Muss ich alle Schulden alleine tragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ihr in der gemeinsamen Zeit eine Bedarfsgemeinschaft wart, dann haftet ihr gesamtschuldnerisch. D.h., der Gläubiger darf sich aussuchen von wem er die Summe einfordert. Bei dir wird aber wohl ebenfalls nichts zu holen sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrueChaos
15.06.2016, 16:13

Naja, ich habe ab September wieder eine Stelle als Altenpflegerin, zwar nur Teilzeit...aber ich will ja auch arbeiten gehen. Dann wäre wieder was zu holen... Wird dann mein ganzes Gehalt einbehalten, weil an sich kommen wir mit dem Gehalt meines Mannes ja über die Runden...aber dann darf auch keine Waschmaschine kaputtgehen, keine Reparaturen am Auto anfallen...(Und das ist uralt...ich kriege das nächstes Jahr nicht mehr durch den TÜV und für die Arbeit brauche ich ein Auto. Ich komme sonst auch nicht um 6 auf die Arbeit.)

0

wenn der gerichtsvollzieher schon da war, dann gibt es einen vollstreckbaren titel gegen dich. da ist es egal wer die schulden gemacht hat.

mit einem kind wird bei dir kaum etwas zu holen sein. es zählt ja nur dein einkommen. bei zwei kindern sieht es dann sicher nicht besser aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrueChaos
15.06.2016, 15:41

naja...ich bin mir nicht sicher, ob es der GV war, ich war nicht zu Hause. Unter dem Brief steht Vollziehungsbeamter, aber nicht Gerichtsvollzieher, wie ich gerade lese. Vom Gericht habe ich auch nie etwas erhalten.

...Recht und Gerechtigkeit ist anscheinend ein Unterschied. Mein Ex zieht sich vollkommen aus der Affäre und ich steh mit den Schulden da...knapp 5000 hat er mir dadurch ja schon aufgedrückt, weil er ja nicht zahlen kann. Und die sind entstanden, weil er die Miete etc. versoffen hat.

Und unser Kind wird dadurch auch nicht entstehen können...wir brauchen künstliche Befruchtung und haben nur noch einen einzigen Versuch...wenn ich noch mehr von den Schulden alleine zahlen muss, dann werden wir uns keinen selbstbezahlten Versuch leisten können, falls der Versuch nicht klappen sollte. Sein Alkoholismus zerstört mein Leben also trotzdem noch weiter.

0

An deiner Stelle würde ich - falls nicht schon geschehen - aus meinem Konto umgehend erstmal ein P-Konto machen, ein Pfändungsschutzkonto.

Das sichert dir erst einmal, dass dein Gehalt erst oberhalb der Pfändungsfreigrenze angetastet werden darf.

Da du für ein Kind aufkommen musst, liegt die Pfändungsfreigrenze für dich bei 1479,99 € bereinigtes Netto, das heißt, du darfst noch bestimmte Beträge von deinem Netto absetzen. Erst wenn dieser Betrag dann die 1480 € überschreitet, kann man ein paar Euro pfänden.

Ich bezweifle sehr, dass bei einer Teilzeitstelle in der Pflege eine solche Einkommenssumme zusammenkommt.

An eurer Stelle würde ich aber versuchen, Wohngeld oder den Kinderzuschlag zum Kindergeld zu beantragen. Möglicherweise seid ihr auch Aufstocker mit ein paar Euro beim Jobcenter.

Auch wenn du das erst mal nicht glaubst - beim Jobcenter werden von euren Einkommen erst mal Freibeträge berechnet und nur der verbleibende Teil als Einkommen angerechnet. Da bekommt mancher, der denkt, er sei längst über die Grenzwerte drüber, doch noch ein paar Euro.

In dem Fall ( aber auch bei Bezug von Wohngeld) hättest du die Möglichkeit, beim Schulamt eine Übernahme der Kosten für Klassenfahrten zu erwirken.

Außerdem bekämst du, wenn du willst, Lehrmittel umsonst für ihn.

Ich weiß schon, dass es vielen Leuten, vor allem wenn sie nen Job haben, eher peinlich ist, derartige Leistungen, selbst den Kinderzuschlag, zu beantragen.

Ich finde, das muss niemandem peinlich sein, du hättest, wenn dein Einkommen entsprechend gering ist, einen Anspruch darauf. Genau für solche Leute hat der Gesetzgeber nämlich derartige Hilfen eingerichtet.

Und du darfst ja nicht indirekt dafür bestraft werden, dass in bestimmten Berufen sehr wenig verdient wird (Pflege) und dass es Väter gibt wie den deines Sohnes.

Ich wünsch euch alles Gute
Anne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrueChaos
08.07.2016, 14:48

Danke, aber wir haben keinen Anspruch, da mein Mann relativ gut verdient. Nur ist er nicht für die Schulden mit meinem Ex heranzuziehen.

0