Frage von TSchwarz3000, 18

Muss Einkommen aus dem Ausland bei der Familienversicherung angegeben werden wenn dieses unter das Doppelbesteuerungsabkommen fällt?

A, deutscher Staatsbürger, ist mit B, deutscher Staatsbürger verheiratet. A und B leben zusammen in Deutschland. A ist selbständig tätig und freiwillig gesetzlich krankenversichert. B hat die letzten 30 Jahre im außereuropäischen Ausland gelebt und bezieht dort Einkommen. B war nie in Deutschland krankenversichert. B ist in Deutschland gemeldet, hat dort Renterstatus und bezieht eine monatliche Rente von unter 100 €. Weil B nie in Deutschland krankenversichert war, kann B keine Renter-KV bekommen. Kann A B in der Familienversicherung mitversichern? Muss das außereuropäische Einkommen angegeben werden, obwohl die Einkünfte unter das Doppelbesteuerungsabkommen fallen? Oder reichen die Angaben der dt. Rente?

Antwort
von eulig, 13

Steuerrecht ist nicht Sozialversicherungsrecht. da gelten andere Maßstäbe.

d.h. die Rente aus dem Ausland muss angegeben werden. alle relevanten Einnahmearten findest du hier: 

https://www.vdek.com/vertragspartner/mitgliedschaftsrecht_beitragsrecht/familien...

Kommentar von TSchwarz3000 ,

vielen Dank! Verstanden. Nächste Frage: Wenn meine Frau dann wieder ins Ausland ziehen sollte (bessere Klima, Kinder dort), müssten wir sie ja abmelden, ist das formlos möglich? Vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community