Frage von piepsmausi26, 38

Muss ich angst haben, entlassen zu werden?

Ich mach ein fsj. Bin total erkältet, trotz allen möglichen hausmitteln. Letzte Woche war ich schon krank. Schon 3mal seit September. Die Chefin sagt, dass es anfangs normal ist. Heute meinten sie, ob ich nicht zu krank wäre. Dazu kommt, dass meine beste "Freundin" Schluss gemacht hat. Und ich mir den ganzen Abend schon die Augen aus dem Kopf heule und jetzt schlimme Kopfschmerzen habe. Ich hab Angst entlassen zu werden, wenn ich morgen wieder krank wäre. Andererseits wie kommt es rüber wenn ich total krank auf die Arbeit gehe. Das wäre verantwortungslos. Aber ich bin in der probezeit. Kann ich entlassen werden?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Romaschka42, 8

Hallo,

Es ist tatsächlich so, dass wenn man im Kindergarten, aber auch in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus anfängt zu arbeiten, öfter krank ist am Anfang. Du bist quasi an der Quelle, eigentlich ist es logisch, da hat deine Chefin schon recht.

Wenn du krank bist, dann bist du krank.
So zur Arbeit zu gehen wäre für die Kinder überhaupt nicht gut, du könntest sie anstecken!!

Du könntest die AU persönlich vorbeibringen, damit deine Chefin sieht, dass es dir wirklich nicht gut geht. Zudem kannst du ihr sagen, dass es dir leid tut und dass du gerne arbeiten würdest, aber es denn Zustand nunmal nicht erlaubt. Mehr kannst du nicht machen.

Es gibt ein homöopathisches Mittel und nennt sich Symbioflor, welches das Immunsystem stärkt, kannst dich in der Apotheke mal erkundigen. Am besten einnehmen, wenn du wieder gesund bist.

Gute Besserung! Und vielleicht klärt sich das mit deiner Freundin, manchmal muss nur Gras über eine Sache wachsen ;-)

Antwort
von diroda, 7

In der Probezeit kannst du jederzeit, ohne Angabe der Gründe, gekündigt werden. Deinem Arbeitgeber sind deine persönlichen Probleme vollkommen egal. Das geht ihn auch nichts an. Hauptsache du machst deine Arbeit. Ein Kriterium um zu Hause zu bleiben kann sein ob du Fieber hast. Dir deht es auch nicht besser wenn du zu Hause sitzt und allein  herum grübelst. Wenn es ebend geht dann gehe arbeiten.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Ja ich hab mir eine Kriterienliste gemacht. Wenn ich Fieber habe oder mich ständig übergeben muss oder nicht mehr aufstehen kann vor schmerzen bleibe ich zu Hause. Heute hat halt schon jemand gemotzt, dass ich krank auf der Arbeit bin, aber es traf kein Kriterium zu. Denkst du, dass die Liste so in Ordnung ist für mich persönlich?

Antwort
von 2AlexH2, 4

Du kannst gehen und wenn sie sehen,dass es dir extrem schlecht geht schicken sie dich wieder Heim und das Thema ist erledigt.

Ich wuerde noch ordentlich rumjammern, dass du sonst immer gesund bist und dich entschuldigen und zeigen was du alles dagegen machst, dann sollte es kein Problem sein.

Zu heulen und traurig zu sein, ist kein Grund der Arbeit fern zu bleiben. Reiss dich zusammen. Machst du das nicht, wirst du gechast. Arbeit ist eh die beste Ablenkung. 

Ich wuerde dir selbst zuliebe unbedingt zum Arzt gehen, denn normal ist das nicht wirklich. 

Antwort
von rlstevenson, 20

Geh mal zum Arzt, vielleicht verschleppst Du eine bakterielle Infektion. Da helfen nämlich Hausmittel nicht mehr.

Antwort
von ErsterSchnee, 22

Ja klar, du kannst entlassen werden. Und dreimal krank seit September ist schon heftig!

Kommentar von piepsmausi26 ,

Ich weiß Andererseits meinten sie, dass das bei allen neuen leuten so ist. So ein Kindergarten ist echt voll mit Bakterien. Ich nehme jetzt auch was fürs Immunsystem, was viele Erzieher nehmen um sich nicht so leicht anzustecken

Kommentar von ErsterSchnee ,

Was nichts daran ändert, dass sie dich rauswerfen können und dass du echt oft krank bist.

Und Bakterien sind überall. Vielleicht solltest du mehr auf Hygiene achten. Normal ist das nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten