Frage von Riika91, 28

Muss er jetzt zurück zahlen?

Also mein Kumpel hat bei eBay ein Handy gekauft . Er hat es an A weiterverkauft .. A hat es an B weiterverkauft .. Es kam heraus dass das Handy gestohlen war .. Was mein Kumpel nicht wusste .. Jetzt hat A sich gemeldet weil er das Geld von meinem Kumpel wieder haben will .. A hat auch den Anwalt eingeschaltet weil er meinte das es anfechtbar ist .. Aber mein Kumpel wusste ja nicht das es geklaut war .. Muss er das jetzt zurück zahlen??

Antwort
von FeeGoToCof, 28

Ja, er muss zurückzahlen, zurückgeben und hat mit einer Strafanzeige wegen Hehlerei zu rechnen, wenn er sich weigert, obwohl es ihm bekannt ist/war.


Kommentar von Riika91 ,

Aber mein Kumpel wurde ja selber arglistig getäuscht und wusste ja nicht das er Ware kauft die gestohlen war .. 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Egal. Er MUSS die Ware zurückgeben, das Geld erstatten. Er weiss JETZT, um den Straftatsbestand des Diebstahls. Weigert er sich, kann er mit einer Anzeige wegen Hehlerei rechnen.

Er kann seine Ansprüche an den Verkäufer jedoch ebenfalls geltend machen.

Kommentar von Riika91 ,

Er hat die ware ja nicht mehr .. Die hat ja A gehabt und weiter verkauft .. Und er kommt auch nicht mehr an den Verkäufer ran weil eBay die Nachrichten nach 6 Monaten automatisch löscht .. Er weiß nicht mehr von wem er das gekauft hatte .. 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Dann kann er nur den Schaden begrenzen. In dem Fall gewährt er die Leistung und die Zahlung zurück. Übrigens hat sich A ebenfalls schuldig gemacht, indem er es an B verkaufte. "Dummheit schützt vor Strafe nicht". Der Kumpel sollte dies "A" mitteilen. Vielleicht ist es "A" nicht so klar, dass er da genauso haftet.

Kommentar von Riika91 ,

A weiß das er auch schuldig ist .. Er hat den Betrag an B schon zurück gezahlt .. Und fordert jetzt natürlich das Geld von meinem Kumpel zurück .. Ok ich merke schon .. Er kommt da nicht raus :D .. Vielen Dank für die Antwort :) 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Dein Kumpel könnte aber Anzeige gegen "Unbekannt" erstatten. Das wäre sogar empfehlenswert, falls es zu einem Verfahren gegen ihn selbst kommt/käme. Dies würde zumindest seine "Unwissenheit"  untermauern. Vielleicht wäre das ein richtiger Schritt. Und Ebay muss in Fällen der Strafverfolgung auch die Daten übermitteln. Das ist dann aber Sache der Staatsanwaltschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten