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes ( derzeit min. 190 € pro Monat ) zahlen würden.

Da du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium hast,könnte es auch sein das du dann rückwirkend ab nachweisbaren Bemühungen um einen Ausbildungsplatz Kindergeld nachgezahlt bekommst bzw.spätestens ab dem Zeitpunkt wo du deinen Ausbildungsvertrag hattest.

Ich gehe ja davon aus das du deine Ausbildung zum nächst möglichen Zeitpunkt beginnst.

Kommentar von MariusN89 ,

 Spricht da ein Mitarbeiter ?😊

Kommentar von isomatte ,

Nein !

Dazu muss man kein Mitarbeiter sein.

Antwort
von theresahbr, 24

Bei uns in Österreich ist es so also du gehst zum Arbeitsmarktservice und dann musst du ein Formular ausfüllen wo dann bestimmt wird ob du Arbeitslosengeld bekommst oder nicht. Bei uns in Österreich musst man mindestens ein halbes Jahr gearbeitet haben um Arbeitslosengeld zu bekommen. Wie es in Deutschland ist kann ich dir nicht sagen. Aber informiere dich einfach direkt dort darüber oder rufe an.

Antwort
von herzilein35, 1

Du wirst so wieder zu deinen Eltern ziehen müssen. Hartz4 sieht vor, dass die Kinder bis 25 Zuhause bleiben müssen.

Antwort
von Annaberg, 22

Anspruch auf Arbeitslosengeld I hast du sicher nicht, da du zu kurz gearbeitet hast. Und Anspruch auf Harz IV wahrscheinlich auch nicht, da deine Eltern noch für dich aufkommen müssen.

Kommentar von keepmybreath ,

ich bin 19 jahre alt und habe dann 1 jahr gearbeitet, reicht das nicht? o.o dass wäre ja wirklich schlimm wenn ich kein recht auf irgendwas habe.

Kommentar von Annaberg ,

Ganz sicher kann dir das das Arbeitsamt beantworten. Dort würde ich mich an deiner Stelle sowieso hinwenden, weil wenn du auf nichts Anspruch hast, können die dir dort vielleicht eine Arbeit anbieten und dein Problem löst sich in Wohlgefallen auf. Du musst ja nicht angeben, dass du irgendwann wieder aufhören willst.

Antwort
von MariusN89, 5

 Erstmal zwei Fragen : Von wann bis wann hast du jetzt genau gearbeitet, wie alt bist du ?

Antwort
von AIssAIssIN, 16

Wenn du Probleme hast über die Runden zu kommen, solltest du das Arbeitsamt aufsuchen. Dein Text ist recht ... Geschrieben und ich blick da kaum durch, aber du wirst dann vielleicht eine Unterstützung bekommen. 

ARBEITSLOSENgeld auf keinen Fall, du bist immerhin nicht arbeitslos... Für H4 musst du eine gewisse Zeit gearbeitet haben, und du bist auch hierbei nicht arbeitslos.

Schriebst bis 16... Kindergeld, Unterhalt, Gehalt (400), Kommste auf 700~+ dein Freund, wo mangelts ? 

Mit freundlichen Grüßen 

Kommentar von keepmybreath ,

ich bin mittlerweile 19, habe ich vergessen zu schreiben.. bin grad so verzweifelt

Kommentar von AIssAIssIN ,

Dann bekommst du dennoch Geld von deinen Eltern, steht dir zu und wenn du nicht über die Runden kommst, wirst du auch Hilfe vom Staat erhalten. Geh zum Arbeitsamt, da hilft man dir ! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community