Frage von OkamaSanji, 80

Muss GEZ gezahlt werden sobald einer eine Befreiung hat?

Hallo, ich habe folgendes Problem! Mein Freund und ich sind vor gut 2 Monaten in unsere erste Wohnung gezogen. Wegen der GEZ habe ich (Studierende) vom Bafögamt einen Befreiungsschein bekommen. Mein Freund der ebenfalls studierender ist hat keinen Befreiungsschein bekommen ( ich weiß auch ehrlich gesagt nicht warum...ob es am Alter liegt oder das ich Vollwaise bin?) Auf jeden Fall hat er jetzt von der GEZ ein Schreiben wegen den Rundfunkbeiträgen bekommen und ich selber nicht. Deswegen wollte ich gerne einen online ausdrucken. Nun zu meiner Frage! Wenn ich einen Befreiungsschein habe und ich denen das zu sende, muss mein Freund dann trotzdem bezahlen? Ich bin ehrlich gesagt etwas Ratlos was ich jetzt genau machen soll... ich dachte erst ich fülle meinen Bogen aus und lege den ausgefüllten Bogen von meinem Freund mit dazu und versende alles mit dem Befreiungsschein! Liebe Grüße OkamaSanji

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blumenkanne, 57

du hast keinen befreiungsschein bekommen, sondern lediglich eine bescheinigung zur vorlage beim beitragsservice. mit dem kannst du die befreiung beantragen.

wenn dein freund bafög bekommt kann er sich ebenfalls befreien lassen auf antrag.

ansonsten gilt: wer kein bafög bezieht muss zahlen. wenn du also nur angeschrieben wurdest, dann könntest du deinen freund verheimlichen und einfach zahlen. wenn allerdings irgendwann dein freund "rausgefunden wird" muss er zahlen mind. ab einzug in die wohnung. wäre dann wohl sinnvoll deinen freund anzumelden und er zahlt dann halt den beitrag.

Kommentar von OkamaSanji ,

Danke für deine Antwort. Ich habe den Antrag auf Befreiung eben fertig gestellt und schicke ihn morgen per Post weg. Wegen meinem Freund fragen wir am Donnerstag nochmal beim Bafögamt nach. Wir haben natürlich nie vorgehabt irgendwas geheim zu halten. Das wäre uns selber viel zu doof und wir sind ehrliche Menschen ^^

Kommentar von blumenkanne ,

manchmal vergisst das bafögamt auch mal was, wie zb. die bescheinigung. nimm einfach für deinen freund den antrag auf befreiung und den aktuellen bafögbescheid in kopie. wenn er noch ältere bafögbescheide hat, dann packst du die in kopie für ihn einfach mit dazu. dann ersparst du dir den gang zum bafögamt.

sollte er bereits in den studienkredit der kfw fallen, dann auch alle unterlagen dazu in kopie.

natürlich seid ihr nicht doof^^ ihr geht studieren grins :)

Antwort
von Nemesis900, 38

Du bist befreit das heißt du musst nichts zahlen. Dein Freund aber nicht also muss er zahlen.

Kommentar von blumenkanne ,

sie ist nicht befreit. befreit ist sie erst wenn sie einen antrag auf befreiung stellt und dieser bewilligt wird.

Antwort
von gorbi210, 40

Ein BAföG-Bescheid gewährt selbst keine Befreiung vom Rundfunkbeitrag. Dazu musst du erst einen Antrag beim Beitragsservice stellen mit einer Kopie des BAföG-Bescheids. Dann wirst du befreit. Da dein Freund aber nicht befreit ist und offensichtlich auch keinen Anspruch auf BAföG hat, muss er dann für die Wohnung den Rundfunkbeitrag zahlen. Deine Befreiung wirkt nicht auch für ihn.

Kommentar von OkamaSanji ,

Vielen Dank! Ich habe eben alle Unterlagen zum Antrag stellen fertig gemacht und verschicke es morgen per Post. Mein Freund bekommt schon seid 2 Jahren Bafög... kann es vlt sein das er keinen Bescheid vom Amt bekommen hat, weil er bis vor 2 Monaten noch bei seinem Vater gelebt hatte?

Kommentar von blumenkanne ,

selbst wenn sie nur den bafögbescheid schickt, wird sie befreit werden. ein antrag erleichtert die sache und verhindert aufwendiges nachgefrage. aber in der regel befreit es sich auch ohne antrag.

Antwort
von annaaugustus, 30

Wenn du befreit bist, musst du nicht zahlen. Dein Freund ist nicht befreit, also muss ER zahlen. So einfach ist das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten