Muss ein wiederspruch vorliegen gegen eine Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es reicht nicht für eine außerordentliche Kündigung. Wenn Du das aber so stehen lässt wirst Du kein ALG bekommen.

Ein Widerspruch würde nicht reichen. Eine Kündigung kann nur von einem Gericht für ungültig erklärt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Vertragsfirma wird ja wohl eine Anwesenheitsliste geführt. Also wäre ja zu belegen, dass du gearbeitet hast. Da du aber in der Probezeit bist, kann dir ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Da nützt es auch nichts dagegen anzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung