Muss eine Witwenrente monatlich versteuert werden oder am Jahresende?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun wurde ihr irgendwann gesagt, dass diese Steuer erst am Ende des Jahres fällig ist - d. h. sie muss dann ca. 1000 Euro an Steuern auf einmal zahlen. Nun stellt sich die Frage, ob dieser Anteil nicht doch auch gleich monatlich gezahlt werden können. Das wäre dann 50 Euro

Genauso ist es - ersetze lediglich monatlich durch 1/4-jährlich.

Wenn sich im Finanzamt bei der Veranlagung zur Einkommensteuer (2015?) eine Nachzahlung von mehr als 400 € (nur ESt - ohne SolZ/KiSt) ergibt, muss das Finanzamt gem. § 37 EStG für die Zukunft Vorauszahlungen erheben.

Deine Lebensgefährtin erhält dann neben dem Einkommensteuerbescheid zusätzlich einen separaten Bescheid, dass sie bitte fortan jeweils am
                                 10.03,  10.06,  10.09  und 10.12.
jeweils 1/4 der 1.000 € - also 250 € überweist.

Diese Vorauszahlungen werden dann (wie auch die Lohnsteuer) bei der späteren Jahreserklärung angerechnet, so dass dann im Idealfall plus/minus-Null herauskommt.

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/\_\_37.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer. Ich nehme an Vorauszahlungen sind nicht festgesetzt worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nicht, weil erst am Jahresende alle Einkommen aus allen Einkommensarten zusammengezählt werden, und sich erst aus der Gesamtsumme die Höhe der zu bezahlenden Steuerlast errrechnen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
26.11.2015, 17:42

In welcher Welt lebst Du denn?

In Deutschland werden Steuern grundsätzlich am 10. des Folgemonat fällig in dem sie angefallen sind. Am Jahresende wird über die Steuererklärung geprüft ob die Höhe der gezahlten Steuern richtig war. Zuviel gezahlte Steuern werden erstattet, zu wenig gezahlte Steuern müssen entrichtet werden. Ausnahmen gibt es nur bei Geringfügigkeit der Steuerlast, entweder 1/4 jährlich oder jährlich

0

am Jahresende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?