Frage von DerJustinBieber, 62

Muss eine private (.de oder .com )Webseite ein Impressum haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von unpolished, 48

Wenn es reine private Seite ist, die zum Beispiel nur Familienbilder enthält, welche man so mit der Familie teilen will dann nicht. 

Ansonsten herrscht eine Impressum-Pflicht sobald man mit seiner Seite deutsches Publikum anspricht. 

Antwort
von Savix, 42

Von welcher Art Inhalt reden wir denn? 

Allgemein ist für eine Präsentationsseite (z. Bsp. für ein Online-Portfolio) kein Impressum nötig. 

Betreibst du einen Blog oder einen Shop, sieht das wieder ganz anders aus. Lies hier: https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html

Grüße, Savix

Kommentar von AalFred2 ,

Für jede für die Öffentlichkeit bestimmte Webseite ist ein Impressum vorgeschrieben.

Kommentar von Savix ,

Nein, das stimmt nicht.

Antwort
von funcky49, 24

Das kommt auf den Inhalt der Seite an. Manche Fragen dazu  sind gerichtlich noch nicht wirklich geklärt, ist z.B. ein Blog Impressum-pflichtig etc.?

Alles zum Thema kannst Du hier nachlesen, es gibt da auch einen kostenlosen Impressum-Generator.

https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html#a3

Antwort
von fabienne90swe, 36

Soweit ich weiß nicht. Darfst aber natürlich keine kommerziellen Ziele verfolgen.

Die Domainendung ist das letztendlich egal.

Antwort
von RuedigerKaarst, 2

Ich denke schon dass man, zumindest bei .de-Domains ein Impressum haben sollte.

Jeder kommt bei .de-Domains an die Adressaten.

https://www.denic.de/webwhois/

Daher würde ich keine .de-Domain haben wollen und lieber in Amerika hosten lassen, wo man auch noch mehr für sein Geld erhält.

www.hostmonster.com

Mit Gutscheinen, die man mit Google findet, wird es günstiger. 😉

Antwort
von kevin1905, 16

Definiere privat....

Kommentar von DerJustinBieber ,

Das ist eine sehr kluge Antwort von dir !

Ich verstehe Privat darunter, dass man kein Geld damit verdient.

Kommentar von kevin1905 ,

Das ist leider nicht ausreichend.

Wenn du dort journalistisch, redaktionelle Texte anbietest (Blog, Warentests, etc.) wärst du z.B. impressumgspflichtig, auch wenn du damit kein Geld verdienst.

Kommentar von DerJustinBieber ,

Danke !

Antwort
von Jochen1979, 8

Auf einer rein privaten Webseite brauchst du kein Impressum. Aber Vorsicht! Sobald du zum Beispiel Werbebanner (Google Adsense usw) einbaust, hast du auch eine Impressumspflicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von iPadboy, 32

Nach deutschem Recht musst du als als deutscher Betreiber der Seite auch ein Impressum angeben, da ansonsten hohe Abmahngebühren die Folge sind :)

Kommentar von DerJustinBieber ,

Wer könnte einen alles abmahnen und interessiert das einen Staatsanwalt überhaupt ?

Kommentar von kevin1905 ,

Staatsanwälte mahnen nicht ab.

Markenrechtsanwälte aber beim Thema Wettbewerbsrecht.

Antwort
von xdmartinhi, 35

ja sonst frag anwalt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten