Frage von Maaaxx, 98

Muss ich alles dulden?

Mir geht es langsam auf die Nerven.Jetzt wird es wieder warm draußen und meine Nachbarn mit Ihren 4 Kindern meinen mit Bobbycar Roller und Skateboard usw auf der Straße rum fahren zu müssen. Das jedes mal voll nah an den Parkenden Autos. Unter anderem auch an meinem Neuwagen in Wert von 10000 Euro. Können die nicht Irgendwo anders Spielen.Das ist reine Provokation. Wenn das nicht ist dann wird im Haus geturnt sodass das ganze Treppenhaus vibriert. Laut meines Anwaltes wäre die Straße für alle da und daher kann man nur was machen wenn ein Schaden am KFZ entstanden ist. Das ist natürlich auch wider bestritten da die den Schaden sowieso abstreiten werden und ich dann auf meinem beschädigten KFZ sitzen bleiben werde.

Antwort
von conelke, 70

Kinder wollen und müssen spielen. In der Regel im eigenen Garten oder in unmittelbarer Nähe. Bobbycars machen Krach, das stimmt wohl und mit der Zeit ist es nervig, aber das wirst Du keinen großen Einfluss drauf haben. Du könntest lediglich darum bitten, dass sie nicht gleich um 6.00 h damit anfangen und erst um 22.00 h damit aufhören. Den freundlichen Kontakt zu den Nachbarn suchen und um einen Kompromiss bitten, alles andere kannst Du knicken.

Antwort
von iddontkcree, 93

Ist das dein ernst? Du kommst direkt mit deinem Anwalt.

Das sind KINDER! Die spielen nun mal - hast du als du klein warst auf dem Stuhl gesessen und Brot angestarrt? Glaub ich kaum also sei mal ruhig und rede mal mit deinem Nachbarn. REDEN! Oder lässt du nur den Anwalt sprechen?

Sei froh dass es Kinder gibt. Spielen wir das doch mal durch... ab sofort hat niemald mehr Kinder (nerven ja nur und so) gut also wir haben keine Kinder die nerven...wir werden älter...40...50...60.. oh jetzt willst du doch Rente haben oder? Tja und wer finanziert die? Fällt die vom Himmel? Nein die so nervigen Kinder werden Erwachsen und zahlen in die Rentenkasse ein.

Da du dir für 10k einen Neuwagen gekauft hast geh ich davon aus dass du auch nicht so gut im Futter stehst dass du die Rentenkasse nicht nötig hast.

Daher sei froh dass es Kinder gibt REDE lieber mal mit deinem Nachbarn vllt könnt ihr euch ja bisschen Absprechen und in einem bestimmten Zeitraum darf getobt werden und Abends ab 20 Uhr ist dann Ruhe oder so

Und draußen sag ihm einfach OHNE Anwaltsschreiben dass du besorgt um dein Auto bist und die Kinder doch bitte aufpassen sollen oder vllt 20 Meter weiter gehen um da zu spielen.

Man kann solche Probleme so einfach lösen wenn man nur bisschen nachdenkt

Und findest du es nicht traurig dass du das hier reinschreiben musst und dir ein 18 Jähriger so antwortet? Ja ich bin 18

Also REDE mit deinem Nachbarn! Alle Probleme lassen sich lösen wenn man auch bereit ist Kompromisse einzugehen

Antwort
von blackforestlady, 77

Wenn man ein Problem hat sollte man es lösen und nicht immer zum Anwalt laufen. Dann miete Dir eine Garage oder einen Tiefgaragen Stellplatz an, dann kommt das Auto von der Straße weg. Wenn man weiß, dass man evtl. keine Garage oder sonstiges hat, sollte man auf einen teuren Wagen verzichten. 

Antwort
von SailorMoonFan1, 62

Ja musst du! Und ich finde es auch gut so, besonders bei Leuten wie dich!!!

Im Gesetz steht ganz klar, dass man sich über Kinderlärm nicht beschweren darf!!! Die haben ein Recht zu spielen, besonders draußen an der frischen Luft. Es gibt so viele, die nur drinnen an der Konsole hängen!!!

