Frage von Zenovia, 79

Muss ich als Normalverbraucher nun Angst vor einer Ansteckung mit der Vogelgrippe haben?

Hallo! :)

Zurzeit geht diese Grippe ja wieder herum und diesmal wohl schlimmer. Aber wie sehr muss man sich sorgen machen, sich damit anzustecken? Wenn es schon heisst dass man bei nicht so durchgebratenem Flügel aufpassen soll! Ich war leider so schlau und habe mal die Symptome gegooglet die für diese grippe sprechen. Hohes fieber und husten und atemnot mit magendarmbeschwerden wie erbrechen und durchfall. Ich habe nichts davon. Habe nur seit gesternmorgen son halsschmerz hinter den mandeln und nen trockenen husten. War aber auch mit offener jacke draussen und atme extrem viel durch den mund nachts, deswegen der trockene hals. Also als atemnot kann man sowas nicht beschreiben oder? Hinzu kommt meine panik. Und selbst wenn, habe ich auch kein fieber und keine magendarmbeschwerden. Also nur einen dicken hals sag ich mal. Wie seht ihr das? Ist es wieder panikmache von den medien? Und wie gefährlich ist es jetzt wenn man als beispiel halbrohe eier ist?

Antwort
von Dackodil, 7

Mußt du nicht, kannst du aber, wenn du Spaß dran hast.

Ehrlich, mir gehen diese Typen auf die Eier, die wegen jeder Befindlichkeitsstörung meinen, sie hätten Vogelgrippe oder Krebs oder was sonst grade aktuell ist.

Wie wär´s mal mit Tuberkulose, hatten wir lange nicht und die Symptome würden auch passen.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit & Medizin, 14

Das gefundene Virus H5N8 ist für Menschen nicht ansteckend - alles nur wieder Panikmache um überängstliche Menschen (so wie Dich) zum Impfen zu jagen - bestes Beispiel "Schweinegrippe" - die prophezeite Grippeepidemie ist zwar ausgeblieben aber durch die Nebenwirkungen der Impfung, wie z.B. Narkolepsie mussten einige den Führerschein abgeben oder auch den Beruf aufgeben (allerdings hat man davon so gut wie nichts gehört).

Antwort
von Grauhaariger, 31

Erst mal zur Beruhigung - Du musst keine Angst vor der derzeitigen Vogelgrippe haben. Kein direkter Kontakt mit erkrankten Tieren, somit keine Gefahr für Dich.

Deine bei Dir selbst festgestellte Symptome können erste Anzeichen einer herannahenden Grippe sein.

In den vergangenen Jahren wurden immer irgendwelche Tierkrankheiten aus dem Hut gezaubert und in den Medien ausgeschlachtet. Niemand will solch auftretende Krankheiten, welche sicher auch gesundheitliche Probleme beim Menschen hervorrufen können , wegdiskutieren, doch ist in den letzten Jahren an den plötzlichen Ausbrechen von Seuchen bei Tieren, kein Mensch direkt daran verstorben.

Besonders in Deutschland tritt man für den Tierschutz, für die artgerechte Haltung von Tieren ein - die Folge nun.... Stallpflicht für Geflügel.

Auch Federvieh kann Schwitzen und in kleinen Ställen kann es schnell zu Kannibalismus und Federfressern kommen. Sie hacken sich gegenseitig blutig.

Wenn Du jetzt in den Supermarkt gehst und Geflügel bzw. Geflügelprodukte kaufst, kannst Du diese auch beruhigt verzehren. Richtig zubereitet, in der Regel reichen dabei für ca. 1 - 2 min. 70 Grad und mehr an Kerntemperatur, kannst Du eben auch Eier essen.

Lass Dich einfach nicht verrückt machen.

 

Antwort
von Familie0210, 49

Solange du in deiner Küche auf Hygiene achtest und dein Fleisch nicht roh verzehrst, brauchst du keine Bedenken zu haben!

Kommentar von Zenovia ,

Kann sein dass ich zuvor eier halbroh aß, aber selbst dann ist es unwahrscheinlich oder?

Antwort
von maxi6, 18

Nein, musst Du nicht, solange Du nicht Kontakt zu Wildvögeln hast, heisst, z.B. nen wilden Schwan oder ne Ente streichelst.

Ansonsten sind die gefundenen Viren bis jetzt nicht auf den Menschen übertragbar. Also mach Dich nicht verrückt.

Deine Symptome können Anzeichen für ne gewöhnliche Erkältung sein. also keine Panik.

Kommentar von kuechentiger ,

Der Kontakt zu Wildvögeln ist nicht gefährlicher, als der zu Hähnchen. Die haben keine andere Vogelgrippe.

Kommentar von maxi6 ,

Meine Antwort war ja eher ironisch gemeint, denn wenn man irgendwelche Krankheitssymptome googelt, findet man meist auch irgend was bei sich selber und wenn man mit offener Jacke und durch den Mund atmend durch die Gegend rennt, kann es ja schon mal sein, dass man sich ne Erkältung holt, dazu muss ich aber nicht Google fragen.

Eigentlich wollte ich ja schreiben: "solange Du nicht mit kranken Wildvögeln rumknutscht, kannst Du Dich nicht anstecken", ich fand das aber ein wenig zu krass.

Antwort
von derhandkuss, 31

Panikmache von den Medien war es vor einigen Jahren, als BSE bei einigen Tieren festgestellt wurde. BSE ist bei weitem nicht so schnell ansteckend wie einige andere Tierkrankheiten wie zum Beispiel jetzt die Vogelgrippe (oder auch die Maul- und Klauenseuche).

Wichtig ist schon, Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung dieser Krankheit zu treffen.

Antwort
von Luftkutscher, 14

Egal ob Du Normalverbraucher bist oder täglich Kontakt zu Vögeln hast: Die derzeit gasssierende Vogelgrippe stellt für Menschen keine Gefahr dar, da sich Menschen an diesem Virus nicht infizieren können. Das Virus bedeutet allerdings eine grosse wirtschaftliche Gefahr für Geflügelzüchter, weshalb man von Seiten der Veterinärverwaltung verhindern muss, dass Hausgeflügel sich infiziert. 

Antwort
von tneon, 47

Ja du hast eindeutig Vogelgrippe oder Krebs.
Ok entschuldige bitte meinen makaberen humor aber solange du keine Toten wild Vögel anfässt ohne dir danach die Hände zu waschen Kannst du dich eigentlich nicht anstecken. Ist wie fast jedes jahr einfach nur Panik mache

Kommentar von Zenovia ,

Aber wozu diese panikmache

Kommentar von tneon ,

Weil so eine nachricht leichter Viral geht als etwas positives und je mehr leute die Nachricht sehen desto mehr geld wird durch werbung etc eingenommen 

Antwort
von BetterInStereo, 22

Die Vogelgrippe ist für den Menschen ungefährlich...
Nur Tiere können sich anstecken und im schlimmsten Fall daran sterben

Antwort
von DerJustinBieber, 28

Nein musst du nicht. Deutschland passt schon so gut es geht auf. Und die allermeisten Menschen sterben auch nicht an so was.

In Bayern müssen jetzt gerade alle Hühner in den Stall.

Antwort
von kuechentiger, 7

Man steckt sich mit Vogelgrippe an, wenn man ein Vogel ist. Daher kommt scheinbar der Name....

Der einzige Vogelgrippe-Virus, der nachweislich auch verbreitet auf Menschen übergegangen ist, ist der A/H5N1. Und das war nicht in Europa. (H5N1 mal bei youtube suchen...)

Das momentan aktive Virus H5N8 ist nur für Vögel ansteckend.


Antwort
von barbarinaholba, 7

Meine GÜTE....

.....DEINE Krankheit  wird vergehen.....und/oder es wird dir geholfen......und du wirst auch nicht " gekeult"......

......zerstreu 'deine Gedanken..lieber auf wesentlicheres.....

Weil die Menschen kaum noch Geflügel essen....treibt die Panikmache.....die Kaninchenmast   und dessen Verbrauch an...... .......(30 Millionen weiße  Kaninchen...starben dies Jahr in BRD..unter grausamen Verhältnissen i.d.Haltung, da der Fleischverbrauch zurück ging...bei Schwein und Rind...).....Alles geht nach der Mode...des Menschen....Die Industrie richtet alles nach der Mode.....und Gewinn....

Wie gesagt;.....Jammern kann jeder.....und über alles......Aber er sollte das Wesentliche aufmerksamer verfolgen...-.ohne krank zu werden.

Die Tierschutzgesetze in Deutschland....sind miserabel...und verlogen.....das kriegen nur die wenigsten mit.....

Ich bin leider von deiner Frage abgewichen.....Aber. ..einS habe ich zum Ausdruck gebracht;..."..Dein Jammern....ist unbegreiflich. ..im Gegensatz zu anderen Menschen und Tieren..und was *die* so alles aushalten müssen.....

Behandel einfach deine momentane Unpässlichkeit, dein Halskratzen, und gut is.!

Deine kindliche Frage war eh nicht ernstgemeint....wenn man sich den Inhalt mal genauer betrachtet....

Ich freue mich schon auf deine trolligen Kommentare.....und darüber, daß die Frage dann vlt. gelöscht....wird...

Leider habe ich keinen anderen Eindruck....und wenn du willst; beweise das Gegenteil..ok?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community