Frage von Anschilas, 119

Muss eine Stellplatznummer identisch sein mit der Wohnungsnummer des Mietobjekters, z.B. zu Wohnung Nr. 13 gehört Stellplatz 13?

"Hallo,

ich wohne in einer Mietwohnung (Doppelhaus) mit insgesamt 24 Parteien. Zu jeder Wohnung gehört 1 Stellplatz. Als ich in Wohnung 13 eingezogen bin wurde mir Stellplatz Nr. 5 zugewiesen. Wie man hieran schon erkennt ist die Zuweisung der Parkplätze nicht identisch mit den Wohnungssnummern, denn sonst hätte ich ja Parkplatz 13 erhalten müssen. Als eine Wohnung im Haus frei wurde, bat ich beim Vermieter um Parkplatztausch, welcher auch genehmigt und in meinen Unterlagen vermerkt wurde. Nun ist ein neuer Mieter eingezogen und er beharrt auf den Parkplatz welchen ich mittlerweile benutze. Er sagt, Wohnung Nr. 7 = Keller Nummer 7 = Parkplatz Nr. 7.

Hat er Recht, oder kann ich den Parkplatz weiter nutzen. Ich glaube nicht, dass im Mietvertrag eine Stellplatz Nr. genannt wird. In meinem Mietvertrag - als ich ihn damals unterzeichnet habe, stand "1 Stellplatz", jedoch keine Stellplatznummer. Nach meiner Bitte um Tausch, hat man mir dies bestätigt mit dem Vermerk, dies in meinen Unterlagen auch zu vermerken.

Ich hoffe es kann mir weitergeholfen werden, denn ich habe damals den Parkplatz schon mit Grund getauscht.

Danke

Antwort
von DerHans, 44

Das mag ganz am Anfang so sein. es ist aber durchaus denkbar, dass ein Bewohner gar kein Auto hat, und diesen Stellplatz auch nicht braucht. Dann wird dieser natürlich anderweitig vermietet.

Damit ist die Nummerierung aber schon durcheinander.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 43

Ich kann aus deinem Kommentar nicht erkennen, dass du Mieter in einer Wohneigentumsanlage bist.

"ich wohne in einer Mietwohnung (Doppelhaus) mit insgesamt 24 Parteien."
Es fehlt weiterhin der Hinweis in deinen Kommentaren, dass die Hausverwaltung jenen "Vermerk" über Zuweisung eines Parkplatzes mit der Nr. 7 schriftlich als zusätzliche Vereinbarung zu seinem Mietvertrag gegeben hat. Der neue Mieter, der partout diesen Parkplatz Nr. 7 nutzen will, müsste nun diesen Parkplatz mit der Nr. 7 explizit in seinem Mietvertrag vereinbart haben. Falls das zutrifft, steht die Hausverwaltung in der Pflicht diesen Gordischen Knoten zu lösen. Du darfst solange standhaft deinen zugewiesenen Parkplatz verteidigen.

Ein generell anzuwendendes Prinzip, Wohnungsnummer stimmt mit Keller- und Stellplatznummer überein, ist nicht gesetzlich gestützt.

Es ist empfehlenswert sich von der Hausverwaltung eine Grundstücksskizze mit den Stellplätzen nebst deren Nummern aushändigen zu lassen.

Antwort
von TrudiMeier, 41

Nö, das kann der Vermieter halten wie er möchte. Natürlich kann er zu Whg. 10 auch Stellplatz 10 vermieten - oder eben 7, 8, 9 oder 27.  In deinem Mietvertrag steht allerdings, dass dir ein Stellplatz vermietet wurde, der nicht näher bezeichnet wurde bis du es hast ändern lassen und eine genaue Zuweisung hast. Steht im Mietvertrag des Nachbarn das gleiche, kann er sich natürlich mit seinem Auto überall hinstellen - bis auf den Parkplatz der dir nachträglich zugewiesen wurde. Voraussetzung ist allerdings, dass dein Vermieter überhaupt das Recht hat, einen Parkplatz explizit zuzuweisen.

Es ist allerdings für einen neuen Mieter schwer zu erkennen, dass er sich bei der Formulierung in seinem Mietvertrag überall hinstellen darf, bis auf Parkplatz Nr. X. Woher soll der wissen, dass genau dieser Parkplatz eine Zuweisung hat?

Antwort
von schleudermaxe, 24

Nein, muß nicht, so auch in vielen Anlagen, die ich kenne. Weder Keller- noch Bodenräume noch Stellplätze stimmen überein und es ist allein eine Angelegenheit des Vermieters, wie er es ordnet. Da es ein Haus, also keine WEG ist, ist der Vermieter ja auch für alle anderen und den neuen Bewohner zuständig und kann leicht entprechende Weisung erteilen.

Antwort
von Akecheta, 60

Diese Nummernzuordnungen müssen nicht identisch sein. Das Gleiche gibt es auch bei Kellerräumen.

Es kommt darauf an, wem der Stellplatz gehört bzw. welcher Eigentümer das Sondernutzungsrecht darauf hat.

Hat dein Vermieter kein Recht am Stellplatz-Nr. 7, kann er diesen natürlich auch nicht weitervergeben - ist ja klar.

Hat der das Recht daran, dann muss er dem neuen Mieter der Einheit Nr. 7 eben einen anderen Stellplatz, der in seinem Recht ist, zuweisen.


Antwort
von Reisekoffer3a, 45

Es zählt nur die Zuweisung vom Vermieter.

Wunschstellplätze sind also nicht möglich !

Antwort
von herja, 48

Der übliche Kleinkrieg, jeder will den Besten ....

Das kann doch nur die Hausverwaltung entscheiden ....

Kommentar von Akecheta ,

Die Hausverwaltung hat im Sondereigentum und bei Sondernutzungsrechten nichts zu entscheiden, außer sie hat dafür einen extra Auftrag vom Eigentümer.

Kommentar von Anschilas ,

Hatte damals der Hausverwaltung geschrieben, diese haben es mit dem Eigentümer geklärt und ich habe das oki zum Parkplatzwechsel bekommen.

Kommentar von schleudermaxe ,

... welches was bitte? Der Mietgegenstand befindet sich laut Frage in einem Haus und ist eine Mietwohnung. Eine Eigentumswohnung ist aber keine Mietwohnung, sie wird angemietet wie ein Einfamilienhaus, so jedenfalls Blank und Börstinghaus und andere und die gesetzlichen Vorgaben und auch der BGH.

Antwort
von WosIsLos, 43

Das ist Sache des Vermieters.

Er hat dir Nr. 7 eingeräumt und gut.

Da kann der neue Mieter Kopfstand machen, solange er will.

Antwort
von Frooopy, 56

Wenn dir kein konkreter Stellplatz zugewiesen wurde aber Anspruch auf einen hast, kannst du dir den nehmen der frei ist.

Kommentar von Akecheta ,

Quatsch.

Kommentar von Frooopy ,

Ich habe die Frage nicht richtig gelesen ok. Aber grundsätzlich ist meine Antwort nicht falsch. :o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community