Frage von xxLiLKira, 34

Muss ich als Student nun selbst versichern oder geht dies über die Familienversicherung?

Die Familienversicherung über die Eltern besteht nur bis zu einem Einkommen der Studierenden von monatlich maximal 415 Euro (Stand: 2016).

=> Ich möchte nun in den Semesterferien mehr als 415 Euro verdienen und während der Vorlesungszeit dann weniger als 415 Euro verdienen (ich komme in diesem Jahr sowieso nicht mehr über den Grundfreibetrag)

Besteht die Familienversicherung dann noch oder muss ich mich extra selbst versichern, nur weil ich in den Semesterferien mehr verdiene?

Antwort
von kevin1905, 19

Kurzfristige Beschäftigung, die nicht berufsmäßig ausgeübt wird, ist sozialversicherungsfrei und hat folglich auch keinen Einfluss auf die KV.

Wenn du regelmäßig 600,- € oder mehr verdienen könntest, wäre ein Werkstudentenvertrag das sinnvollste.

Antwort
von basiswissen, 14

Dann ein durchschnittliches Einkommen im Jahr unterhalb der entsprechenden Grenzen liegt sollte, sofern du unter 25 und den erster Berufsausbildung bist, die Familienversicherung greifen.

Antwort
von xmoepx, 32

Es geht da um durchschnittliches Einkommen über das Jahr gerechnet. Ruf am besten mal kurz bei deiner Krankenkasse an, wenn du dir nicht sicher bist. Die haben mir das damals alles genau erklärt.

Antwort
von NickelPump, 18

Du bist zum 25. Lebensjahr fmilienversichert bzw. nicht mehr wenn du dein erststudium abgebrochen hast. Außerdem darfst du über das Jahr 2000,- extra verdien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community