Frage von NJR123, 49

Muss eine Katze ohne Freigang zu zweit gehalten werden?

Nur aus Interesse habe keine Katze

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XNightMoonX, 20

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern Einzeljäger. Die Einzelhaltung kann gerade bei jungen Tieren zu fehlendem Sozialverhalten und Verhaltensstörungen führen.
Und es gibt keine "Ausnahme-Katzen". Katzen, die andere Katzen nicht mehr akzeptieren, haben ein fehlendes Sozialverhalten. Katzen, die extrem aggressiv auf Artgenossen reagieren, haben eine Verhaltensstörung.

Katzen benötigen zudem einen Artgenossen, da sie sonst weder auf Katzen Art spielen, kuscheln, kommunizieren, noch sich richtig pflegen können.
Menschen können es nicht ersetzen, egal wie gut sie sich kümmern. Die Kommunikation zwischen Mensch und Katze, ist so ungleich wie Tag und Nacht.
Das ist nicht wie bei Menschen und Hunden.

Genau genommen ist die Einzelhaltung auch ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz Paragraph 2.

Kommentar von Blumenacker ,

...Einzelhaltung auch ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz Paragraph 2.

Da werden sich so ein paar Millionen Einzelkatzenhalter jetzt aber Gedanken machen müssen!

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 7

Katzen, auch solche mit Freigang sollten prinzipiell mindestens zu zweit gehalten werden, denn Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen, sei es zum Raufen, Spielen und Kuscheln.

Selbst Strassenkatzen leben in mehr oder weniger grossen Gruppen zusammen und wenn Du mal ne Katze alleine rumlaufen siehst, dann ist sie auf der Jagd, sei es nach Mäusen oder auch nem mitleidigen Menschen, wo für sie was zu futtern abfallen könnte, denn Katzen sind Einzeljäger.

Katzen, können einzeln gehalten werden, wenn sie älter sind und in den Freigang können, denn dann finden sie ihre Kumpels draussen. Allerdings sollten sie dann mindestens 1 Jahr alt sein und alle Impfungen haben und auch kastriert sein.

Katzen, die nur in der Wohnung gehalten werden oder Babykatzen sollten immer zu zweit gehalten werden, denn auch Katzen können sich tödlich langweilen, vor allem wenn sie längere Zeit alleine zu Hause bleiben müssen.

Antwort
von BrightSunrise, 26

Wenn man sie artgerecht halten möchte, ja! Aber auch Katzen mit Freigang haben gerne einen Artgenossen als Mitbewohner.

Allerdings gibt es auch Katzen, die partout nicht mit anderen Katzen verträglich sind. Das sind häufig desozialisierte Katzen.

Grüße

Antwort
von pizza666, 20

Beschäftige dich viel mit deiner Katze dann geht das auch. Kommt aber auch immer auf die Katze drauf an 

Antwort
von Hydroxo, 33

Wäre praktisch da sie sich sonst eher langweilen wird und es dem Tier auch nicht gut tut wenn sie immer alleine ist.

Antwort
von Nobody04, 22

Müssen nicht, wäre aber besser für die Katze wenn sie einen Spielkameraden hat.

Antwort
von Geisterstunde, 7

Es ist kein muss, ist aber sehr sinnvoll. Deshalb habe ich auch zwei Kater.

Antwort
von LordPhantom, 13

Ich kenne kein Gesetz, welches das behaupten würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten