Frage von dreadbat, 72

Muss ich als geringfügig Beschäftigte Rundfunkbeitrag zahlen?

Liebe gutefrage-Community,

seit Juni wohne ich mit meinem Freund in einer eigenen Wohnung. Ich bin bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend gemeldet und jobbe nebenbei als geringfügig Beschäftigte in einem Café. Mein Freund ist in der Ausbildung.

Vor kurzem kam ein Brief, in dem Stand, dass seit Juli der Rundfunkbeitrag offen wäre, und dass ich diesen bitte in Kürze überweisen solle.

Jetzt kann ich mir das aber überhaupt nicht leisten. Außerdem nutze ich weder Fernsehen, noch Radio und ich habe auch keinerlei Interesse an Produktionen der öffentlich rechtlichen Sender.

Gibt es eine Möglichkeit mich befreien zu lassen?

Antwort
von blumenkanne, 56

es ist völlig egal ob du interesse an den sendern hast oder ob du geräte besitzt. es ist nur interessant das du eine wohnung hast und weil du sie hast, musst du zahlen. aus der übung kommst du nur raus, wenn dein freund zahlt. sollte er bab beziehen, wird er abgemeldet udn du musst noch immer zahlen. freistellen - also befreien kann sie nur, wer soziale leistungen bezieht: bab, bafög, alg2, grundsicherung oder hilfe zum lebensunterhalt nach sgb12, hilfe zur pflege. wenn du davon nichts bekommst, dann musst du zahlen. ob du dir das leisten kannst, ist deine sache.

einzige möglichkeit wäre ein antrag auf härtefall.

Antwort
von CastorPollox, 64

Nein. Dafür gibt es einen Antrag auf Befreiung für GEZ-Gebühren: https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/antrag_auf_bef...

Kommentar von dreadbat ,

Ich bekomme aber kein Geld vom Staat, ich lebe nur von meinem Gehalt, weil ich keinen Bock auf den komplett unnötigen Stress mit den Ämtern habe. Wie soll ich das in dem Fall denn angeben?

Kommentar von CastorPollox ,

Deine Einkommensgrenze zählt. Wenn du unter der Armutsgrenze von 800€ liegst, sollte das ausreichen.

Kommentar von CastorPollox ,

P.S.: Wenn du nur geringfügig beschäftigt bist, stehen dir staatlich zumindest Miete und Sozialversicherungsleistungen zu. Also verkauf dich nicht unter Wert, und lass dir den Ausgleich zahlen. Wovon willst du denn sonst leben, bzw, deine Miete bezahlen?

Kommentar von dreadbat ,

Ich lebe von meinem Gehalt ganz gut, Miete müssen wir nicht zahlen, weil mein Freund die Wohnung geerbt hat. Aber gut, dann muss ich wohl zum Amt. Ich dachte das würde mir erspart bleiben, aber wenns nich anders geht.

Kommentar von CastorPollox ,

Jo, dafür gibts ja Steuern. Die jenigen, die genug verdienen, helfen denjenigen, die bei gleicher Arbeitszeit/Arbeitseinsatz, nicht genug verdienen. Darum gibts auch nicht soviel Kriminalität aufgrund sozialer Ungleichheiten in diesem Land. - Mein langer Bart dankt Vater Staat.- LOL

Antwort
von petrapetra64, 72

Nein, nur wenn du Bafoeg bekaemst oder Alg2 oder sonstige Sozialleistungen.

Was du schaust oder nicht, spielt keine Rolle mehr, du hast ja auch wohl einen Computer oder Smartphone und damit koenntest du ja schauen. Und weil das mit dem Geraetebesitz kaum mehr zu kontrollieren ist, zahlen eben alle. Ich nutze auch keine oeffentlich rechtlichen und muss schon immer zahlen. Frueher einfach, weil ich sie haette schauen koennen und heute, weil eben jeder Haushalt zahlt.

Kommentar von bachforelle49 ,

umgekehrt bitte: Ja, nur wenn du ... Bafög etc... Antwort: " dann bist du befreit " 

auch das letztere ist sachlich total falsch, denn jeder Befreite kann ja grade auch diese Dienste nutzen ! Bei Handy< mit Aldi Tarif zB. usw usw.  Der Beitrag für den Beitragsservice ist für die Katz...

Antwort
von mistertrollo, 65

Jeder Haushalt muss Rundfunkgebühren zahlen. Da du ja offensichtlich das Internet benutzt, bist du doch ein Nutzer! Das Gehalt von dir und deinem Freund wird dabei zusammengerechnet. Wenn das weniger als 700 Euro ist, kannst du dich befreien lassen, sonst musst du zahlen.

Kommentar von Florian1989 ,

Was bitte schreibst du da ?

Da du ja offensichtlich das Internet benutzt, bist du doch ein Nutzer!

Wenn er Internet hat, Zahlt er seinem ISP Geld für die Flatrate! Das hat mit der Illegalen Zwangsabgabe nix zu tun!

Falls du damit sagen wolltest, das er es über das Internet gucken KÖNNTE, ist auch Schwachsinn! Oder beziehst di Kindergeld, obwohl du keine hast, aber welche machen KÖNNTEST ?

b2t: Den Rundfunkbeitrag muss man nicht Zahlen! Informiere dich doch bitte mal (vorzugsweise Selbstständig). Schlag ein paar Gesetztesbücher auf (HGB, BGB, VwVfG ect.) Das man den blödsinn Zahlen muss ist ein irrglaube!

Kommentar von mistertrollo ,

Du bist eine Witznummer! Ich lach dann mal später.

Kommentar von Zuko540 ,

Das hat mit der Illegalen Zwangsabgabe nix zu tun!

Der Rundfunkbbeitrag hat eine gültige Grundlage.

Schlag ein paar Gesetztesbücher auf (HGB, BGB, VwVfG ect.)

1. Findet das HGB keine Anwendung auf Gliedstaaten und deren Organe, das BGB findet sehr beschränkt Anwendung auf Gliedstaaten und deren Organe und das VwVfG findet überhaupt keine Anwendung auf Gliedstaaten und deren Organe.

2. Ist der Rundfunkbeitrag durch die Länder abgesegnet und per Gesetz oder Beschluss ins Landesrecht übernommen worden und ist somit ein Gesetz, also der Staatsvertrag.

Das man den blödsinn Zahlen muss ist ein irrglaube!

Man muss zahlen.

Kommentar von bachforelle49 ,

so einen unausgegorenen Quatsch habe ich selten gelesen...

Antwort
von Georg63, 48

Wenn du von deinem Einkommen gut leben kannst, sind die 17 Euro im Monat doch kein Problem und wenn doch, gehst du zum JC.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community