Antwort
von osterglocke11, 98

Ich liebe solche Nachbarn die Kindern verbieten wollen zu spielen. Herrlich.

Ist ja schön das dein toller Neuwagen einen Wert von 10.000 Euro hat. Bravo. Wenn er dir so wichtig ist, dann bitte um parken oder Garage mieten. Du kannst Kindern nicht verbieten zu spielen, und ich denke die Eltern werden ihnen nicht gesagt haben "So Jungs. Ihr fahrt hier jetzt von 6-22 Uhr mit dem Bobby Car rum, holt euch n paar Messer, zerkratzt alle 10.000 Euro Neuwagen die ihr findet und dann kommt ihr rein." Die werden schon wissen dass sie das nicht dürfen, man kann FREUNDLICH darauf HINWEISEN aufzupassen aber sonst... überreaktion. Sorry.

Kommentar von iddontkcree ,

Das dacht ich mir auch :)

Der kommt direkt mit dem Anwalt anstatt mal mit dem Nachbarn darüber zu reden - ouhman hahahaha über den Vogel kann ich nur lachen oder weinen ist ja schon traurig dass Leute immer mehr so sind wie der

Antwort
von Maximilian112, 69

Ja entweder mit den Kindern mitspielen und dabei auf Gute Stück acht geben oder umparken.

Umziehen geht auch.....

Axo, Traubenzucker ist gut für die Nerven.

Kommentar von Andrea2009 ,

;P

Antwort
von derhandkuss, 76

Richtig so! Gehe sofort und auf direktem Wege zu Deinem Anwalt, wenn die Nachbarn bei wärmer werdender Witterung mit ihren Kindern zum Spielen raus gehen! Spielende Kinder haben auf der Straße grundsätzlich nichts zu suchen! Was fällt denen also überhaupt ein? Verbieten muss man denen das! Also nein, wirklich .....

Kommentar von iddontkcree ,

Richtig so die sollen gefälligst sich auf den Stuhl setzten und Brot anstarren!

xdxdxdxd niceee Ironie haha

Kommentar von neuerprimat ,

Na ja ... so also ... spielende Kinder HABEN ja auch nix auf der Straße zu suchen .... oder bin ich jetzt dumm?

Kommentar von derhandkuss ,

Es gibt (noch) genug Straßen, wo der Verkehr nicht derart hoch ist, dass dort in der Tat noch Kinder spielen können. Und das müssen nicht zwangsläufig ausgewiesene Spielstraßen sein. (Wir haben früher regelmäßig auf unserer Straße Fußball gespielt oder im Winter sogar Schlitten gefahren)

In der Straße, wo ich seit ~15 Jahren wohne, sind regelmäßig Kinder auf der Straße zu finden. Sie fahren zum Beispiel mit dem Rad, malen mit Kreide auf der Fahrbahn oder machen irgend welche Spiele mit Kieselsteinen. Wir liegen allerdings am Ende einer Sackgasse.

Kommentar von iddontkcree ,

eben - haben wir auch gemacht. Man sollte froh sein dass Kinder überhaupt noch draußen sind.

Und selbst wenn was an dem Auto passieren würde, dann müsste der Schaden halt behoben werden. Da kann man ja dann mit dem Nachbarn REDEN. Scheint er ja nicht so wirklich zu können xd

Antwort
von kiniro, 91

Dann miete dir doch ne Garage, wenn du so viel Angst um dein Auto hast.

Kommentar von neuerprimat ,

so einfach

Antwort
von Akka2323, 78

Park woanders und lauf ein Stück. Kinder werden größer, das hört irgendwann auf. Durchhalten.

Antwort
von Goodnight, 52

Bis auf das vibrierende Treppenhaus musst du das dulden und ist auch gut so. Kaufe den Kids gelegentlich eine Packung Eis, dann machen sie Pause und du hast Ruhe.

Antwort
von eostre, 51

Wenn dein Neuwagen gerade mal 10000€ wert ist hast du ja sicher Geld für eine Garage übrig.

Kommentar von neuerprimat ,

Also wer stellte denn einen Kleinstwagen oder einen Datcia in eine Garage?

Kommentar von MaggieSimpson91 ,

😹

Antwort
von herakles3000, 79

Ja must du außerdem gibt es kaum noch spielplätze oder  wen doch sind sie uralt und gefährlich oder verostet auch gibt es weniege flächen wo kinder zb auf den rasen noch spielen könne und meisten wurden daraus autoparkplätze gemacht  Also haben kinder kaum eine andere Wahl als auf der straße zu spielen..Die kinder haben ein recht auf frei entfaltung aber eine Provokation ist es wen Autofahrer auf dem gehweg an der haustür Parken weil sie zu faul sind ein Paar meter von einem Freien Parkplartz zu laufen.Sogar wen dort eine Bushaltestelle ist.

Kommentar von neuerprimat ,

na und hier in Berlin sind auf den Spielplätzen immer die Kiffer ... ne danke

Kommentar von Trainyourbody ,

Was hast du gegen kiffer die sind doch friedlich

Kommentar von neuerprimat ,

Die meisten Kiffer sind aber gewaltbereite Unterschichten-Prollos mit massiver Beschaffungskriminalität und dann sind da natürlich auch immer noch die Dealer.

Wo Hash ist, gibt es auch all den anderen Müll!

Gegen die Kichererbsen-Kiffer von der Uni kann man ja eigentlich nüscht haben, aber die sind leider in der krassen Minderheit und haben in der Regel auch den Anstand nicht auf Spielplätzen zu konsumieren und sind in der Regel auch nicht von andern härteren Drogen abhängig.

Kommentar von nurromanus ,

Die meisten Kiffer sind aber gewaltbereite Unterschichten-Prollos mit massiver Beschaffungskriminalität...

Absoluter Schwachsinn! Ein wirklicher Kiffer kifft und sonst gar nichts. Und ist damit ein friedlicher Mitmensch. Wenn er gewaltbereit ist, Alkohol und harte Drogen konsumiert und weiss ich was sonst noch, dann ist er kein Kiffer im eigentlichen Sinne!

Kommentar von neuerprimat ,

Nein. Ein Kiffer ist jeder der mal im Leben einen Joint geraucht hat. Das Suchtgedächtnis ist da Gnadenlos. Und so gesehen ja: die meisten Kiffer sind Knastologen und hoch gewalttätig.

Du meinst die Hippi-Studenten-Kiffer. Das ist aber eine Unterart.

Kommentar von BellaBoo ,

Lach...die Kiffer, die ich noch von früher kenne, sind definitiv das Gegenteil deiner Beschreibung, keiner von denen war im Knast, 4 sind Ärzte, einer Rechtsanwalt, mehrere sind in sozialen Berufen tätig, einige als Lehrer oder Erzieher, ein paar Krankenpfleger.

Und du hat keine Ahnung von Suchtgedächtnis, ansonsten würdest du das hier garnicht erwähnen...Alkohol verlinkt sich darin bspw. viel schlimmer...apropos Alk...wenn ich an die denke, die nur getrunken haben in der Jugend...davon waren drei im Knast, einer wegen Körperverletzung mit Todesfolge...

Aggressiv und gewaltbereit sind Kokser...und Beschaffungs-kriminalität ist unter Kiffern auch selten. Das trifft auf Menschen mit einer körperlichen Abhängigkeit zu, das sind Junks...und die kiffen nur, wenns nicht anders geht, weil sie nichts haben.Du setzt einfach jeden Drogenkonsumenten auf dieselbe Stufe und das ist totaler Unsinn.

Aber Hauptsache mal Halbwahrheiten und Unsinn zum Besten geben, wenn man wirklich keinerlei Ahnung hat.

Kommentar von nurromanus ,

Danke BelaBoo. 30 Daumen hoch!

Kommentar von nurromanus ,

"BellaBoo". Hab mich verhackt..

Kommentar von neuerprimat ,

Ich sage es noch mal, hab's an anderer Stelle schon gesagt:

Nur weil du ein paar der "nur" Kanabiskonsumenten kennst, die auch an der Uni waren, heißt das nicht, dass das für alle Zutrifft.

Die allermeisten Kiffer sind Kriminelle.

Und was besonders wichtig ist: Die Droge kommt i.A. nicht legal ins Land und es sterben Menschen.

Daher hat JEDER der das auch nur mal ausprobiert hat Blut  an seinen Händen; wie bei den Pädophilen, wer den Markt am leben hällt ...

Zudem kenn ich keinen Kiffer (Auch die Kichererbsen nicht) der nicht laufend geltendes Recht bricht und z.B.  wirklich nach einem Joint 6 Wochen auf das Führen von Kraftfahrzeugen verzichtet.

In Summe: alles Verbrecher, die man nicht ernst nehmen kann.

Aber alles OFF TOPIC

Kommentar von BellaBoo ,

Ich kenne nicht nur ein paar Cannabiskonsumenten, aber das werde ich hier niocht näher erläutern. Es kommt auch nicht darauf an, ob sie an der Uni waren, auch wenn dir das so wichtig erscheint.

Die allermeisten Kiffer werden nur durch Menschen wie dich kriminalisiert.

Die Droge kommt nicht ins Land, sie wird oft genug im Land angebaut.

Und wenn der Kiffer sich sein eigenes Pflänzchen zu Hause zieht, dessen Samen er sich selbst besorgt hat, z.B. in Holland...wessen Blut hat der denn dann an den Händen ? Und Kiffer mit Pädophilen gleichzusetzen, das geht eindeutig zu weit.

Zudem kenn ich keinen Kiffer... Stimmt du kennst keine, sonst würdest du sowas nicht schreiben. Du kennst höchstens MultipleUser...und das sind keine Kiffer.

Deine ganzen Aussagen sind hochgradig lächerlich, du hast keinerlei Ahnung von Drogen und den unterschiedlichen "Abhängigkeiten" und solltest dich deswegen bei diesem Thema grundsätzlich raushalten. Das einzige was du kannst sind irgendwelche platten Formulierungen rauszuhauen, die in keiner Art und Weise auch nur ansatzweise an die Wahrheit rankommen.

Ps: Übrigens...gerade das mit der Uni find ich witzig...wenn ich die Chemie-, Medizin- und Pharmakologiestudenten denke...dann ist Kiffen echt das kleinste Problem


Kommentar von nurromanus ,

Und so gesehen ja: die meisten Kiffer sind Knastologen und hoch gewalttätig.

Sorry, aber Du hast wirklich keine Ahnung, wovon Du redest. Dass z.B. Kiffen keine Einstiegsdroge ist, haben Experten aller Länder längst erkannt. Und wenn jemand nun kriminell ist, weiss der Geier was alles in die Birne zieht und wirft (und dabei auch noch Joints raucht), dann hat dieser Mensch nichts, aber auch gar nichts mit einem "Kiffer" zu tun. Dann ist er ein krimineller Drogenkopf und nicht ein "Kiffer". Ein  Beispiel: Vor 30 , 40 Jahren haben Kiffer eben nur gekifft und waren damit auf der friedlichen Seite der Menschheit. Gehst Du heute an eine Party, dann wird dort von vielen MDMA, Speed, Koks, LSD, Crystal Met, Alkohol und auch Cannabis konsumiert, ein richtiger Cocktail also. Solche Menschen aber als "Kiffer" zu bezeichnen, halte ich für eine bodenlose Frechheit und ein Ausdruck davon, keine Ahnung von der Drogenszene zu haben. Im Übrigen gibt es noch immer viele nur-Cannabis-Konsumenten, die heute 50, 60 Jahre und noch älter und dabei komplett friedlich sind, ihrer Arbeit nachgehen und jemand wie Du würde sie gar nicht als Kiffer erkennen, weil sie einfach ganz normale unauffällige Mitmenschen sind. Solche Menschen kann man mit Fug und Recht Kiffer nennen. Erzähle irgend jemandem, der was davon versteht (auch z.B. einem Polizisten) von Beschaffungskriminalität von Kiffern. Er wird Dich erstmal nicht Ernst nehmen, und wenn er merkt, dass Du das wirklich glaubst, wird er Dich auslachen ob Deiner Unwissenheit.

Nein. Ein Kiffer ist jeder der mal im Leben einen Joint geraucht hat. Das Suchtgedächtnis ist da Gnadenlos

Auch das ist komplett daneben gegriffen. Zumal Cannabis nachgewiesenermassen körperlich nicht süchtig macht!

Wie gesagt, Du hast überhaupt keine Ahnung von der Materie und deshalb solltest Du hier auch gar nichts zur Sache schreiben. Es könnte ja jemanden geben, der Deinen Schwachsinn glaubt.

Kommentar von KanaxInBS ,

Naja, auf Kinderspielplätzen haben solche Gestalten (Junkies, Trinker etc.) mMn aber nichts zu suchen, nachts ists was anderes, aber tagsüber sollen sie irgendwo in den Park und da einen durchziehen.

Antwort
von neuerprimat, 82

Kinder sind ein Teil des "Lebensrisikos" in einer Gesellschaft ... das wirst du tatsächlich hinnehmen müssen.

Wenn du dein Auto öffentlich parkst, hast du auch selber Schuld wenn da mal ein Kind mit seinem Rad beim Fahrenlernen gegenbauzt ...

Das Turnen im Haus ist allerdings nicht hinnehmbar. Selbst kleine Kinder können sehr gut verstehen, dass sie draußen Toben sollen; an deinem Auto eben; aber noch besser natürlich an den Kinderspielplätzen.

Da kannst du mal einen Brief schreiben. Kinderlärm ist schön und gut, muss aber nur in angemessen Form ertragen werden.

Wenn du auf Grund der Gefärdung der Kinder (spielen an Autos; die sind mit Benzin und Schweröl belastet!) oder mangelnder Erziehung durch die Eltern (Toben im Treppenhaus) den Verdacht hast, dass die Kinder gefährdet sein könnten, dann hohl das Jugendamt und lass die einen Warnschuss setzten.

Gut betreute Kinder sind erstens im Grünen und zweitens Abends so müde, dass sie nur noch leise spielen.

Kommentar von iddontkcree ,

Auf die Idee mal mit dem Nachbarn darüber zu sprechen kommst du auch nicht ne hahha

Immer direkt den Anwalt holen

Kommentar von neuerprimat ,

Ich glaube, das ist das eine was jeder auch ohne unseren Rat bereits versucht hätte. Darum geh ich mal davon aus, dass das nicht geholfen hat.

Kommentar von iddontkcree ,

Klingt bei ihm nicht so als hätte er das schon erledigt

Kommentar von Maaaxx ,

Die Gutmenschen dieser Nachbar ist unfreundlich mit dem kann man nicht reden

Kommentar von neuerprimat ,

"Gutmenschen" ist aber was positives.

Nur elende Nazis würden den begriff negativ verwenden.

Bist du so einer? :(

Kommentar von BellaBoo ,

Du scheinst ja auch ein leuchtendes Beispiel für Freundlichkeit zu sein

Kommentar von iddontkcree ,

Ein unfreundlicher Gutmensch ist das kein Wiederspruch in sich? In meinen Augen bist du der unfreundliche der alles negativ sieht

Kommentar von BellaBoo ,

neuerprimat hat halt so seine eigenen Ansichten...für mich hat Gutmensch nichts positives und ich bin weit davon entfernt ein Nazi zu sein, auch wenn er das jetzt wieder anders sehen wird...wahrscheinlich reicht es ja schon, das ich das Wort negativ sehe, damit ich einer bin.

Ausserdem benimmt gerade er sich bei anderen Themen wie ein kleiner Nazi...aber das bringt nichts, er versteht es nicht

Antwort
von Alopezie, 60

Lass die Kinder spielen! Man man man....Hier große Welle wegen einem 10.000€ Neuwagen machen...Wenn die was machen kannst du da notfalls per Gericht dein Geld holen

Antwort
von MaggieSimpson91, 70

Warum betonst du den Wert deiner Kiste so? However, spielende Kinder gehören zum Lebensrisiko. Wenn sie im Hausflur toben, kann man höflich um Ruhe bitten. Wenn Sie draußen spielen: Pech. Miete dir eine Garage für dein ach so wertvolles Auto, da kann nämlich auch jeder andere einen Schaden dran verursachen.

Antwort
von BellaBoo, 58

Warst du auch mal ein Kind? Hat deine Mutter dich immer in deinem Zimmer eingesperrt, damit du die Nachbarn nicht nervst ?

Auf der einen Seite meckern die Leute rum, wenn die Kinder den ganzen Tag am PC sitzen, und dann auch wenn sie draussen spielen, weil sie ja das arme Auto gefährden und noch dazu laut sind.

Ja, das musst du dir gefallen lassen und das ist auch gut so. Kinder gehören zum normalen Leben dazu. Und wenn dein Auto zerkratzt ist, wird es die Versicherung zahlen, reg dich einfach mal ab...

Selbst hast du sicher (noch) keine...

Kommentar von iddontkcree ,

endlich ein vernünftiger hier

gehst du nicht immer direkt zum Anwalt? Mensch so macht man das doch heutzutage nicht erst mit dem Nachbarn reden oder so nein direkt damit vor Gericht (ironie on) xdxd

Kommentar von neuerprimat ,

Und wenn man aber nicht mit den Nachbarn reden WILL? Ich mein, die könnten sich ja auch benehmen ...

Kommentar von BellaBoo ,

Ich hatte genau so eine Nachbarin, dabei haben meine Kinder nicht mal was gefährdet sondern in UNSEREM Garten gespielt... Im Hochsommer hatten sie ein Planschbecken draussen und Wasserpistolen etc. Was hat die für einen Aufstand geprobt, das die Kinder zu laut sind, das es Wasserverschwendung ist, das die Kinder die Meerschweinchen (UNSERE, die WIR im Freilauf hatten...) nass machen würden, wenn sie sich mit Wasser beschiessen.

Ich hab zigmal versucht mit ihr in Ruhe zu reden, war einfach nicht möglich, sobald ich irgendwas gesagt habe wurde ich nur beleidigt und das aufs Übelste...die Dame hat hier mal den Puff geführt, da kamen Ausdrücke rüber...holla die Waldfee. Das hatte sich erst erledigt als sie dann endlich ins Heim kam...die ganze Straße hat gefeiert, als sie abgeholt wurde. Ihre eigenen Enkel hat sie nie kennengelernt...weil sie so war.

So Menschen ist aber grundsätzlich nicht zu helfen...

Kommentar von iddontkcree ,

Jup den kann man nicht mehr helfen - und vernünftig reden ist meist kaum möglich- da helfen nur die guten alten Schellen xd

Oder ich würde meinen Kindern immer sagen dass sie sich jetzt mal richtig laut austoben können. Ganz ehrlich für solche unfreundlichen Menschen hab ich einfach kein Verständnis und das sag ich als 18 Jähriger xd

Antwort
von wuwa2000, 14

Am besten du redest mit den Eltern der Kinder, damit sie etwas mehr Abstand von den Autos halten.

Antwort
von mariusk3112, 66

Du kannst den Leuten / Kindern nicht verbieten an deinem Fahrzeug vorbei zu fahren. Sofern es sich hierbei nicht um ein Privat Grundstück handelt.

Antwort
von kokomi, 61

ja, du musst es dulden oder ausziehen

Antwort
von Andrea2009, 60

Der Anwalt ist ein weiser Mann... 

Du warst nie Kind - super!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community