Frage von PeterBlumenkohl, 59

Muss ich als Student Unitymedia bezahlen wenn ich Bafög erhalte?

Servus,

ich erhalte Mntl. 110€ Bafög daher bin ich von den GEZ Gebühren befreit (entsprechenden Antrag stelle ich jedes Jahr). Nun lag heute bei mir im Briefkasten ein Schreiben von Unitymedia (Wir nutzen das Internet durch U.Media). Im Schreiben steht, dass 1. der Kabelanschluss der Wohnung weder auf den Vermieter zugelassen ist, noch über die Mietkosten abgerechnet wird. 2. Prüfarbeiten am Übergabepunkt des Kabelanschlusses durchgeführt werden müssen 3. Der Medienberater dringend um Rückruf bittet... mir ist das alles irgendwie nicht ganz geheuer (zumal ich abgesehen davon ja eh nur das Inet nutze und nichtmal eine Glotze besitze)

MUSS ich denn dann überhaupt diesen Mann der sich Medienberater nennt in meine Wohnung lassen? Und falls ich diese Schreiben IGNORIERE, mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen?

bester Gruß Peter

Antwort
von Lupulus, 54

"Medienberater", nettes Wort. Ich nenne das Verkäufer. In diesem Falle passt wohl auch Klinkenputzer.

Ein Kabelanschluss, oder genauer: ein Kabelanschlussvertrag, ist für die Telefon- und Internetnutzung über Unitymedia nicht nötig. Der wird erst nötig, wenn auch TV-Empfang über UM stattfindet.

Der Übergabepunkt ist mit Sicherheit nicht in deiner Wohnung, sondern im Keller (in manchen Häusern auch auf dem Dachboden).

Und zum Schluss: natürlich musst du für die bestellten UM Dienste zahlen. In deinem Fall also für deinen 1Play (nur Internet) oder 2Play (Internet und Telefon) Vertrag. Mehr aber auch nicht.

Kommentar von PeterBlumenkohl ,

Danke vllt. Habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Natürlich werde ich nur für die genutzten Dienste zahlen.

Antwort
von sozialtusi, 59

Du musst generell nur das bezahlen, wofür du auch einen Vertrag abgeschlossen hast, also das Internet.

Mit Kabel hast Du ja scheinbar nix zu tun, also musst Du da auch niemanden in die Wohnung lassen, es sei denn, es kommt offiziell vom Vermieter.

Antwort
von ThommyHilfiger, 50

Schon mal absolut unseriös: Ein "Medienberater" wird niemals technische Arbeiten  (auch keine Messungen) in deiner Wohnung durchführen. Du mußt den "Drücker" auch nicht in die Wohnung lassen.Ordungsgemäße Bezahlung vom Internet vorausgesetzt.

Antwort
von Brot454, 52

Wenn Prüfarbeiten anstehen dann solltest du ihn in deinem Interesse einlassen. Du willst ja schließlich auch weiter das Internet nutzen, welches du sicherlich bezahlen musst.

Antwort
von Stellwerk, 46

Schau mal in den Vertrag, welche Leistungen genau drin stehen. Aber Unitymedia hat mit der GEZ nichts zu tun, Du bekommst ja auch keinen Handyvertrag umsonst, nur, weil Du Bafög bekommst.

Antwort
von Nemesis900, 37

Wenn du das Internet benutzen willst dann musst du es auch bezahlen. Wenn nicht wird das Internet abgestellt.

Kommentar von PeterBlumenkohl ,

Ich bezahle für das Internet und den Telefonanschluss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community