Frage von LoungeAct, 70

Muss ich arbeiten, wenn ich aufgrund einer verzögerten Gehaltszalung keinen Sprit kaufen kann?

Hallo,

mein Arbeitgeber hat mir zu spät mein Gehalt überwiesen... heute morgen um 08:00 und auch noch aus dem Ausland (was ja eh eine länge Bearbeitungszeit bedeutet)

bisher ist es nicht da und es wird wohl auch noch dauern...

Bei mir war letzten Monat Tüv und AU fällig und ich habe noch genau 3 Euro auf dem Konto...

Ich fahre jeden Tag insgesamt 60km zur arbeit (hin und zurück)

jetzt ist auch noch mein Tank leer...

Darf ich meinem Arbeitgeber morgen früh, sofern mein Gehalt bis dahin noch nicht da ist, sagen dass ich nicht zur arbeit kommen kann, da ich mein Auto nicht tanken kann...

ich mein er hätte gewährleisten müssen dass das Geld pünktlich gebucht wird...

LG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 27

das das Gehalt zu spät kommt, kann passieren; Chef ist ausserhalb

ich mein er hätte gewährleisten müssen dass das Geld pünktlich gebucht wird...

solltst dann nicht zur Arbeit erscheinen; das kann als Arbeitsverweigerung gesehen werden und eine Fristlose Kündigung nach sich ziehen. 

Man kann den Dispo beanspruchen. 

Wie du zur Arbeit kommst, ist dem Arbeitgeber egal - hauptsache du kommst pünktlich

Antwort
von juergen63225, 36

Ein Arbeitsvertag ist ein gültiger und bindender Vertrag, und den einseitig ausser Kraft zu setzen ist nicht so einfach möglich, auch bei Vertragsverstössen einer Partei. Du bist verpflichtet deine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, der Arbeitgeber zur Lohnzahlung. Verspätete Zahlung ist sicher ein Verstoss, ich weiss nicht was in Deinem Vertrag steht, aber Ultimo, letzter Werktag es Monats ist üblich. 

Berechtigt deinerseits wäre wohl die Forderung auf Verzinsung. Oder Übernahme der Kosten für den Dispokredit. Arbeitsverweigerung ist aber nicht gerechtfertigt, kann Abmahnung, Wiederholungsfall fristlose Kündigung rechtfertigen, aber es geht noch weiter ... im schlimmsten Fall kann er sogar Schadenersatz fordern, wenn er einen Kundenauftrag verliert. 

Selbst wenn der Arbeitgeber gar nicht zahlt, zalungsunfähig ist, darf man nicht zuhause bleiben, das Arbeitsamt würde das Gehalt eine Zeit lang zahlen (Konkursausfallgeld) um ein Weiterbestehen der Arbeitsplätze möglich zu machen. 

Antwort
von dermick74, 55

Also erstmal steht es im Arbeitsvertrag wann es Geld gibt. Meistens steht da "bis zum 10ten des Monats" zum Beispiel.....
Sollte da etwas stehen wie zum Ende des Monats, heißt das auch noch nichts. Nur wenn da ein festes Datum steht könntest ihn drauf festnageln.

Im Allgemeinen ist es üblich einen Monat zu arbeiten und dann nach dem Monat ( 2-3 Werktage ) sein Geld zu bekommen

Und entschuldige.....wenn Dich 100 Euro so dermaßen aus der Bahn werfen, dann musst Du das frühzeitig einkalkulieren. Kommt ja nicht überraschend so ein Tüv Termin.

Aber das ist natürlich nur meine eigene Meinung......gibt sicher noch viele andere

Kommentar von LoungeAct ,

ich hab ihm frühzeitig gesagt, das er bitte schaue, dass ich es pünktlich erhalte... man kann nicht alles so einkalkuliueren.... es wäre alles super hätte ich es wie vereinbart pünktlich bekommen

Kommentar von dermick74 ,

Ich hatte am Anfang auch leichte Denkprobleme bezüglich Geld.
Du kannst Dir sicher sein........alles "kann" mal 2, 3 oder 4 Tage später passieren. Nur Abbuchungen die kommen IMMER pünktlich.

Wenns jetzt wirklich an 30 Euro Sprit hapert, leih Dir das Geld für ein paar Tage..

Antwort
von Genesis82, 41

Nein, du weißt, dass das Geld unterwegs ist und "nur" mit Verspätung eintrifft. Du schuldest dem Arbeitgeber deine Arbeit und gefährdest deinen Arbeitsplatz, wenn du nicht zur Arbeit erscheinst. Anders sieht es aus, wenn das Geld schon lange überfällig ist und du bereits eine angemessene Nachfrist gesetzt hast und du immer noch kein Geld bekommen hast. Du hast aber ein Recht darauf, dass dir entstandener Schaden ersetzt wird. Also z.B. Überziehungszinsen.

Ob du 60km zur Arbeit fahren musst oder nur auf die andere Straßenseite gehen musst, ist dabei ohnehin völlig unerheblich, denn der Arbeitgeber kann nichts dafür, wo du wohnst.

Antwort
von KaterKarlo2016, 46

Wann soll den das Gehalt laut Arbeitsvertrag auf dem Konto sein, bzw. wie lautet der genaue Text zur BezahlungDarauf wird es ankommen, ansonsten kann eine seriöse Antwort nicht wider gegeben werden, da diese mit sehr vielen Faktoren zusammen hängt. Ich würde Sie daher bitten, wenn Sie eine seriöse Auskunft haben möchten, den genauen Text des Vertrages wider zu geben, nicht nur in etwa was dort steht. Andernfalls ist eine genaue Auskunft nicht gewährleistet. Und genau dies möchten Sie ja mit ihrer Frage.

KaterKarlo2016

Kommentar von LoungeAct ,

"Die Vergütung wird jeweils am Letzten eines Monats fällig. Die Zahlung erfolgt bargeldlos uaf das der Firma benannte Konto des Arbeitsnehmers."  Er hat alle Nummern zum Überweisen von mir...

Kommentar von KaterKarlo2016 ,

Sie können noch nicht die Arbeit verweigern. Das geht nur nach einem Lohnrückstand von zwei Monaten. Daher müssen Sie wohl oder übel morgen zur Arbeit erscheinen. Auch wenn das Geld nicht langt um morgen auf die Arbeit zu fahren, ist dies leider kein Grund, der dafür ausreicht, nicht zur Arbeit zu erscheinen.

Sie können jedoch vom Arbeitgeber Schadenersatz fordern für den morgigen Tag. Ob dies jedoch gut für das Arbeitsklima ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Antwort
von newcomer, 58

was ist wenn Verzögerung durch Bank verursacht wurde ? Dann bekommste Abmahnung

Kommentar von LoungeAct ,

Nein er hat es heute morgen überwiesen... schon zu spät... er weiss das es eine verzögerung gibt!

Antwort
von Realisti, 70

Du könntest ihn anrufen und dein Problem schildern. Er soll dir eine Abholung schicken. (Oder Geld vorbeibringen)

Ansonsten wird er es dir als Urlaub anrechnen. (Vermutlich)


Kommentar von LoungeAct ,

Er ist nicht im Land... und mich von so weit abzuholen...

Kommentar von Realisti ,

Was willste jetzt machen? Trampen?

Kommentar von LoungeAct ,

es ist eine kleine Firma in der nur ich und ein anderer arbeitet.. es muss aber ab 08:00 immer einer bis 16:00 in der firma sein... er kann mich somit nicht abholen und mein chef ist nicht im land... das ist das problem...

Kommentar von Beetlestone ,

7 Uhr abholen und für 60km werdet ihr ja keine Stunde brauchen...

Antwort
von takeashower, 60

Da müsstes du am besten einen Anwalt fragen aber eigentlich ist es seine Schuld trotzdem würde dir ein Anwalt oder ein Berater Sicherheit geben 

LG

Antwort
von UserDortmund, 20

Ja du musst weiter arbeiten

Antwort
von EinGast99, 51

Bei mir war letzten Monat Tüv und AU fällig

Das ist nicht das Problem Deines Chefes. Geh arbeiten oder Du kannst eine Abmahnung bekommen.

Kommentar von LoungeAct ,

Und es ist nicht mein Problem, das er unfähig ist mir das Gehalt pünktlich zu überweisen!!!!!!!

Kommentar von EinGast99 ,

Was steht den im Arbeitsvertrag, wann das Geld auf dem Konto zu sein hat?

Kommentar von LoungeAct ,

"am Letzten eines Monats"

Kommentar von LoungeAct ,

dieser Monat ist aber vorbei schon...

Antwort
von joheipo, 53

Willst Du die Arbeit behalten oder nicht?

Kommentar von LoungeAct ,

hab schon gekündigt, da ich weiter auf schule gehe. ich will nur jetzt keinen streit.... nicht das er sich weigert mir noch mein gehalt für august (wo ich noch arbeiten muss) zu zahlen... was er aber auch rechtlich muss... ob er sich aber daran hält

Kommentar von user8787 ,

Du hast ein regelmäßiges Einkommen aber keinen Dispo? 

Klar ist das keine faire Lösung, aber einfach nicht zur Arbeit zu fahren ist für deine derzeitige Situation eher kontraproduktiv. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten