Frage von coyotede, 30

Muß ein Versender aus der EU (wenn er eine DE-Domain betreibt) bei einer Rücksendung ohne Angabe von Gründen auch die Rücksendekosten tragen?

Ich habe kürzlich Leuchten direkt bei einem Leuchtenhersteller im Internet bestellt. Der Shop hat eine DE-Domain, jedoch versendet der Anbieter aus den Niederlanden.

Ich habe zwei unterschiedlich große Leuchten zur Ansicht bestellt, wollte nun eine zurückschicken. Der Versender behauptet, dass ich die Rücksende-Versandkosten selbst tragen muß. Lt. deutschem Recht muß er meines Wissens die Rücksendekosten ab einem Warenwert von 40 EUR erstatten.

Weiß jemand wie das in den EU-Richtlinien geregelt ist? Gilt u.U. die Deutsche Regelung weil er eine DE-Domain verwendet? Danke.

Antwort
von grubenschmalz, 30

https://www.test.de/Onlineshopping-und-Versandhandel-Neue-Regeln-fuer-Widerruf-u...


die Händler dürfen Kunden nun immer die Kosten für die Rück­sendung der Ware auferlegen



Bis vor 2014 galt die 40 EUR-Grenze. Sprich, der Verkäufer ist im Recht. Du musst den Rückversand tragen.

Kommentar von coyotede ,

Danke.

Finde ich ja sehr ärgerlich, dass ein Shop eine DE-Domain beträgt und ich jetzt 15 EUR Versandkosten für den Rückversand tragen muß, nur weil ich damit gerechnet haben, dass die aus Deutschland versenden.

Kommentar von grubenschmalz ,

Der Anbieter muss das aber irgendwie vorher kenntlich machen. Vielleicht mal den ganzen Artikel dort lesen, den ich verlinkt habe.

Antwort
von LeCux, 29

Tja, das ist leider mal geändert worden:

http://www.shopbetreiber-blog.de/2014/02/07/verbraucherrechterichtlinie-hinsende...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community