Frage von Angrodo, 112

Muss ich als BAföG Antragssteller auch Formblatt 3 (Einkommenserklärung des Ehegatten/eingetragenen Lebenspartners, des Vaters, der Mutter) bearbeiten?

Hallo, ich verstehe das noch nicht ganz mit den Formblättern.

Ich bin in eine Studenten WG eingezogen, und habe auch hier meinen Erstwohnsitz beantragt. Ich würde gerne BAföG beantragen, und habe schonmal Formblatt 1(Antrag auf Ausbildungsförderung) und Anlage 1 zu Formblatt 1(Schulischer und beruflicher Werdegang - erforderlich bei einem Erstantrag, nach einer Unterbrechung der Ausbildung oder bei einem Antrag auf Förderung für eine Ausbildung im Ausland) ausgefüllt.

Muss ich noch das Formblatt 3 ausfüllen? Ich lebe ja nicht bei meinen Eltern, mein Vater ist verstorben , ich besuche lediglich einmal im Monat meine Mutter. Das Formblatt 3 würde sich dann auf meine Mutter beziehen, wie viel Einkommen sie bekommt oder? Wenn ich es ausfüllen musste, würde ich nicht wissen, in welcher finanziellen Situation sie steckt...

Antwort
von Yingfei, 112

Beim Erstantrag muss das Formblatt 3 auf jeden Fall ausgefüllt werden, da Die Höhe des Bafög sich nachdem Einkommen der Eltern richtet. Also ist eines für jeden Elternteil auszufüllen. Da dein Vater nicht mehr lebt, bleibt nur noch deine Mutter. Der Einfachheit halber würde ich es von ihr ausfüllen lassen, bzw. mit ihr zusammen. Als Kind weiß man ja meist nicht so viel über das Einkommen der Eltern...
Wenn Gründe vorliegen sollten, weshalb eine Elternunabhängige Förderung in Frage käme, so musst du dies zu einem späteren Zeitpunkt beantragen.

Kommentar von Angrodo ,

Danke Dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten