Frage von Oliviamau, 47

Muss eine Seminararbeit eine Fragestellung enthalten?

Ich schreibe meine Seminararbeit über einen Schriftsteller, sowie speziell über ein bestimmtes seiner Bücher und vergleiche dieses auch mit der Verfilmung. Meine Arbeit enthält aber keine Fragestellung. Ist das ok oder ist eine Frage Pflicht?

Antwort
von Schachspieler17, 33

Hi,

das ist völlig in Ordnung. Einen Titel wird die Arbeit aber wohl haben? DIe Frage, die Du wohl im Sinn hast, ist eher eine These, richtig? In einer Seminar- und insbesondere Abschlussarbeit (These) ist es üblich eine solche These zu Beginn zu haben.

Allerdings ist diese nicht undbedingt als Frage formuliert. Und sollte das Thema der Seminararbeit klar formuliert sein, reicht das völlig aus.

Aber um sicher zu gehen, kannst Du Deinen Betreuer direkt anssprechen.

Kommentar von Oliviamau ,

Danke, ich werde ihn mal fragen

Antwort
von rainyday00, 26

Am besten fragst du mal bei dem Professor nach, bei dem du die Arbeit schreiben musst, aber soweit ich weiß gibt es schon immer eine zentrale Frage, der eine Seminararbeit zugrunde liegt. Du könntest ja immer noch eine Frage formulieren, so in die Richtung "Inwiefern stimmt Xs Verfilmung mit Ys Buch überein?" (natürlich noch besser ausformuliert :P)

Kommentar von Oliviamau ,

Der Vergleich ist nur ein Teil der Arbeit, es geht auch um das Leben des Autors, seine anderen Werke und die Zusammenhänge des Buches mit seinen anderen Werke. Darum tu ich mich schwer eine Frage zu formulieren.

Kommentar von rainyday00 ,

Hast du denn ne Ahnung was deine Kollegen so an Themen bzw. Fragestellungen ausgesucht haben? Zur Sicherheit, wie gesagt, am besten den Prof fragen.

Kommentar von Oliviamau ,

Nein, das weiß ich leider nicht. Es handelt sich um eine Seminarbeit fürs Gymnasium, nicht für die Uni. Ich werd mal mit meinem Lehrer reden. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten