Frage von Markusott80, 107

Muss ich an meine Kinder zahlen obwohl sie Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt?

Hallo alle zusammen.
Mich würde mal interessieren, ob ich meinen Kinder Unterhalt zahlen muss, obwohl meine ex Frau Unterhaltsvorschuss bekommt von je 133.-. Wie verhält sich das denn,wenn ich ihr Unterhalt zahlen würde? Wird der Beitrag vom Jugendamt dann weniger? Oder muss ich erst meine Schulden beim Jugendamt begleichen, bevor ich an meine Kinder Unterhalt zahle? Des weiteren würde mich interessieren ob sie das dem jobcenter auch melden muss das sie von mir Geld bekommt?

Vielen Danke schonmal Mfg

Antwort
von ichweisnix, 36

Unterhaltsvorschuss / ersatz ist nachrangig nach der Unterhaltsverpflichtung. D.h. die Höhe des Unterhalts den sie leisten müssen, hängt nicht davon ab, ob unterhaltsvorschuss gewährt wird.

Schulden beim Jugendamt entstehen nur, wenn sie trotzt bestehender oder titulierter Unterhaltspflicht nicht oder zu wenig zahlen. Daher ist es immer wichtig, im Falle von mangelnder Leistungsfähgikeit die Titel entsprechend anzupassen.

Des weiteren würde mich interessieren ob sie das dem jobcenter auch melden muss das sie von mir Geld bekommt?

Ja.

Antwort
von petrapetra64, 27

Unterhaltsschutz soll ja nur eine Notlösung sein, wenn der Vater nicht zahlen kann oder will. Aber klar musst du in erster Linie Unterhalt bezahlen, wenn du es kannst. Das sollte man über das Jugendamt abklären, was genau zu zahen ist unter Vorlage des Einkommensnachweises. Der Mindestunterhalt ist ja auch höher als der Unterhaltsvorschuss. Und der laufende Unterhalt geht immer vor rückständigem Unterhalt. Aber auch da muss über eine Ratenzahlung verhandelt werden.

Erfolgt eine monatlich vereinbarte Zahlung von Unterhalt (natürlich nachweislich über Kontoauszüge), dann kann der Vorschuss eingestellt werden.

Und natürlich muss die Mutter alles dem Jobcenter melden, wenn sie von dort Leistungen bezieht. Alles andere wäre Sozialbetrug. Und sowohl der Unterhaltsvorschuss wie auch der gezahlte Unterhalt wird voll angerechnet und die Mutter erhält entsprechend weniger Geld. Mehr Geld wird die Mutter dadurch daher nicht haben.

Nehmen wir mal an, das Jugendamt errechnet, dass du nur 80 Euro zahlen kannst aufgrund deines Einkommens. Dann erhält die Mutter 53 Euro weiter an Unterhaltsvorschuss. Wird hingegen festgestellt, dass du 180 Euro zahlen musst, dann erhält die Mutter nichts mehr an Unterhaltsvorschuss.

Antwort
von auchmama, 36

Frag doch direkt beim Jugendamt nach, wem Du nun das Geld überweisen sollst, um Deiner Unterhaltspflicht, Deinen Kindern gegenüber nachzukommen! Deine Kids können die Forderung an Dich noch nicht durchsetzen, darum muss denen wohl das Jugendamt und die Mutter zur Seite stehen. Das Geld ist ja für Deine Kinder, damit sie leben können - ohne jetzige Hilfe von Jugendamt wäre das wohl nicht möglich. Frag also dort nach, wann und wie Du Deine Schulden dort abstottern kannst!

Das Jobcenter wird Deine Unterhaltspflicht selbstverständlich prüfen und sich dann direkt an Dich wenden! Deine Ex-Frau bzw. die Mutter Deiner Kinder kann also gar nichts doppelt kassieren, falls Dir das im Magen liegen sollte. In dieser Situation haben wohl alle nur das Nötigste und keiner sollte dem anderen Reichtum unterstellen :-(

Viel Erfolg und alles Gute für die Kinder!

Antwort
von chanfan, 55

Der Unterhaltsvorschuss wird deiner Ex-FRau beim Jobcenter angerechnet.

Zudem nennt sich das Vorschuss, da den Betrag eigentlich du zahlen musst. Deine Kinder, deine Verpflichtung.

Ob das jetzt nur 133€ pro Kind sind die du zahlen mußt weiß ich nicht. Aber mehr als du verdienst wird es nicht sein.:)

Antwort
von loema, 37

Der Unterhaltsvorschuss wird ihr gezahlt, weil du nicht zahltst.
Also wir alle zahlen für dich.
Für deine Kinder.
Also mach dich beim Jugendamt schlau, wie du das genau regeln musst und fang an zu zahlen.


Kommentar von Markusott80 ,

Ich zahle ja Unterhalt. Mich interessiert wie das gesetzlich geregelt ist. 

Kommentar von auchmama ,

Gesetzlich ist es so geregelt, dass Eltern für Ihre Kinder, die Finanzen und deren Wohlergehen, selbst verantwortlich sind!

Das Jugendamt springt nur in Notfällen ein. Offensichtlich wird das bei Dir ja der Fall gewesen sein, da Deine Kinder von Unterhaltsvorschuss leben müssen!

Besinne Dich also Deiner Verantwortung als Vater - das ist Gesetz!

Und dann versuch doch vielleicht mal einen Monat lag von 133 Euro zu leben. Jedes Deiner Kinder muss das ja auch irgendwie hinkriegen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten